Venedig Gondeln

SKR Reisemagazin: Reiseempfehlung

Europa erwandern


Zu Fuß durch faszinierende Landschaften

Wandern im Königreich

Im Norden Großbritanniens lockt Schottland mit Bergen, Seen und Küsten. Schon der Dichter Robert Burns setzte den Highlands ein poetisches Denkmal in seinem Gedicht „My Heart’s in the Highlands“, in dem er die Gebirge voll Schnee, die Schluchten und Täler, die schäumende See, die Wälder und Klippen sowie die Ströme und Felsen besingt. Jeder kann sich davon überzeugen, dass die Landschaft seit Burns Tagen nichts von ihrer Schönheit eingebüßt hat. Zu einer Erkundung der Highlands gehört unbedingt die berühmte Isle of Skye. Auch Schottlands erster Nationalpark „Loch Lomond & The Trossachs“ hat zahlreiche landschaftliche und kulturelle Höhepunkte zu bieten. Der Nationalpark lockt mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. So wachsen in den Hochlagen arktische Pflanzen, während prachtvoller Rhododendron in den Tälern gedeiht. Wilde Ziegen begleiten die Wanderer und mit etwas Glück kann man sogar einen Fischadler beobachten. Auch kulturgeschichtlich ist die Gegend rund um den Loch Lomond höchst interessant, finden sich hier doch Spuren von Skoten, Pikten und den ersten keltischen Heiligen aus Irland, die sich auf den Inseln im Loch Lomond ansiedelten. Ein Traum für Wanderer ist die englische Grafschaft Cornwall, die Heimat Rosamunde Pilchers und Daphne du Mauriers. Reizende Fischerdörfer wie Fowey, die malerische Künstlerstadt St. Ives, farbenprächtige Gärten, trutzige Burgen und der Küstenpfad entlang spektakulärer Klippen lassen eine Wanderung durch Cornwall zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Mediterrane Landschaften

Auf der „Stiefelspitze Italiens“, Sizilien, stellen die beiden gebirgigen Naturparks Madonie und Bosco di Frizza wahre Wanderparadiese dar. Berghütten inmitten der eindrucksvollen Natur des Inselinneren laden zum Übernachten ein und ermöglichen einen noch unmittelbareren Kontakt zur Landschaft. Unterwegs können mit der nötigen Fortune Stachelschweinen und Falken beobachtet werden und Wildorchideen säumen den Weg genauso wie malerische Dörfer mit ihren Kunstschätzen. Etwas nördlich von Sizilien liegt Calabrien mit dem Naturpark Pollino. Je nach Jahreszeit wandelt sich das Bild der Natur. Während im Frühjahr bunte Blumenwiesen, die blühende Macchia und die Blütenteppiche der Hochlagen die Szenerie bestimmen, erstrahlt im Herbst das Laub der Wälder in leuchtenden Farben. Wanderungen durch den Naturpark lassen sich ergänzen durch eine Bootsfahrt entlang der Steilküste mit ihren Inseln, Buchten und Meereshöhlen. Eingebettet in kleine Buchten und umgeben von schroffen Küsten und einem sanft hügeligen Hinterland liegen die fünf Dörfer der Cinque Terre. Die Wanderwege durch den Naturpark Cinque Terre, der zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde, führen durch Olivenhaine, Weinberge und einen Macchiawald. Bei Wanderungen durch Weinterrassen und auf Maultierpfaden kann man die Landschaft bei herrlichen Blicken auf den Golf von Genua genießen. Auch rund um den Golf von Neapel gibt es reizvolle Wanderziele wie z.B. die Kulturlandschaft rund um Sorrent. Der berühmte „Götterweg“ und der „über dem Meer schwebende“ Bergort Ravello sind zwei der Hautattraktionen der Region. Eine Erkundung Pompeis und Neapels mit seiner zum UNESCO-Welterbe ernannten Altstadt, lässt sich gut mit einem Abstecher auf die Insel Capri verbinden, die zum Wandern einlädt. Ein Muss auf Capri ist ein Bootsauflug zur „Grotta Azzura“ mit ihren faszinierenden Lichteffekten. Kreta ist charakterisiert durch weiße Berge, schroffe Schluchten und grüne Täler. Die reiche Vegetation macht besonders im Frühling eine Wanderung über die Insel zu einem besonderen Erlebnis für Botaniker und Pflanzenliebhaber. So gedeihen im Sirikari-Tal u.a. Orchideen und Platanen. Besonders im Herbst stellt der Nationalpark Samaria-Schlucht mit seinen rauschenden Wildbächen und bis zu 300 m hohen Steilwänden eine eindrucksvolle Kulisse für Wanderungen dar. Legendär ist die Wanderung auf dem Jakobsweg von St.-Jean-Pied-de-Port nach Santiago de Compostela, das im Mittelalter zu einem der wichtigsten Wallfahrtsstätten des Christentums zählte. Die traditionelle Pilgerstrecke gehört zu den ersten europäischen Kulturwegen. Unterwegs warten landschaftliche und kunsthistorische Schönheiten wie die Kathedralen von León und Santiago de Compostela.

Inseln im Atlantik

Etwas weiter nördlich liegt ebenfalls mitten im Atlantischen Ozean die Inselgruppe der Azoren. Auf der Hauptinsel Sao Miguel befinden sich u.a. die einzige Teeplantage Europas und die Vulkanregion Sete Cidades. Ein Höhepunkt einer jeden Azoren-Reise ist sicherlich eine Wal- und Delphinbeobachtung auf der Insel Pico. Mit etwas Glück können die faszinierenden Meeressäuger wie der Pottwal in freier Wildbahn beobachten werden.Die „Blumeninsel im Atlantik“ Madeira beherbergt eine Vielzahl an Pflanzenarten wie Hortensien und Azaleen. Vor der überall präsenten Kulisse des tiefblauen Meeres wechseln sich Lorbeer- und Eukalyptuswälder mit Hochebenen und Wasserfällen ab. Nach den Wanderungen laden natürliche Felsenschwimmbecken zur Erholung ein.

Der Berg ruft

Ein reizvolles Ziel für Wanderer sind auch die Alpen. Das Kloster Neustift ist der ideale Ausgangspunkt, um die Bergwelt Südtirols kennen zu lernen. Ehemalige Handelsstädte, versteckte Weiler und Bergbauernhöfe, leuchtende Almen und Zirbelkieferlandschaften wechseln sich in Südtirol ab. Jede Jahreszeit hat seine besonderen Reize wie z.B. die blühenden Bergwiesen im Frühling oder rebenreiche Weinstöcke im Herbst. Ein unvergessliches Naturerlebnis ist eine Wanderung in und durch die Alpen und Dolomiten. Bei organisiertem Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft lassen sich die beeindruckenden Gebirgsmassive mit ihrem immer wechselnden Bergpanorama unbeschwert genießen. Eine Wanderung der besonderen Art stellt eine Schneeschuhwanderung in Tirol dar. Mit Hilfe der breiten Schneeschuhe kommt man auch in schneereichem Gebiet noch gut voran und kann die Bergwelt zwischen Innsbruck und Brenner einmal auf eine ganz neue Art und Weise erkunden. Egal welches dieser europäischen Ziele man zu Fuß erkunden möchte, eines ist garantiert: Direkter Kontakt mit faszinierenden Landschaften.  

Autor: Stefan Zitzmann vom 18.01.2006


Weitere nützliche Reisetipps und Infos finden Sie hier:

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK