SKR Reisen GmbH

Höhepunkte

  • lebendige Metropole Mailand & geschichtsträchtiges Verona
  • UNESCO Weltkulturerbe: Santa Maria delle Grazie, Mantua & Altstadt von Verona
  • Besuch einer traditionellen Geigenbauwerkstatt in Cremona
  • Verkostung des berühmten Parmesankäse & Schinken in Parma
  • beeindruckende Pinakothek Brera

Das Besondere bei SKR

  • spannende Einblicke in einem typischen Mailänder Modeatelier
  • kleines Konzert im Baptisterium in Cremona
  • Besichtigung des Wahrzeichens Castello Sforzesco
  • gemütlicher Spaziergang durch das angesagte Navigli-Viertel
  • UNESCO Weltkulturerbe: Vorbild eine Idealstadt in Sabioneta

Auf dieser 8-tägigen Reise durch Oberitalien erleben Sie entspannt die verschiedenen Facetten der italienischen Kultur! Lassen Sie sich vom Flair der Metropole Mailand mitreißen und begeben Sie sich in Verona auf die Spuren des berühmtesten Liebespaars der Welt: Romeo und Julia. In einer Geigenbauwerkstatt tauchen Sie ein in die Welt von Stradivari und Amati, während Sie in Parma mit schmackhaften Spezialitäten verwöhnt werden. 

Jetzt anfragen

0221 93372 412

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr

Reisebeschreibung

Katalogseite zum Download
  • 1 Mailand Anreise • gemeinsames Abendessen
    IT_Italien_Mainalnd_Naviglio Grande canal _shutterstock_201883006_Mihai-Bogdan Lazar
    IT_Italien_Mainalnd_Naviglio Grande canal _shutterstock_201883006_Mihai-Bogdan Lazar

    Am Flughafen in Mailand werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel begleitet. An Ihrem freien Nachmittag haben Sie je nach Ankunftszeit Gelegenheit entspannt erste Eindrücke der Metropole zu sammeln. Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Ihrer Reiseleitung lernen Sie Ihre Mitreisenden und das Programm der nächsten Tage besser kennen. 3 Nächte in Mailand. (Fahrstrecke: ca. 70 km) (A)

  • 2 Mailand Pinakothek Brera • Castello Sforzesco • Navigli-Viertel
    Pinacoteca di Brera
    Pinacoteca di Brera

    Nach dem Willen der Kaiserin Maria Teresa d`Austria entstand 1776 der „Palazzo di Brera“. Sie genießen Ihr Frühstück und fahren dann mit der Metro in das heutige Museum mit einer außergewöhnlichen Kollektion an lombardischen und venezianischen Gemälden. Werke namhafter Künstler sind in der Pinakothek zu sehen, von denen eine Vielzahl nach der Auflösung kirchlicher Institutionen durch Napoleon II. hinzugefügt wurden. Staunen Sie über das „Abendmahl in Emmaus“ von Caravaggio oder die „Pietà“ von Giovanni Bellini. Anschließend besuchen Sie das Castello Sforzesco. Das zweite Wahrzeichen der Stadt, nach dem Dom, wurde 1521 durch einen Blitzeinschlag fast vollständig zerstört. Glücklicherweise haben sich die Mailänder jedoch Jahrzehnte später dazu entschlossen, die Festung aufwendig zu restaurieren. Spazieren Sie über den ehemaligen Exerzierplatz zu den beiden Innenhöfen, von denen der „Corte Ducale“ besonders prächtig ist. Daraufhin besuchen Sie die Kirche „Santa Maria delle Grazie“ (UNESCO Weltkulturerbe). Gleich zwei namhafte Künstler haben sich in dem Gotteshaus verewigt: Donato Bramante am Predigerpult, dem Kreuzgang sowie der antiken Sakristei und Leonardo da Vinci mit einer Freske zwischen dem Refektorium und dem alten Konvent der Kirche. Am späten Nachmittag erkunden Sie das angesagte Navigli-Viertel. Einst war Mailand von Flüssen und Kanälen durchzogen. Im 12. Jh. begannen die Menschen dann geniale technische Lösungen zu entwickeln, um die Stadt mit schiffbaren Wegen zu verbinden. Gerne erzählt Ihre Reiseleitung Ihnen mehr über die Entwicklung dieses Viertels. Wie wäre es mit einem Aperitif in einer der vielen Bars (nicht inkl.)? Fragen Sie Ihre Reiseleitung nach ihren persönlichen Empfehlungen. (Fahrstrecke: ca. 25 km) (F)

  • 3 Mailand Mailänder Dom • Galerie Vittorio Emanuele • Scala • Besuch eines Modeateliers
    IT_Italien_Mainalnd_Milan Cathedral Duomo_shutterstock_124191328_colores
    IT_Italien_Mainalnd_Milan Cathedral Duomo_shutterstock_124191328_colores

    Die heimliche Hauptstadt Italiens, Mailand, steht heute auf Ihrem Programm. Das Wahrzeichen der Stadt, der „Duomo di Milano“ wird als ein Meisterstück gotischer Architektur angesehen. Sowohl die Außenfassade als auch das Innere der fünf Kirchenschiffe zieren über 3.000 Statuen. Der damalige Herzog Gian Galeazzo Visconti hatte sich in den Kopf gesetzt, das prächtigste Gotteshaus der Welt bauen zu lassen und erteilte 1386 den Bauerlass. Auch heute noch ist die Kathedrale ein beeindruckendes Bauwerk, das Menschen aus aller Welt in seinen Bann zieht. Im Anschluss an Ihre Besichtigung schlendern Sie durch die imposante Galerie Vittorio Emanuele. Eine beeindruckende Glaskuppel überspannt die Galerie mit zahlreichen Cafés und exklusiven Boutiquen. Sie führt direkt zur „Piazza della Scala“ mit dem gleichnamigen berühmten Theater. Das „Teatro alla Scala“ zählt zu den bekanntesten Schauspielhäusern der Welt und ist tief verankert mit der italienischen Kultur. Verdi, Bellini, Rosini und Donizetti - alle vier großen italienischen Komponisten, begannen hier ihre Karriere. Im Jahr 1778 öffnete das Opernhaus seine Pforten und wurde 2004 komplett renoviert. Sie besuchen das benachbarte Museum der Scala. Dieses beherbergt zahlreiche Gemälde, Kostüme, Originalentwürfe zu Bühnenbildern sowie die verschiedensten antiken Musikinstrumente. Mailand ist weltweit als stadt der Mode bekannt und so tauchen auch Sie in diese Welt ein. In einem Modeatelier erhalten Sie aufregende Einblicke in die erstklassige Schneiderkunst. Erfahren Sie Wissenswertes über die traditionelle Handwerkskunst und lassen Sie sich von tollen Designs begeistern. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. In der aufregenden Metropole haben Sie alle Möglichkeiten: flanieren Sie durch die quirligen Einkaufsstraßen der Modestadt oder besichtigen Sie eines der zahlreichen spannenden Museen, wie das Ambrosiana oder die Villa Necchi. (Fahrstrecke: ca. 15 km) (F)

  • 4 Mailand - Pavia - Cremona Castello Visconteo • Kirche San Pier in Ciel d'Oro
    San Giorgio
    San Giorgio

    Nach den spannenden Tagen in der Großstadt Mailand fahren Sie heute nach Pavia. Die quirlige Universitätsstadt am Tessin lässt sich auf eine keltische Flusssiedlung zurück führen. Noch heute ist die ursprüngliche Stadtstruktur im Zentrum erkennbar. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung gehen Sie auf Erkundungstour und sehen zunächst das „Castello Visconteo“, der bedeutendste lombardische Schlossbau aus dem 14. Jh. Großzügige Bogengänge und Schwalbenschwanzzinnen zieren die prächtige Festung mit einer gepflegten Grünanlage. Vorbei am Dom im Stil der Renaissance, dem ältesten Rathaus der Lombardei aus dem 13. Jh., kommen Sie bis zur Krönungskirche „San Michele Maggiore“. Hier wurden die Langobarden und später ihre fränkischen Nachfolger in ihren Amtssitz erhoben. Diese besondere Rolle spiegelt auch die reich mit Skulpturen verzierte Kirchenfassade und das schöne Portalgewände wider. Ihr Weg führt Sie anschließend zur romanischen Kirche „San Pier in Ciel d'Oro“. Die kleinen, in der Fassade eingelassenen Keramikschüsseln sollten bei Sonnenuntergang das Licht reflektieren und so Gläubige beeindrucken. Sie haben Zeit für individuelle Erkundungen oder ein schmackhaftes Mittagessen (nicht inkl.), bevor Sie nach Cremona weiterfahren. 2 Nächte dort. (Fahrstrecke: ca. 140 km) (F)

  • 5 Cremona Palazzo del Comune • Konzert im Teatro Ponchielli • Besuch einer Geigenbauwerkstatt
    IT_Italien_Cremona_Violine_shutterstock_514697833_marino bocelli
    IT_Italien_Cremona_Violine_shutterstock_514697833_marino bocelli

    Die Stadt der Geigen, Cremona, liegt südöstlich von Mailand, an der Grenze zur Region Emilia-Romagna. Durch die berühmten Geigenbauerfamilien Amati, Guarneri, Bergonzi und Stradivari verbinden Musikliebhaber die Kleinstadt meist mit diesem Instrument. Bis heute wird die Kultur des Streichinstruments hier besonders gepflegt. Bevor Sie in diese Welt eintauchen, entdecken Sie die Stadt und das historische Zentrum: der prachtvolle „Palazzo del Comune“, der romanische Dom mit Elementen der Gotik, Renaissance und Barock und dem spitzen Kirchturm „Torrazzo“, das Theater Ponchielli sowie die backsteinerne „Loggia dei Militi“ (Außenansicht). Nachmittags lassen Sie sich im Baptisterium mit einem kleinen Konzert verzaubern. Danach können Sie einem Geigenbauer in einer lokalen Werkstatt bei seiner Arbeit über die Schulter schauen. Zudem weiß Dieser Ihnen Interessantes über die Kunst der Geigenherstellung zu berichten. Anschließend bleibt Zeit, das 2013 neu eröffnete Geigenmuseum mit einer beträchtlichen Sammlung an Streichinstrumenten zu besuchen (fakultativ, buchbar vor Ort). (Fahrstrecke: ca. 5 km) (F)

  • 6 Cremona - Parma - Verona Geburtshaus Arturo Toscanini • Parmaschinkenverkostung • Stadtrundgang Verona
    IT_Italien_Verona_roman_amphitheatre_Arena__shutterstock_92579917
    IT_Italien_Verona_roman_amphitheatre_Arena__shutterstock_92579917

    Bevor Sie nach Parma fahren, genießen Sie am Morgen zuerst Ihr Frühstück. Auch in Parma haben berühmte Komponisten wie Verdi ihre Spuren hinterlassen. Dies wird bei Ihrem Stadtrundgang deutlich. Das Geburtshaus Arturo Toscaninis und heutige Museum über den bedeutenden Orchesterleiter steht auf dem Programm, ebenso wie der „Palazzo della Pilotta“ mit den Theatern „Farnese“ und „Regio“ (Außenansicht). Rund 4.500 Zuschauer fanden in Ersterem Platz und bewunderten einst Seeschlachten und andere aufregende Geschichten. Aus Angst vor einem Brand wird das fast vollständig aus Holz gebaute Theater heute jedoch kaum noch genutzt. Der aus dem 11. Jh. stammende Dom und die dazugehörige „Basilika della Steccata“ überzeugen mit imposanten Fresken und einer von außen kaum sichtbaren, überdimensional hohen Kuppel. Bummeln Sie danach über die „Via Cavour“, die Flaniermeile Parmas, und durch die „Strada Farni“ mit verlockenden Geschäften und typischen Spezialitäten aus Parma. In den Hügeln um Langhirano, außerhalb von Parma, wird der namhafte Schinken der Umgebung produziert. Bei einem kleinen Imbiss sind Sie eingeladen diese Delikatesse sowie den traditionellen Parmesankäse zu verkosten. Buon appetito! Gegen Nachmittag treffen Sie in der Stadt von Romeo und Julia ein und staunen bei einer Stadtführung über Verona und insbesondere ihre Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe). Die „Arena di Verona“ ist eine einmalige Sehenswürdigkeit und neben dem Kolosseum in Rom, das größte, noch erhaltene Amphitheater. Mehr als 25.000 Menschen finden dort bei verschiedensten Veranstaltungen sowie während der jährlichen Sommeropernsaison Platz. Im Anschluss gehen Sie weiter zum weltberühmten Balkon der Julia, der sich in einem keinen Innenhof versteckt. Was ist dran an dieser tragischen Geschichte? Gerne berichtet Ihnen Ihre Reiseleitung dazu. Nach einem Spaziergang zum „Castelvecchio“ mit einem herrlichen Blick auf den Fluss Etsch, haben Sie Zeit Verona auf eigene Faust zu entdecken. Genießen Sie einen typisch italienischen Kaffee auf der „Piazza Brà“ mit einmaligem Blick auf die Arena und das lebhafte Treiben. Oder besichtigen Sie das Haus der Julia oder die „Arena di Verona“ von innen (fakultativ, buchbar vor Ort). Bevor es am Abend zurück ins Hotel geht, empfiehlt sich ein Abendessen in einem der kleinen Restaurants der Stadt. Sprechen Sie gerne Ihre Reiseleitung dazu an, Sie gibt Ihnen Ihre persönlichen Empfehlungen. 2 Nächte im Raum Verona. (Fahrstrecke: ca. 195 km) (F)

  • 7 Verona - Mantua - Sabioneta - Verona Palazzo Ducale • Sabioneta • gemeinames Abendessen
    IT_Italien_Mantua _Palazzo Ducale on Piazza Castello _shutterstock_454408003_Federica Violin
    IT_Italien_Mantua _Palazzo Ducale on Piazza Castello _shutterstock_454408003_Federica Violin

    Heute fahren Sie nach Mantua in der gleichnamigen Region. Die Flüsse Po, Oglio und Mincio prägen das Landschaftsbild und machen vor allem die Provinzhauptstadt fast zu einer Insel. Einst herrschte hier die Herzogfamilie Gonzaga, welche die Interessen der Habsburger Kaiser vertraten. Paläste, Kirchen und Schlösser säumen das schmucke Mantua (UNESCO Weltkulturerbe). Sie spazieren über die „Piazza Sordello“, sehen unter anderem die Kathedrale von St. Peter und staunen im „Teatro Scentifico Bibiena“ über den eleganten Innenraum. Der „Palazzo Ducale“ steht daraufhin auf Ihrem Programm. Dieser gilt als einer der prächtigsten mittelalterlichen Paläste Europas. Ein Labyrinth aus 34.000 m² mit mehreren Gebäuden, 500 Sälen und Korridoren sowie 15 Innenhöfen umfasst der Museumskomplex. Danach geht es nach Sabioneta, das im 16. Jh. von den Herzogen des italienischen Adelsgeschlechts Gonzaga erbaut wurde. Eine sternförmige Mauer umschließt die Stadt und macht Sabioneta zu einem frühen Vorbild für eine Idealstadt (UNESCO Weltkulturerbe). Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Ihrer Reiseleitung und Ihren Mitreisenden können Sie die vergangenen, eindrucksvollen Tage Revue passieren lassen. (Fahrstrecke: ca. 135 km) (F/A)

  • 8 Verona Rückreise
    IT_Italien_Verona_Fluss an einem sonnigen Tag_shutterstock_117860974_Dudarev Mikhail
    IT_Italien_Verona_Fluss an einem sonnigen Tag_shutterstock_117860974_Dudarev Mikhail

    Nach dem Frühstück erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen Verona und von dort Ihr Rückflug nach Hause. (Fahrstrecke: ca. 10 km) (F)

  • Ort

    Hotel

    Sterne *

    Nächte

    Mailand
    Hotel Crowne Plaza Milan Linate
    ★★★★
    3
    Wohnen im Hotel Crowne Plaza Milan Linate

    Freuen Sie sich auf Ihren Aufenthalt im Hotel Crowne Plaza Milan Linate. Das moderne 4-Sterne-Hotel bietet Ihnen neben den zwei Restaurants und der Bar „La Galleria“ ein hoteleigenes Fitness-Center. Auf der Terrasse des Hotels Crowne Plaza Linate können Sie nach einem ereignisreichen Tag entspannen und den Abend gemütlich ausklingen lassen. Ein kostenfreier Shuttle bringt Sie zu festgelegten Zeiten zur Metrostation San Donato. Neben kostenlosem WLAN verfügen alle 436 Zimmer des Hotels über eine Klimaanlage, einen Sat.-TV, eine Minibar, einen Safe, einen Schreibtisch sowie ein eigenes Bad/WC. 

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Bar
    • zwei Restaurants
    • Fitnessraum
    • kostenloses WLAN
    Zimmerausstattung
    • Klimaanlage
    • Sat.-TV
    • Schreibtisch
    • Safe
    • Minibar
    • Bad/WC
    Cremona
    Hotel Impero
    ★★★★
    2
    Wohnen im Hotel Impero

    Ihr Hotel Impero befindet sich im mittelalterlichen Zentrum von Cremona. Von hier aus können Sie bequem zu Fuß die Stadt erkunden, denn nur knapp 300 Meter trennen Sie von dem Dom und dem Violinen-Museum. Neben der zentralen Lage bietet Ihnen das 4-Sterne-Hotel einen hellen Frühstücksraum, eine Bar und einen kleinen Fitnessbereich. Jedes der 51 klassisch eingerichteten Zimmer ist mit Klimaanlage, Minibar, TV, Safe und kostenlosem WLAN ausgestattet.

    Hotelausstattung
    • Bar
    • Wellnessbereich
    • kostenloses WLAN
    Zimmerausstattung
    • Klimaanlage
    • Minibar gegen Gebühr
    • TV
    • Safe

    Galerie

    Castel d’Azzano
    Hotel Villa Malaspina
    ★★★★
    2
    Wohnen im Hotel Villa Malaspina

    Die elegant restaurierte Villa Malaspina liegt in der kleinen Gemeinde Castel d'Azzano. Nur etwa 9 km von Verona entfernt, bietet Ihnen die Villa Malaspina einen ruhigen Rückzugsort. Die Residenz aus dem 15. Jahrhundert verfügt neben einem Restaurant und einer Lounge-Bar auch über einen überdachten Swimmingpool und einen Wellnessbereich. Die 67 geräumigen und klassisch eingerichteten Zimmer verfügen über Klimaanlage, Heizung (15.10.-15.04.), Minibar, Sat.-TV, Safe und kostenloses WLAN.

    Hotelausstattung
    • Restaurant
    • Bar/Lounge
    • Schwimmbad (überdacht)
    • Wellnessbereich
    Zimmerausstattung
    • Klimaanlage
    • Heizung (15.10.-15.04.)
    • Minibar gegen Gebühr
    • Sat.-TV
    • kostenloser Safe
    • kostenloses WLAN

    Galerie

    * Landeskategorie Änderungen vorbehalten

Termine & Preise

Vielen Dank für Ihr Interesse, jedoch führen wir 2019 auf dieser Reise keine weiteren Termine mehr durch. Neue Termine für das Jahr 2020 sind in Kürze wieder verfügbar!
Inklusive:
  • kleine Gruppe mit max. 14 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 5 Gästen
  • Flug (Economy) nach Mailand (MXP) und zurück von Verona (VRN) (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif. Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich.
  • SKR-Gruppentransfer vom Flughafen Mailand zum Hotel und zurück; Wartezeiten möglich.
  • 7 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC wie beschrieben
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • zusätzliche lokale Gästeführungen in mehreren Städten
Weitere optionale Leistungen:
  • Gerne buchen wir Ihnen vor Reisebeginn für die An- und Abreise zum Flughafen ein Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn (2. Klasse) oder einen Anschlussflug von vielen deutschen Flughäfen gegen Aufpreis hinzu. Wenn Sie dies wünschen, rufen Sie uns gerne an!
Nicht Inklusive:
  • Im Hotel Villa Malaspina wird eine Bettensteuer (entspricht Kurtaxe) von 1,00 € p.P./Nacht erhoben. Diese zahlen Sie vor Ort.

Galerie

Dies könnte Sie auch interessieren

(34)

6 Tage Standortreise

Verona

ab 1.399 € (inkl. Flug)

zur Reise
(34)

8 Tage Standortreise

Umbrien

ab 1.549 € (inkl. Flug)

zur Reise
(55)

8 Tage Standortreise

Sardinien

ab 1.379 € (inkl. Flug)

zur Reise
(404)

8 Tage Rundreise

Sizilien

ab 1.399 € (inkl. Flug)

zur Reise

0221 93372 412

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr

Neue Reise
Noch keine oder zu wenige Gästebewertungen vorhanden. Entweder ist die Reise neu entwickelt oder hat wesentliche Leistungsänderungen zum Vorjahr.

Mailand & Verona

Reisenummer: ITRMAV