Faszinierende und gigantische Tempelanlage

Exotische Formen erheben sich aus dem Dschungel und faszinieren Besucher aus der ganzen Welt: Angkor Wat ist eine der größten und die wohl berühmteste Tempelanlage von ganz Südostasien. Entstanden in der Blütezeit der Khmer ist Angkor Wat so erbaut worden, dass Betrachter von allen Punkten aus einen besonders guten Blick auf die Anlage erhalten. Noch immer liegen viele Hintergründe für den Bau von Angkor Wat im Dunkeln. Doch eines steht fest: Die Tempel im tropischen Dschungel von Kambodscha sind ein Erlebnis für sich und können mit keiner anderen Sehenswürdigkeit der Region verglichen werden. Besuchen Sie den mystischen Sitz der Götter, welcher sich im Zentrum von Angkor Wat befindet und tauchen Sie in die Geschichte und die Kultur von Kambodscha ein!

Angkor Wat: Die Macht der Khmer

Die Geschichte von Angkor Wat ist direkt mit der Geschichte über die Blütezeit der Khmer verbunden, da durch den Reichtum der Khmer der Bau dieser faszinierenden Tempelanlage überhaupt erst möglich wurde. An der tropischen Flussebene in Kambodscha gibt es nur einmal im Jahr eine Regenperiode – doch für den produktiven Reisanbau werden zwei Bewässerungen jährlich benötigt. Aus diesem Grund haben Spezialisten der Khmer schon früh eine technisch hoch entwickelte Bewässerungstechnik entwickelt, die zu einer größeren Menge an Nahrung und zu einem damit verbundenen Reichtum führte.

Diese Blütezeit der Khmer führte zum Bau von Angkor Wat zwischen 1113 bis 1150 n. Chr. Erbauer der gigantischen Tempelanlage war König Surayavarman I. In dem Bau der Tempelanlage zeigen sich die Perfektion und die künstlerische Begabung des kulturell hoch entwickelten Volkes. Angkor ist übrigens mit Stadt oder königliche Stadt zu übersetzen. Wichtig ist auch, dass die Khmer aus dem Norden kamen und viele hinduistische Traditionen mitbrachten – zwar hielten sie sich nicht streng an das Kastensystem im Hinduismus, doch die strenge gesellschaftliche Hierarchie wurde übernommen. In dieser Hierarchie sind weder Architekten noch Planer von Bedeutung, sodass aus diesem Grund keine Namen der Architekten von Angkor Wat bekannt sind. Vielmehr stand in der Kultur der Khmer ein König an der Spitze einer bäuerlichen Gesellschaft und dieser König nahm im Tempel Angkor Wat verschiedene Identitäten von Göttern an. Mehr über dieses exotisch anmutende Gesellschaftssystem offenbart aber ein Besuch in Angkor Wat.

  • Angkor Wat Tempel
    Angkor Wat Tempel
  • Mönche in Angkor Wat
    Mönche in Angkor Wat

Die wichtigsten Informationen über Angkor Wat

Die Bauweise von Angkor Wat hängt mit der hinduistischen Mythologie zusammen, die somit für ein Verständnis besonders wichtig ist. In dieser Mythologie geht es um den Spiegel des Kosmos: Die Welt lässt sich als Viereck bezeichnen, welches von hohen Gebirgsketten umgeben ist. In der Mitte thronen auf dem Berg Neru die Götter, das Meer befindet sich weit außerhalb und besitzt ebenfalls eine mystische Bedeutung. Angkor Wat ist somit eine direkte Spiegelung dieses Weltbildes, da der Tempel im Mittelpunkt der Anlage fünf Türme umfasst und dieser der Sitz der Götter ist. Die Tempelanlage wurde dabei dem Gott Vishnu gewidmet. In diesem Tempel im Mittelpunkt von Angkor Wat nahm auch der König der Khmer eine göttliche Identität an, die sehr gut zum herrschenden Weltbild aus der hinduistischen Mythologie passt. Da es noch viele weitere Tempelanlagen der Khmer in dieser Region gibt, ist Angkor Wat zwar die imposanteste Anlage – doch für ein genaueres Verständnis der damaligen Kultur ist ein Besuch der weiteren Tempelanlagen empfehlenswert. 

Gezielte visuelle Effekte in Angkor Wat

Erwähnenswert ist auch, dass die gesamte Tempelanlage Angkor Wat meisterhaft geplant und konstruiert wurde. Denn in Angkor Wat wurde nichts dem Zufall überlassen: Beispielsweise wurde jede einzelne Treppenreihe so ausgerichtet, dass der Betrachter stets den besten Überblick auf die Anlage erhält. Dafür steigen die Maße aller Treppenstufen proportional an, damit der optischen Verkürzung des Betrachters perfekt entgegengewirkt wird.

  • Angkor Wat Komplex
    Angkor Wat Komplex
  • Angkor Wat Komplex
    Angkor Wat Komplex

Kunstvolle Steinmetzarbeiten

Bei Ihrem Besuch in Angkor Wat werden Sie feststellen, dass ein Viereck die grundlegende Form der Tempelanlage darstellt. Neben dem überwältigenden Blick auf die Anlage an sich sind aber auch die kunstvollen Steinmetzarbeiten von Bedeutung. Diese bilden verschiedene Geschichten ab, beispielsweise Abbildungen aus der Hindu-Mythologie, erfolgreiche Schlachten des Königs Suryavarman II und Motivreihen, die ein wenig an die Verzierungen der Kathedralen in Europa erinnern. Die kunstvollen Verzierungen und Bilder üben mit ihren exotisch anmutenden Geschichten einen besonderen Reiz auf Besucher aus. Interessant ist auch, dass die einzelnen Bilder vor allem auf Verständlichkeit ausgerichtet waren, damit die Tempelgänger wirklich erkannten, was genau abgebildet ist und was mit diesen Bildern zum Ausdruck gebracht werden soll.

Tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit

Vor einem Ausflug nach Angkor Wat sollten Sie das dort herrschende tropische Klima in Ihrer Reiseplanung beachten, damit Sie die beeindruckende Tempelanlage wirklich vollkommen genießen können. In Kambodscha gibt es keine vier Jahreszeiten, wie es in Europa üblich ist, vielmehr unterteilt sich das Klima nur in zwei Jahreszeiten: Die Regen- und die Trockenzeit. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober und ist mit sehr hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit verbunden, die bei mehr als 90 Prozent liegen kann. Von Dezember bis April herrscht die Trockenzeit in Kambodscha und damit auch in Angkor Wat – diese Monate sind die beste Reisezeit in die Region. Da es während der Trockenzeit in Angkor Wat ein wenig voll werden kann, lohnt sich auch die Überlegung gegen Ende der Regenzeit eine Reise zu unternehmen. 

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

15 Tage Rundreise

(36)
Kambodscha

Höhepunkte

ab 2.149 € (inkl. Flug)

zur Reise

14 Tage Rundreise

(9)
Laos & Kambodscha

Mit Flair

ab 2.979 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 Tage Rundreise

(22)
Thailand, Laos & Kambodscha

Die ausführliche Reise

ab 2.799 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 479

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr