Die weichen und runden Bewegungen des Qi Gong bringen Körper, Atem und Geist ins Gleichgewicht. In den einfach zu erlernenden Übungsformen werden äußere Bewegung und innere Ruhe harmonisiert. Abgerundet werden die Übungen durch meditatives Gehen und „Stilles Qi Gong“ nach Großmeister Zhi-Chang Li. Gelenke, Sehnen und Muskeln werden geschmeidig. Damit können Blockaden – auch energetische – gelöst werden. Zu den klassischen Übungsreihen zählen die „Acht Brokate“ und das „Qi Gong der fünf Elemente“.

Geplanter Kursablauf:
- Am Anreiseabend finden die Begrüßung und die Vorstellung des Wochenprogramms statt.
- 9.45 – 12:00 Uhr: Wecken der Körperenergie mit Meridiandehnung. Die erholsamen Wirkungen von Qigong-Übungen lassen sich bestens mit weiteren entspannenden Techniken, wie dem meditativen Gehen verbinden. Damit wird frische, neue Energie geschöpft. Es fördert in besonderer Weise die Sauerstoffaufnahme und den Fluss der Energie. Der Körper wird gereinigt und frisch aufgetankt.
- 17:15 - 18:30 Uhr: Qi Gong und innere Einkehr 
- Stille Übungen – Innere Energie vermehren, sammeln und bewahren. 
- Stille Übungen betonen die Atemregulierung, das Eintreten in einen tiefen, inneren Zustand, die Bewahrung des Geistes und das Öffnen des Herzens. 
- Fünf-Tore-Atmung: Bei dieser Übung leiten wir den Atem gedanklich auf bestimmten Bahnen durch den Körper. Sie stärkt die Herz- und Nierenenergie.
Energy-Shake, Schüttelmeditation: Die aus der Entspannung und Stille entstehenden Bewegungen entwickeln die Fähigkeit, verbrauchte Energie aus unserem Körper herauszuleiten. Dies stärkt unsere Lebensenergie.
Der Kurs endet am Tag vor der Abreise.

Was ist mitzubringen:
- Bequeme und wetterfeste Kleidung, die Hose sollte weit sein.
- Qi Gong kann barfuß, in Sportschuhen oder auf Socken gemacht werden.

Alle Übungen sind so angelegt, dass sie mühelos auch von Teilnehmern ohne oder mit wenig Qigong-Erfahrung durchgeführt werden können.

Kursleiter: Peter Holthausen

Als ausgebildeter Qi Gong-Lehrer (u. a. Laoshan-Zentrum in China) leitet er seit 1999 Kurse. Diese beinhalten traditionelles Qigong, meditatives Gehen und Atemmeditationen. Schwerpunkte seiner Tätigkeit als Heilpraktiker in Hamburg sind die chinesische Medizin, Faszientherapie und Hypnose. Zudem arbeitet er als Referent der Traineraus- und Fortbildung sowie als Trainer im Gesundheitsbereich (Herzsport).

0221 93372 409

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr