Bali, Küste

SKR Reisemagazin: Bali

Impfungen Bali


Strand Kuta, Bali

Wenn die Bali Reisen kurz bevorstehen und Sie sich fragen: „Welche Impfungen brauche ich?“, können wir von SKR Ihnen mit diesem Beitrag alles Wichtige, das Sie beachten müssen erklären. Sie erfahren gegen welche Krankheiten Sie während eines Besuches der wunderschönen Insel Indonesiens geimpft sein müssen. Freuen Sie sich also bestens vorbereitet die bunte Vielfalt Balis, mit der lebensfrohen Kultur, den Traumstränden sowie spektakulären Landschaften, zu entdecken!

Um auf die indonesische Insel einzureisen, benötigen Sie keine Nachweise von Impfungen (Stand Dezember 2017). Wenn Sie sich jedoch bis zu 6 Tage vor der Einreise in einem Gelbfieber-Gebiet aufgehalten haben, müssen Sie einen Nachweis einer gültigen Impfung vorzeigen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, dass Sie Ihre Standartimpfungen überprüfen und diese gegebenenfalls auffrischen lassen. Zu diesen Impfungen gehören die folgenden:

  • Polio, Diphtherie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Mumps, Masern, Röteln (MMR)
  • Influenza und Pneumokokken.

Weiterhin empfehlen wir Ihnen, sich gegen Tollwut impfen zu lassen, da auf Bali ein Mangel an Impfstoffen für eine nachträgliche Impfung herrscht. So können Sie, für den Fall, dass Sie von einem tollwütigen Tier gebissen wurden, nicht von der der tödlichen Erkrankung angesteckt werden. Achten Sie bitte darauf, dass Ihnen keine Auffrischungsimpfung gegen Tetanus und Hepatitis A fehlt. Letzteres wird über verunreinigtes Wasser und Lebensmittel übertragen. Weiterhin gilt Typhus als eine Standartimpfung für Südostasien-Reisende. Ratsam ist es einen aktiven Impfschutz gegen Cholera zu besitzen, auch wenn es glücklicherweise seit längere, keine Ausbrüche der Krankheit bekannt sind.

SKR kann keine weiterführende Impfberatung geben, da hierzu eine medizinische Ausbildung Voraussetzung wäre. Wenden Sie sich für finale Angaben also bitte an einen Impfberater (z.B. Ihren Hausarzt)!

Denguefieber:

An diesem Fieber erkranken zunehmend Menschen in Indonesien und gilt als die häufigste Tropenkrankheit unter den Touristen auf Bali Reisen. Leider gibt es bisher keine Impfungen, weshalb Sie sich sehr gut vor Mückenstichen schützen sollten, da Moskitos diese Krankheit übertragen können.

Malaria:

Allgemein herrscht in Bali kein großes Risiko, an Malaria zu erkranken. Dennoch bedeuten kurze Ausflüge auf die östlichen Inseln Indonesien, wie Lombok oder Sumatra, ein größeres Risiko der Ansteckungsgefahr. Insbesondere während der Regenzeit sollten Sie als vorbeugende Maßnahme eine Malaria-Prophylaxe durchführen. Setzten Sie sich bitte daher frühzeitig mit einem Reisemediziner in Verbindung. Auch Malaria wird von Mücken verbreitet, weshalb Sie sich an die Schutzmaßnahmen halten sollten. Empfohlen ist, neben dem Tragen von körperbedeckender Kleidung, das wiederholte Auftragen von Anti-Mücken-Sprays und-Cremes. Insbesondere in den Abend- und Nachtstunden verhindern Sie somit Moskitostiche. In vielen Hotels besitzen die Zimmer ein Moskitonetz und/oder eine Klimaanlage.

Informieren Sie bei gesundheitlichen Problemen bitte direkt Ihren Reiseleiter und andere Gäste!

 

Wenn Sie noch an weiteren Gesundheitstipps für Ihre Bali Reisen interessiert sind, schauen Sie doch mal hier vorbei!

Wir von SKR freuen uns, Ihnen unserer beliebten Bali Reisen vorzustellen, die ausschließlich in kleinen Gruppen von maximal 12 Gästen durchgeführt werden. Unsere Gäste verreisen mit einem erfahrenen, deutschsprachigen Reiseleiter, der sie sicher über die Insel führt und bei Fragen stets behilflich ist. Mit einer kurzen ärztlichen Vorbereitung, in der Sie Ihre Standartimpfungen überprüfen und eine Prophylaxe durchführen, können Sie die Balie Reisen mit SKR genießen!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Bali? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK