Provence: Lavendelblüten

SKR Reisemagazin: Provence

Strom Provence


Innenhof Provence, Frankreich

Ursprünglich verfügte Frankreich über reiche Kohlevorkommen, die Kohleförderung erreichte jedoch bereits 1958 mit der Förderung von 60 Millionen Tonnen ihren Höhepunkt. 2004 schloss mit La Houve in Lothringen die letzte Kohlegrube Frankreichs. Kohle wird heute vor allem aus Australien, den USA und Südafrika importiert.

Kernenergie ist die dominierende Energiequelle in Frankreich. Ihr Anteil am Primärenergieverbrauch belief sich in den Jahren 2010-2012 auf rund 40%.

Erneuerbare Energieträger spielen in Frankreich bisher nur im Bereich der Wasserkraft eine Rolle, die Nutzung der Windenergie und Photovoltaik wurden erst in den letzten Jahren politisch gefördert.

In Frankreich sind 230 V üblich. Geräte mit einem „Eurostecker“ benötigen keinen Adapter. Für alle anderen Geräte wird die Mitnahme eines Adapters empfohlen.

Die Steckdosen gehören zum „Typ E“. Sie haben zwischen den Stromkontakten noch einen Erdungsstab. In der Regel haben Flach- und Schukostecker hier keine Probleme. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt einen Universaladapter mit.

Wenn Sie die Provence selbst kennenlernen möchten und die Traumhafte Region persönlich in angenehm kleiner Reisegruppe erkunden wollen, dann sehen Sie mal hier!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Frankreich? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK