Chinesische Mauer

SKR Reisemagazin: China

Die beste Reisezeit für China


China, Verbotene Stadt

China, das Land der Mitte, ist bekannt für Kaiserstädte, kleine Dörfer, grandiose Landschaften und spektakuläre Städte wie Peking, Shanghai oder Hong Kong. Die Metropolen bieten zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine atemberaubende Architektur.

Chinas Klima lässt sich wegen der Größe und Ausbreitung des Landes nur sehr schwer vereinheitlichen.

Im Norden und Nordosten Chinas herrscht kontinentales Klima. Die Sommer sind hier heiß (30 °C) mit hoher Luftfeuchtigkeit. Der Winter hingegen sehr kalt, aber mit wenig Niederschlag. Je weiter nördlich man kommt, desto mehr sinken die Temperaturen. Auch im Sommer ist es hier etwas kühler.

Im Westen von der Takla Makan bis nach Peking herrscht Wüstenklima. Dieses ist durch fast nicht vorkommende Niederschläge gekennzeichnet. Die Winter sind trocken und kalt, die Sommer trocken und heiß. Die Tages- und Nachttemperaturen schwanken hier extrem.

Zwischen Peking und dem Yangtse im Osten hat der Monsun Einfluss auf das chinesische Klima. Die Winter sind kühl, zum Teil mit Temperaturen bis auf den Gefrierpunkt, aber mit wenigen Niederschlägen. Im Sommer ist es heiß, durch die vielen Monsunniederschläge ist auch oft recht schwül.

Im gebirgigen, inneren China sind die Winter sehr kalt aber trocken, die Sommer warm mit gelegentlichem Niederschlag.

Der Süden Chinas hat ein tropisches Klima. Im Sommer wird es hier am heißesten und es gibt den meisten Niederschlag des Landes (v.a. zwischen April und Oktober). Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch und zusammen mit der Hitze schwer zu ertragen. Im Sommer muss man im Süden Chinas mit Taifunen rechnen. Die Winter sind sehr mild.

Der Südwesten Chinas ist gebirgig, daher ist es insgesamt etwas kühler. Im Sommer sind die Temperaturen sehr angenehm, die Hochlagen haben jedoch recht viel Niederschlag. Auch die Winter sind mild und trocken. Je höher, desto kälter – in höheren Lagen kann es auch Frost und Schnee geben.

Die beste Reisezeit für China

Die beste Reisezeit für China ist nicht leicht zu bestimmen. Im Sommer herrscht in weiten Teilen des Landes drückende Hitze, im Winter wiederum werden die Gebirge und das Gebiet nördlich des Yangtse von eisiger Kälte bestimmt. Für eine Rundreise bieten sich daher am besten die Übergangszeiten Mai/Juni und September/Oktober an.

 

Haben Sie Interesse an China und seiner beeindruckenden Kultur und Landschaft. Reisen Sie nach China und besuchen Sie das Land des Teeanbaus. Finden Sie hier einen spannenden Artikel zu Teeanbau weltweit.


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu China? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK