Bucht in Thailand

SKR Reisemagazin: Thailand

beste Reisezeit für Thailand


Statuen, Thailand

Thailand, das „Land des Lächelns“, zwischen dem pulsierenden Bangkok und dem Golden Dreieck im Norden begeistern subtropische Fluss- und Berglandschaften, schwimmende Märkte und faszinierende Tempelanlagen. Nicht zu vergessen, die schmackhafte Thai-Küche!

Das thailändische Klima ist beeinflusst vom Monsun. Im Norden herrscht ein wechselfeuchtes, tropisches Savannenklima. Im Winter ist es hier mild und trocken mit zum Teil nur 13 °C im Januar. Von März bis Mai ist Sommer. Dieser ist heiß und trocken mit bis zu 35 °C. Danach folgt von Juni bis Oktober eine Regenzeit mit heftigem Niederschlag und hohen Temperaturen.

Im Süden Thailands herrscht tropisches Monsunklima. Die Temperaturen sind hier ganzjährig relativ gleichbleibend und sinken kaum unter 22 °C. Auch Niederschläge gibt es das ganze Jahr. Ganz südlich wandert das Klima sogar in ein tropisches Regenwaldklima mit hohen Temperaturen und sehr viel Niederschlag.

Die beste Reisezeit für Thailand

Die beste Reisezeit für Thailand ist November bis März. Die Temperaturen liegen zwischen 25 und 30 °C und die Niederschläge sind gering.

 

Möchten Sie Thailand in kleiner Gruppe selbst kennenlernen? Falls Sie alleine verreisen, sind Kleingruppen optimal. Lesen Sie hier Expertentipps für den Urlaub alleine.


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Thailand? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK