Elefant vor dem Kilimanjaro

SKR Reisemagazin: Tansania

Impfungen Tansania


Elefant Kilimanjaro, Tansania

Die medizinische Versorgung in Tansania variiert von zufriedenstellend bis problematisch (auf dem Land). Wir empfehlen Ihnen dringend, eine Auslandskrankenversicherung mit Rückholversicherung abzuschließen. Ärztliche Behandlungen und Medikamente sind vor Ort zu zahlen. Die entsprechenden Quittungen legen Sie dann nach Ihrer Rückkehr der Versicherung zur Erstattung vor. Bitte nehmen Sie nur frisch zubereitetes gekochtes Essen und Obst nur geschält zu sich. Meiden Sie Salate, frische Milchprodukte und Eiswürfel. Wenn Sie Ihr Mittagessen „auf eigene Faust“ aussuchen wollen, kaufen Sie es dort, wo viele andere Menschen ihre Mahlzeit zu sich nehmen. Das ist das beste Indiz für gutes Essen. Geben Sie bei gesundheitlichen Problemen bitte auch Ihrer Reisebegleitung Bescheid. Bedenken Sie bitte auch, dass sich in den Tropen selbst kleine Verletzungen leichter entzünden und behandeln Sie diese entsprechend sorgfältig. Wenn Sie unter einer chronischen Erkrankung leiden, sollten Sie Arzneimittel, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, in ausreichender Menge mitnehmen. Stellen Sie sich eine kleine Reiseapotheke zusammen, die neben ausreichendem Sonnen- und Insektenschutzmittel mindestens auch Kopfschmerztabletten, Desinfektionsmittel, Verbandszeug, Elektrolytlösung und ein Darmtherapeutikum enthalten sollte. Folgende Impfungen werden für Tansania empfohlen:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Polio
  • Hepatitis A
  • Gelbfieber

Malariaprophylaxe ist notwendig. Bitte lassen Sie sich von einem Reisemediziner oder Tropeninstitut bzgl. der medikamentösen Prophylaxe beraten. Für die Einreise nach Sansibar ist eine Gelbfieberimpfung zwingend erforderlich (dies wird am Flughafen mit Stichproben kontrolliert). Sie haben auch die Möglichkeit, sich am Flughafen vor Ort zu impfen. Wir empfehlen Ihnen allerdings, sich vorab zu Hause Impfen zulassen. Daneben sollten Sie auf konsequenten Mückenschutz durch Einreibemittel, helle Kleidung und Moskitonetze achten. Bei einem Tierbiss sollten Sie immer auch an die Möglichkeit von Tollwut denken und sich sofort in ärztliche Behandlung begeben. SKR kann keine weiterführende Impfberatung geben, da hierzu eine medizinische Ausbildung Voraussetzung wäre. Wenden Sie sich für finale Angaben also bitte an einen Impfberater (z.B. Ihren Hausarzt)!

Wasser Das Leitungswasser in Tansania ist als Trinkwasser ungeeignet. Bitte verwenden Sie daher Mineral- oder Tafelwasser in Flaschen, das Sie auch zum Zähneputzen verwenden sollten. Achten Sie darauf, dass der Verschluss beim ersten Öffnen unversehrt ist. Wasser ist in der Regenzeit in vielen Gebieten im Überfluss vorhanden, in der Trockenzeit jedoch sehr knapp. In einem landwirtschaftlich geprägten Land ist Wasser Grundlage jeden Lebens. Deswegen bitten wir Sie, achtsam mit dem kostbaren Nass umzugehen. Wenn Sie Interesse an Tansania haben und Land und Leute in angenehm kleiner Reisegruppe persönlich kennenlernen möchten, dann sehen Sie mal hier!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Tansania? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK