Italien: Cilento

SKR Reisemagazin: Cilento

Strom Cilento


Ausblick auf Dorf, Cilento

Der meiste des in Italien produzierten Stroms stammt aus thermischen Kraftwerken (Erdgas und Erdöl), 14 % wird durch Kohlekraftwerke erzeugt und 36 % stammen aus erneuerbaren Energiequellen (Wasser, Wind, Sonne, Geothermie und Biomasse).

1990 wurde das letzte italienische Atomkraftwerk abgeschaltet. Nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima wurde der Wiedereinstieg des Landes in die Atomenergie durch ein Referendum im Jahre 2011 vereitelt.

Im Jahre 2011 lieferte Italien unter den Mitgliedstaaten der Europäischen Union mit seiner Wasserkraft einen erheblichen Anteil zur Versorgung aus erneuerbaren Energiequellen: Es wurden rund 15 % der insgesamt in den EU-Ländern erzeugten Energie aus Wasserkraft erzeugt.

Die Stromspannung auf dem Cilento beträgt 220 V Wechselstrom. In Italien werden häufig noch die gebräuchlichen dreipoligen Steckdosen verwendet. Sie benötigen einen entsprechenden Zwischenstecker/Adapter (spina di addatamento), den Sie auch vor Ort kaufen können.

Wenn Sie Interesse am Cilento haben und die Region selbst in angenehm kleiner Reisegruppe erkunden möchten, dann sehen Sie mal hier!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Italien? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK