Italien: Cilento

SKR Reisemagazin: Cilento

Beste Reisezeit Cilento


Blick vom Castellabate, Cilento

Meer, Schluchten, Berge, mittelalterliche Dörfer – der Cilento ist eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft und seit 1998 UNESCO Welterbe, abseits der großen Touristenströme. Hier pulsiert das italienische Leben, wie man es liebt. Vom kleinen Fischerhäfen kann man gemütlich durch die Gassen der Städte bummeln. Eine der ursprünglichsten Regionen Italiens lädt zum Entspannen an einer Traumküste ein.

Das Klima auf dem Cilento ist mediterran. Die Winter sind mild, die Sommer heiß und trocken. In den Sommermonaten gibt es wenig Niederschlag. Die heißesten Monate sind Juli und August (27 °C). In den Wintermonaten sinken die Temperaturen auf immer noch 10 °C, mit Tiefstwerten von 4 °C im Januar. Den meisten Niederschlag gibt es im November und Dezember.

Die Landschaft des Cilento Nationalparks ist sehr abwechslungsreich. An der Küste wechseln sich Steilküsten mit Sandstränden ab. Das Landesinnere ist hügelig von einigen Flusstälern durchzogen, teilweise bewaldet, aber auch mit Olivenhainen bedeckt.

Die beste Reisezeit für den Cilento

Die beste Reisezeit für den Cilento ist von April bis Oktober. Die Temperaturen sind vor allem im Frühjahr und Herbst sehr angenehm und in den Sommermonaten ideal zum Baden. Die Niederschläge halten sich in Grenzen. Für Wandertouren und Aktivurlaub sind Frühjahr und Herbst am besten geeignet.

Wenn Sie den Cilento selbst besuchen möchten, tun Sie es in kleiner Gruppe mit qualifizierter Reiseleitung!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Italien? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK