traditionelle Häuser auf Kuba

SKR Reisemagazin: Kuba

Trinkgeld Kuba


Kaltgetränk, Kuba

In Kuba gibt es parallel zwei Währungen: der kubanische Peso (CUP oder MN) und der Peso Convertible (CUC), die kubanische Devisenwährung, die im Ausland wertlos ist.

Seit 2004 gelten US-Dollars nicht mehr als Devisenwährung in Kuba. Man kann sie aber gegen Gebühr (10%) in Wechselstuben oder Banken in CUC umtauschen. Der Euro wird in einigen wenigen Touristenregionen direkt als Zahlungsmittel akzeptiert. Wechselkurs für den Umtausch von Bargeld (Stand: Februar 2012): 1 Euro = 1,30 CUC.

Kreditkarten werden sowohl in Banken, an Geldautomaten und in Geschäften und Restaurants mit einer Gebühr von 11% belastet. An Automaten funktionieren nur Visakarten mit PIN. Beim Umtausch von Euro-Bargeld oder Euro-Travellerschecks wird eine Gebühr von 3% verlangt. Dies ist also die beste Variante.

Achtung: Bei Verlust einer Eurocard/MasterCard wird kein Ersatz nach Kuba geschickt. Scheckkarten (EC/Maestro) werden in Kuba nicht angenommen.

Wie viel Trinkgeld ist in Kuba angemessen?

Viele Kubaner sind auf Trinkgelder angewiesen. Nicht die mageren kubanischen Löhne (1 CUC = fast zwei Tageslöhne) sollten der Maßstab sein, sondern internationaler Standard: Für den Zimmerservice etwa 1 CUC pro Nacht, fürs Koffertragen 2 CUC usw.

Wenn Sie Kuba selbst kennenlernen möchten, dann erleben Sie das Land in kleiner Reisegruppe und ganz besonders mit SKR Reisen!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Kuba? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK