Yazd

SKR Reisemagazin: Iran

Zu Besuch in der Ali ebn-e Hamzeh-Moschee


Hamzeh Moschee, Iran

Gibt es eine glänzendere Moschee im Iran als diese? Ich denke nicht.

Wir besuchen eine Moschee in Shiraz, genauer gesagt das Mausoleum des Heiligen Ali ebn-e Hamzeh. Viele Moscheen im Iran charakterisieren sich durch blaue Fliesen-Mosaike, doch diese  überzeugt durch abertausend kleine Spiegel.
Am Eingang erhalten wir Frauen einen Tschador. In diesem langen und übergroßen Gewand in weiß mit kleinen Blümchen fühle ich mich im ersten Moment unwohl auffällig als Tourist, da die Iranerinnen schwarze Tschadors tragen, wenn sie die Moschee besuchen. Doch dieses Gefühl verfliegt, sobald die ganze Gruppe umgezogen ist und ein großes Gekicher entsteht.

Wir treten über den mit Grabplatten ausgelegten Innenhof in die Moschee und kommen aus dem Staunen nicht mehr raus – definitiv ein „Wow-Effekt“. Der Tschador ist schnell vergessen.

Das Innere der Ali ebn-e Hamzeh-Moschee beeindruckt durch die aufwendig mit Spiegeln dekorierten Wände und Kuppeln. Die Spiegel glänzen zum Teil in verschiedenen Farben, wodurch eine ganz besondere Atmosphäre entsteht. Ich habe das Glitzern bei der gesamten Besichtigung gespürt, und wenn man hinauf schaut, wirkt es wie ein sternenklarer Himmel.
Zu meiner Überraschung waren auch viele Männer anwesend, die die Stimmung der Moschee genossen. Sie kommen zum Beten oder sitzen einfach entspannt zusammen auf dem Boden und beobachten uns, die Touristen in den weißen Zelten.

-  Isabell Mageira, Sales & Operations Managerin bei SKR Reisen


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zum Iran? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK