Startseite / Reisetipps / Beste Reisezeit / Wann ist die beste Reisezeit für Peru?

Wann ist die beste Reisezeit für Peru?

Wollten Sie immer schon mal durch die Ruinenstadt Machu Picchu laufen oder den Titicacasee mit eigenen Augen sehen? Wir verraten Ihnen die beste Reisezeit für Peru, damit Sie die Naturschauspiele und Zeugnisse alter Kulturen zur optimalen Jahreszeit erleben können. Bei der Reiseplanung nach Peru ist unbedingt die Regenzeit zu beachten, die manche Teile des Landes für einige Monate beherrscht. Welche Regionen von der Regenzeit betroffen sind und wann die beste Reisezeit für eine Peru Rundreise ist, erfahren Sie hier.

Beste Reisezeit Peru für Machu Picchu (Andenregion)

April/Mai bis September/Oktober

Machu Picchu in den Anden zur besten Reisezeit PeruDie beste Reisezeit, um Machu Picchu zu erkunden, ist von Mai bis September. In dieser Zeit ist Trockenzeit in Peru. Insbesondere im tiefsten peruanischen Winter (Juni, Juli, August) gibt es in der Andenregion kaum Regen bei milden Temperaturen von bis zu 22 Grad in Cusco. Allerdings wird es deutlich kühler, je höher man die Berge der Anden erklimmt.
Der berühmte Titicacasee liegt ebenfalls in der Andenregion, und zwar auf 3.800 m Höhe. Daher ist die beste Reisezeit für den Titicacasee ebenfalls während der peruanischen Trockenzeit von April bis Oktober. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit im Schnitt bei frischen 5 bis 10 Grad.
Die Regenzeit mit den stärksten und meisten Regenfällen in der Andenregion ist im peruanischen Sommer, nämlich von Dezember bis Februar. In dieser Zeit ist das Reisen nach Machu Picchu sowie in andere Teile der Andenregion in Peru, zum Beispiel nach Cusco, aufgrund der vielen Regentage weniger angenehm. Einige Wege und Verbindungsstraßen können während der Regenzeit in Peru sogar unpassierbar werden.

Beste Reisezeit Peru für den Regenwald (z.B. Iquitos)

Mai bis September

Iquitos im Regenwald, beste Reisezeit PeruJenseits der Anden befinden sich im Osten Perus rund 740.000 Quadratkilometer Regenwald. Das entspricht ungefähr zweimal der Fläche Deutschlands. In dieser Region Perus kann man das ganze Jahr über mit einem feuchtheißen Klima rechnen.

Trotzdem kann als beste Reisezeit für Peru und insbesondere für den Regenwald ebenfalls der peruanische Winter genannt werden, also die Monate Mai bis September.
Die Temperaturen sind im Regenwald von Peru ganzjährig konstant hoch und liegen im Schnitt bei 25 Grad. Allerdings regnet es im peruanischen Winter deutlich weniger, was zu einer klaren Reiseempfehlung für diese Jahreszeit führt.

Beste Reisezeit Peru für Lima (Küstenregion)

ganzjährig/Oktober bis März

Hauptstadt Lima Peru beste Reisezeit PeruDie Hauptstadt Lima befindet sich an der Küste von Peru. Zwar kann die Küstenregion problemlos ganzjährig bereist werden, allerdings ist es zwischen April und September an der Küste häufig neblig. Das macht Badeurlaube in dieser Zeit weniger attraktiv. Für Stadtbesichtigungen oder andere Aktivitäten entlang der Küste eignet sich aber jeder Monat des Jahres, denn diese Region ist von der Regenzeit im peruanischen Sommer ausgenommen.
Als allgemeine beste Reisezeit für Peru für die Küstenregion rund um Lima wird dennoch häufig der peruanischen Sommer gehandelt, also zwischen Oktober und März. Die Sonne scheint, es regnet so gut wie nie und die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 26 bis 28 Grad.

Mit SKR Reisen lernen Sie das außergewöhnliche südamerikanische Land zur besten Reisezeit für Peru kennen. Finden Sie Ihre top organisierte Gruppenreise nach Peru mit einer hervorragenden Reiseleitung hier.

Über SKR Reisen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.