Yazd

SKR Reisemagazin: Iran

Von Dichtern und Denkern in Shiraz


Hafiz Mausoleum, Iran
Hafiz Mausoleum, Iran

Gib mir jenen Wein, den alten,
Der dem Landmann Kraft verleiht,

Denn ich will mit neuem Saume
Zieren mir des Lebens Kleid.

Mach' mich trunken und entfremde
Mich der Welt, auf dass ich dann

Dieser Welt verborg'ne Dinge
Dir berichte, edler Mann!

Dies ist eines der zahlreichen Gedichte des berühmten persischen Dichters Hafis. In Shiraz, wo er um 1320 geboren und 1389 gestorben ist, befindet sich das Hafis-Mausoleum, welches zu seinem Gedenken errichtet wurde. Hafis Gedichte handelten in der Regel von Wein oder von der Liebe. Ersteres lässt sich dadurch erklären, dass er, Erzählungen nach, oft Alkohol getrunken haben soll, während er gedichtet hat. Sein Grab liegt unter einem Pavillon – eingebettet inmitten einer idyllischen Gartenanlage.

Im hinteren Teil auf der rechten Seite befindet sich eine kleine Buchhandlung, in denen Hafis' Werke, auch in englischer und deutscher Sprache übersetzt, angeschaut und bei Interesse gerne gekauft werden können. Neben Touristen werden Sie dort auch viele Iraner treffen, die sich gegenseitig Gedichte vorlesen und die angenehm ruhige Atmosphäre genießen, welche dieser Ort austrahlt. Es ist also sehr einfach, dort mit den Einheimischen in Kontakt zu treten und sich vielleicht auch gemeinsam die Gedichte des Poeten anzuhören. Mein persönlicher Tipp: Besuchen Sie das Hafis-Mausoleum abends. Zu dieser Zeit wird es wunderschön beleuchtet und Sie können im angrenzenden Teehaus den Tag mit einer warmen Tasse Tee entspannt ausklingen lassen.

-  Carmen Dobiosch, Sales & Operations Managerin bei SKR Reisen


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zum Iran? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK