Düne, Sossusvlei

SKR Reisemagazin: Namibia

Impfungen Namibia


Namibia, Landschaft

Für Besucher, die direkt aus europäischen Ländern einreisen, sind zurzeit keine Impfungen für Namibia vorgeschrieben. Empfohlen werden jedoch die folgenden Impfungen:

  • Tetanus
  • Polio
  • Diphterie
  • Hepatitis A
  • Malariaprophylaxe

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei einem Reisemediziner oder dem Gesundheitsamt bzw. dem Tropeninstitut und bedenken Sie, dass einige Tabletten und Impfungen frühzeitig eingenommen bzw. vorgenommen werden müssen. Malaria-Akutmittel, die nur im Krankheitsfall genommen werden, können rezeptfrei vor Ort auch in Apotheken gekauft werden.

SKR kann keine weiterführende Impfberatung geben, da hierzu eine medizinische Ausbildung Voraussetzung wäre. Wenden Sie sich für finale Angaben also bitte an einen Impfberater (z.B. Ihren Hausarzt)!

Stellen Sie sich für Ihr Gepäck eine kleine Reiseapotheke zusammen, die neben Verbandszeug, Kopfschmerz- und Desinfektionsmittel auch ein Darmtherapeutikum enthalten sollte. Ein Moskitoschutzmittel können Sie auch erst in Namibia kaufen, da diese dort effektiver sind. Denken Sie unbedingt an Sonnencreme mit einem Mindest-Schutzfaktor 20, wir empfehlen 30 (auch für die Lippen).

Die medizinische Versorgung ist in Namibia relativ gut. Überall sind englisch- oder ggf. sogar deutschsprachige Ärzte erreichbar. Die Behandlungskosten müssen von Ihnen selbst getragen werden. Wir empfehlen Ihnen daher den Abschluss einer Reise-Krankenversicherung. Je nach Vertrag werden Ihnen die vor Ort geleisteten Zahlungen später erstattet.

Wenn Sie Interesse an Namibia haben und Land und Leute selbst kennenlernen möchten, sehen Sie mal hier!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Namibia? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK