Nordsee

SKR Reisemagazin: Nordsee

23.05.2019

Reisebericht einer SKR Mitarbeiterin: Greetsiel – ostfriesische Gemütlichkeit


Die Landschaft von Ostfriesland ist geprägt von flachem Land und vielen Windrädern. Und somit wurde auch die Ankunft im ostfriesischen Greetsiel vom Anblick der schönen Zwillingsmühlen bestimmt. Im Gegensatz zu den kleinen Häuschen sind diese fast schon riesig.

In unserem Hotel, dem ‚Hohen Haus‘ angekommen, bezogen wir zunächst unser gemütliches Doppelzimmer der Kategorie ‚Krummhörn‘, nachdem wir an der Rezeption freundlich und herzlich begrüßt worden waren. Alle Zimmer sind mit schönen Holzmöbeln ausgestattet, in jedem stehen Einzelstücke. Auch ein Tisch und gemütliche Korbstühle machen die Zimmer wohnlich. Als modernes Gegenstück dienen Fernseher und WLAN-Empfang – wir fühlen uns wohl. Das große, gemütliche Bett hat uns nach der Fahrt fast schon magisch angezogen, doch wir wollten das Örtchen unbedingt noch erkunden.

Greetsiel ist geprägt von seinen kleinen Häusern und den Krabbenkuttern im Hafen. Auch wenn es im November eher ruhiger ist, kann man sich lebhaft vorstellen, wie im Sommer zahlreiche Cafés oder Restaurants die Gäste anziehen. Doch auch im Herbst ist es gemütlich. Früh wird es dunkel, doch umso besser kann man einen Blick in die Lädchen und Restaurants werfen. Die kleinen Geschäfte laden zum Bummeln ein – Schmuck, Tee, individuelle Kleidungsstücke und typische ostfriesische Mitbringsel. In den Restaurants sehen wir verhältnismäßig viele Gäste für diese Jahreszeit, die verschiedene Gerichte genießen. Die Ruhe und Idylle dieser kleinen Stadt inspiriert jedermann sofort!

Nach unserem Stadtrundgang führte uns Herr Reese durch das Hotel. Wir schauten uns einige Zimmer verschiedener Kategorien an. Die kleinste Kategorie „Greetsiel“ ist etwas kleiner als die darauf folgende Kategorie „Krumhörn“. Wir finden, dass man sich wirklich überall wohlfühlen kann. Die schönen, gut ausgestatteten Zimmer mit jeweils eigenen Bädern laden zum Entspannen ein und auch der Kursraum und das Restaurant sowie die Schenke ‚Unter Haus‘ lassen keine Wünsche offen.
Das urige Ambiente strahlt eine Gemütlichkeit aus, die gleich ein Gefühl von Urlaub verleiht.

Das Abendessen im schönen Restaurant war ein weiterer Pluspunkt. Das 2-Gang-Menü, bestehend aus einer Suppe und einem Gericht wahlweise mit Fisch oder Fleisch (in unserem Fall eine Tomatensuppe und für uns beide das Fischgericht), schmeckte außerordentlich gut. Trotz der Nebensaison war das Restaurant gut gefüllt. Die Qualität lockt also auch Gäste von außerhalb an! Der große Raum strahlte, genauso wie der Rest des Hotels, eine Urigkeit und Gemütlichkeit aus, die zum Verweilen einlädt. In diesem Restaurant könnte man stundenlang bei einem leckeren Getränk sitzen und sich Geschichten erzählen – vielleicht sogar ein wenig dem Seemannsgarn lauschen.
Mit gut gefülltem Magen fiel es uns somit noch leichter, in unseren wohlverdienten Schlaf zu gleiten.
Nach einer angenehmen und ruhigen Nacht haben wir Greetsiel wieder verlassen, nicht jedoch, ohne vom reichhalten Frühstücksbuffet gekostet zu haben, das mit seiner großen Auswahl für jeden das Richtige bereithält. Egal ob Brötchen, Müsli oder Rührei – hier wird man auf jeden Fall fündig!
Mit dem Sonnenaufgang verließen wir das malerische Örtchen, ausgeruht und entspannt.

- Ein Reisebericht von Chantal Wewerink, Projektmanagerin bei SKR Reisen

Zimmer Hotel Hohes Haus
Frühstuecksbuffet Hotel Hohes Haus
Greetsiel Fischfilet
Restaurant Greetsiel

Sie suchen weitere Tipps und Informationen zur Nordsee? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de