Bhutan Tiegernest

SKR Reisemagazin: Bhutan

Strom Bhutan


Blick von Burg, Bhutan

Bhutan hatte sich vor einigen Jahren das Ziel gesetzt, alle Haushalte des Landes mit Strom zu versorgen. Dieses Ziel wurde inzwischen weitestgehend realisiert.

Bhutan hatte lange Zeit den höchsten Brennholzverbrauch weltweit. Verbesserte Kochherde schaffen hier Abhilfe und haben zusätzlich einen positiven Effekt auf die gesundheitliche Situation der Menschen in Bhutan. Atemwegserkrankungen, verursacht durch die offenen Feuerstellen im Haus, sind in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen.

Durch die flächendeckende Stromversorgung hofft die bhutanische Regierung auch das Leben in den ländlichen Gebieten wieder attraktiver zu machen und dem Trend der Landflucht entgegenzuwirken.

Die Netzspannung in Bhutan beträgt wie in Indien 230 Volt Wechselstrom bei einer Frequenz von 50 Hertz. Die Steckdosen sind mit den deutschen nicht identisch, daher sollten Sie einen Universaladapter mitnehmen.

Es könnte vorkommen das zeitweise der Strom ausfällt, vor allem in abgelegenen Gebieten, deshalb ist eine Taschenlampe unentbehrlich.

Wenn Sie Bhutan persönlich kennenlernen möchten, dann reisen Sie in angenehm kleiner Reisegruppe ganz persönlich und besonders mit SKR!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Bhutan? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK