Düne, Sossusvlei

SKR Reisemagazin: Namibia

Strom Namibia


Felsen, Namibia

Die Hauptquellen der Energie Namibias sind das thermische, kohlebeheizte Van Eck Kraftwerk außerhalb von Windhoek, der hydroelektrische Betrieb an den Ruacana Fällen und das Bereitschafts-, Diesel-, Paratuskraftwerk an der Walvis Bucht. Anschluss am südafrikanischen Rasterfeld erlaubt den Im- und Export von Elektrizität. Außerdem wird Elektrizität aus dem sambischen Netz zu in den Nordosten Namibias importiert. Namibia liefert auch Energie an Südangola und Botsuana. Ab 2018 will sich Namibia durch den Bau von neuen Kraftwerken und die Nutzung der Sonnenenergie von Stromimporten unabhängig machen. Die Stromspannung ist gleich der in Mitteleuropa (220/230 Volt Wechselstrom, 50 Hz). Sie benötigen für sämtliche elektrische Geräte einen entsprechenden dreipoligen Adapter. Ein Universaladapter kostet nur wenige Euro und leistet weltweit gute Dienste. Natürlich können Sie auch vor Ort Adapter erwerben. Wenn Sie Namibia selbst kennenlernen möchten, dann tun Sie es in angenehm kleiner Reisegruppe, ganz persönlich und besonders!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Namibia? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK