Costa Rica, Hügellandschaft

SKR Reisemagazin: Costa Rica

16.05.2019

Ananasanbau in Costa Rica – Fluch oder Segen?

Bericht über SKR-Partner Don Rodolfo


Don Rodolfo von der Finca Sura

Costa Rica ist der größte Ananas-Exporteur der Welt. Bei unserer Reise „Costa Rica – Höhepunkte“ besuchen Sie die Ananasplantage von Don Rodolfo. Erfahren Sie hier mehr über die Finca von Don Rodolfo und warum der Ananasanbau in Costa Rica so umstritten ist.

Das können Sie auf der Ananasplantage von Don Rodolfo erleben

Während Ihrer Costa Rica-Reise besichtigen Sie in kleiner Gruppe die familiengeführte Bio-Ananasplantage Finca Sura der Familie Gómez. Der Besitzer Don Rodolfo zeigt Ihnen mit viel Leidenschaft seine Plantage, auf der Sie neben Ananasfeldern auch Kaffeebäume, Chilipflanzen und verschiedenste Obstbäume finden werden. Bei der Tour dürfen Sie sich bestimmt auch von der Köstlichkeit der ein oder anderen frisch geernteten Frucht persönlich überzeugen. Wenn Sie möchten, pflanzen Sie am Ende Ihres Besuchs Ihren eigenen Ananassetzling.

 

Ananasplantage

Warum ist der Ananaasanbau in Costa Rica umstritten?

Die Ananas, auch „Königin der Früchte“ genannt, gilt in Costa Rica zugleich als Fluch und Segen. Oftmals ist reiner Ananasanbau nicht rentabel, weshalb viele Farmer auch andere Obstsorten anbauen. Zudem werden Ananas in sogenannten „Monokulturen“ angebaut. Das heißt: Auf einem Feld wird über viele Jahre nichts Anderes angebaut. Da der Ananasanbau in Costa Rica boomt, wird viel Fläche gerodet und die Setzlinge so eng aneinandergesetzt, dass keine andere Vegetation oder Tierart dazwischen Platz findet. Dies bringt wiederum das ökologische Gleichgewicht durcheinander.

Arenal Vulkan, TOP 5 Sehenswürdigkeiten

Chance für nachhaltigen Tourismus in Costa Rica

Durch die vereinfachte Spezialisierung bei Anbau und Ernte, die diese Monokulturen mit sich bringen, haben viele internationale Großkonzerne diese Chance für sich erkannt und viele kleinere Farmen aufgekauft. Um dieses Schicksal für ihre Farm zu verhindern, haben Don Rodolfo und seine Frau sich auf den Ökotourismus konzentriert. So zeigen sie gerne immer wieder interessierten Gästen ihre Lebensweise und bieten Ihnen authentische Reiseerlebnisse in Costa Rica.


Costa Rica-Termine für 2021 stehen schon!

Ist Ihnen nachhaltiger Tourismus auch wichtig auf einer Reise? Möchten Sie mit Einheimischen ins Gespräch kommen und auch einmal mit Don Rodolfo und seiner Frau sprechen? Wollten Sie schon immer Costa Ricas atemberaubende landschaftliche Vielfältigkeit entdecken? Dann kommen Sie mit uns auf diese 16-tägige Costa Rica Rundreise.  Sie möchten lieber andere Schwerpunkte setzen? Wir haben noch fünf weitere Costa Rica Rundreisen für Sie im Portfolio.


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Costa Rica? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de