Yazd

SKR Reisemagazin: Iran

Das moderne Leben im Iran


Shiraz, Iran

Als unsere kleine Gruppe auf der Rückfahrt von Persepolis nach Shiraz war, fragte unser Reiseleiter ob wir uns ein Theaterstück anschauen möchten. Wir sagten alle sofort ja, doch zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner von uns, was für ein außergewöhnlicher Abend vor uns lag. Die Einladung führte uns zunächst in eine Galerie, die derzeit eine Ausstellung über moderne Kunst im Iran enthält. Die offene herzliche Gastfreundlichkeit beeindruckte uns schon sehr. Wir bekamen auch schnell die riesige Freude zu spüren, dass wir – eine jüngere Gruppe im Alter von 20 bis 37 – ohne Vorurteile in den Iran reisen. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut. Und bei einer Tasse Tee mit der jungen Gruppe (Alter zwischen 19-34) kamen wir immer mehr ins Gespräch. Da wir nicht so viel Zeit hatten, luden wir Sie darauf hin ein, uns zum Abendessen zu begleiten. Sie nahmen unsere Einladung an und allein die Busfahrt wurde zu einem einmaligen Erlebnis. Abwechselnd wurden deutsche und persische Lieder gesungen. Diese offenen jungen Menschen strahlten eine Lebensfreude aus, die uns alle sofort ansteckte. Es wurde geklatscht, gesungen und viel gelacht.

Im Restaurant erzählte das jüngste Mitglied der Theatergruppe – eine 19-jährige Frau - über ihr Leben im Iran. Sie ist bereits seit Ihrem 16. Lebensjahr Reiseleiterin und arbeitet zusätzlich für die Theatergruppe. Diese junge Frau hat das Glück, die Tochter einer modernen Mutter zu sein, die sich für ihre Tochter ein besseres Leben wünscht. Dadurch wird Sie von ihrer Mutter so gut wie möglich unterstützt. Sie steht auf eigenen Beinen, verdient ihr eigenes Geld, in privaten Räumen zieht Sie sich so an, wie es ihr gefällt. Sie macht das Beste aus Iirem Leben, was Sie aus den derzeitigen Bedingungen als Frau im Iran machen kann. Und während dieser ganzen Erzählungen hören wir ihr gefesselt zu und auch wenn die Bedingungen einer Frau im Iran nicht die besten sind, strahlt sie eine Lebensfreude aus, die einfach nur ansteckend ist. Uns allen fiel der Abschied sehr schwer an diesem Abend. Dieses einmalige Erlebnis bleibt uns noch lange im Gedächtnis. Diese Theatergruppe wollte uns das moderne Leben im Iran näher bringen – ich finde, dass ihnen das sehr gut gelungen ist. Und was uns alle noch überraschte: Die 19-jährige Frau schreibt auf ihrer Instagram-Seite „One of my best nights in my life“ mit einem Bild von diesem Abend. Wir waren alle stolz und glücklich, ein Teil dieses Abends gewesen zu sein.

-  Sabrina Raufuß, Produktmanagerin bei SKR Reisen


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zum Iran? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK