Toskana

SKR Reisemagazin: Toskana

Reisebericht Toskana


traditionelles Wohnzimmer, Olivenbauer

Die Toskana ist meine Wahlheimat und seit 12 Jahren zeige ich unseren SKR Gästen meine Lieblingsorte zwischen idyllischen Olivenhainen und belebten Plätzen der Kunststädte, in denen einst Genies wie Michelangelo und Leonardo da Vinci lebten. Egal zu welcher Reisezeit, die Toskana bezaubert durch unvergessliche und vielfältige Eindrücke. Kunstgenuss, Lebensart und traumhafte Landschaften - gepaart mit Dolce Vita! Dazu gastfreundliche und liebenswerte Menschen. Wer kann sich diesem Zauber entziehen?

Hier ein kleiner Einblick eines Tagesausflugs: Campagna Toscana

Heute fahren wir mit Enzo (dem besten Busfahrer überhaupt) in das bekannte und aufstrebende, kleine Weingebiet rund um Bolgheri, circa eine Stunde von unserem Standort an der Küste entfernt. Über die berühmte 5 km lange Zypressenalle erreichen wir das malerische Städtchen, in dem der „supertoskanische“ Wein Sassicaia nach dem Vorbild des Bordeaux Weines kreiert wurde. Wir bummeln ausgiebig durch die schmalen Gassen und genießen pittoreske Ausblicke auf die toskanische Hügellandschaft und das Meer. Dabei bringe ich meiner Gruppe den berühmten Dichter und Nobelpreisträger Giosue Carducci (1835-1907)näher. Mit seiner „Ode an die Zypressen“ machte er die Zypressenallee für alle Zeiten unsterblich – und plagt noch bis heute alle Schüler damit, seine 20 Strophen auswendig zu lernen. Mehr über ihn werden wir noch in dem nach ihm benannten Ort Castagneto Carducci erfahren. Schon die Fahrt dorthin ist ein Erlebnis: Über die Weinstraße und kurvige Sträßchen schlängeln wir uns zu dem kleinen Dorf hoch. Vor dem Hintergrund dichter Kastanien- und Eichenwäldern erwarten uns dort herrliche Ausblicke auf das Meer, ein langer Sandstrand mit Pinienhainen und eine fruchtbare Ebene, das Eldorado von Oliven und Weinreben.

Möchten Sie mehr über diese Reise erfahren? Dann besuchen Sie doch unsere Website! Hier geht es zur Reise: “Toskana Höhepunkte Mit Flair”

Der nächste Halt ist der, auf den ich mich jedes Mal am meisten freue: Wir besuchen meinen Freund Giancarlo auf seiner Olivenplantage. Er stellt das beste Olivenöl her, das ich kenne – und teilt seine Begeisterung dafür mit allen Gästen. Er begrüßt uns mit Küsschen links und rechts und führt uns zur Terrasse, die mitten im Olivenhain liegt. Der Tisch ist reichlich gedeckt: Toskanischer Pecorino Käse, Wurstspezialitäten, Bruschetta, Crostini (geröstetes Weißbrot mit verschiedenen Belägen), Salat, frisches Gemüse zum Dippen und natürlich sein naturreines, selbstgemachtes Olivenöl. Während wir uns diese kulinarischen Köstlichkeiten schmecken lassen, erzählt Giancarlo alles vom Anbau der Oliven bis hin zur Herstellung des kostbaren Öls. Er verrät, wie man qualitativ hochwertiges Öl erkennen kann und worauf beim Kauf zu achten ist – und das mit viel Charme und Liebenswürdigkeit! Mit der „Ode an die Zypressen“, vorgetragen von mir und Giancarlo im Duett, endet unser entspannender Besuch bei unserem lieben Freund.

Blick auf die Küste, Toskana
Geschäft, Toskana
Blick aufs Meer, Toskana
altes Gebäude, Toskana
Sonnenuntergang, Toskana
Blick auf Burg, Toskana
Toskana Kunst Kultur, Reisebericht Toskana

Nun bringt uns Enzo gemütlich nach Casale Marittimo, einem kleinen verschlafenen UNESCO-Dörfchen, das schon viele meiner Gäste als echten Geheimtipp bezeichnet haben. Inmitten der restaurierten Natursteinhäuser und engen Gassen scheint die Zeit hier stehen geblieben zu sein. Gegen Abend geht es durch die liebliche und sanfte Hügellandschaft zurück zum Hotel Villa Margherita, wo wir seit unserer Ankunft aus Deutschland liebevoll umsorgt werden. In der familiären Atmosphäre fühlt sich jeder sofort wie zu Hause. Wer will, kann nun noch in den Pool springen, die Aussicht aufs Meer genießen und bei klarer Sicht sogar die Inseln Gorgona, Capraia und Korsika am Horizont entdecken. Wer etwas Zeit für sich braucht, findet auf einer der zahlreichen Terrassen mit Meerblick garantiert ein ruhiges Eckchen. Vielleicht noch einen Aperitivo genießen? Und dann ist schon Zeit für das 3-Gänge-Menü am Abend. Jetzt wird geschlemmt! Ob Pasta, Risotto, frischer Fisch, Meeresfrüchte, leckere Gemüsesorten oder hausgemachte Süßspeisen von Barbara, der Konditorin im Hotel – hier ist für jeden Gaumen etwas dabei. Der freundliche Koch Salvatore erfüllt gerne jeden Wunsch. Und dann kommt oft noch der Senior-Chef auf ein kleines Schwätzchen vorbei und freut sich daran uns einen Grappa zu spendieren. Bei anregenden Gesprächen und einem fast schon kitschigen Sonnenuntergang klingt der Abend aus. Der nächste Tag soll uns mit der Bahn nach Lucca führen! Das edle Städtchen war bis ins hohe Mittelalter die wichtigste Stadtrepublik der Toskana und zieht auch heute noch die Besucher in seinen Bann. Die imposante Stadtmauer, Kunst, Kultur, romanische Kirchen und einladende Geschäfte – die Vorfreude das „Juwel der Toskana“ gemeinsam zu entdecken, ist bei allen sehr groß! Sicher wird es wieder ein vielversprechender Tag werden! Doch nun geht es erstmal ins Bett – die besonderen Eindrücke dieses Tages werden uns bestimmt in den Schlaf begleiten. Die Toskana mit ihren unterschiedlichen Gesichtern ist einfach zum Träumen! Ich freue mich darauf, Ihnen noch weitere Toskana Impressionen zu vermitteln! 

- Ein Reisebericht von Reiseleiterin Elfriede Schütz -

Möchten Sie mehr über diese Reise erfahren? Dann besuchen Sie doch unsere Website! Hier geht es zur Reise: “Toskana Höhepunkte Mit Flair”

 


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Italien? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK