Toskana Reisen: Kultur und Geschichte erleben

Die malerische Landschaft mit sanften grünen Hügeln erhebt sich hinter beeindruckenden Bauwerken, großen Kunstschätzen und engen, mittelalterlichen Gässchen: Erkunden Sie auf unseren Toskana Reisen eine Region voller berühmter Städte und Sehenswürdigkeiten. In kleinen Gruppen mit 4 bis maximal 12 Gästen haben Sie genug Muße für den schiefen Turm von Pisa, die pittoreske Stadt Volterra und natürlich auch für individuelle Entdeckungen. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter zeigt Ihnen die schönsten Orte der Toskana und hält dabei zahlreiche Geheimtipps für Sie bereit. Sie können zwischen verschiedenen Reisen und Programmen wählen, damit Ihre Toskana Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Genießen Sie auf unseren Toskana Reisen das Herz Italiens mit allen Sinnen und erkunden Sie Geschichte und Gegenwart dieser beeindruckenden Region!

8 Tage Standortreise

(58)
Toskana  

Höhepunkte

ab 1.249 € (inkl. Flug)

zur Reise

8 Tage Kulturreise

(13)
Florenz & Toskana  

Vom Standort Florenz die Toskana entdecken

ab 1.419 € (inkl. Flug)

zur Reise

10 Tage Standortreise

(99)
Toskana  

Mit Flair am Meer

ab 1.399 € (inkl. Flug)

zur Reise

11 Tage Rundreise

Neue Reise
Noch keine oder zu wenige Gästebewertungen vorhanden. Entweder ist die Reise neu entwickelt oder hat wesentliche Leistungsänderungen zum Vorjahr.
Toskana & Umbrien  

Kunstschätze & Pilgerorte

ab 1.999 € (inkl. Flug)

zur Reise

5 Tage Kulturreise

(24)
Florenz  

Wiege der Renaissance

ab 599 €

zur Reise

Alle Toskana Reisen auf einen Blick

Lassen Sie sich von SKR Reisen zu außergewöhnlichen Toskana Reisen verführen: Kleingruppen von 4 bis maximal 12 Personen garantieren einen entspannten und doch interessanten Einblick in die italienische Kultur. In dieser angenehmen Gruppengröße lässt sich das kulturelle Herz Italiens auf genussvolle Art und Weise erkunden. Tauchen Sie mit SKR Reisen in das Italienische „dolce far niente“ ein, wenn Sie im Garten eines Olivenbauern zu Mittag essen, an einer Weinverkostung teilhaben oder in Florenz das künstlerische Erbe Michelangelos bewundern. Atmen Sie das italienische Lebensgefühl auf individuellen Toskana Reisen in tiefen Zügen ein und genießen Sie einen Urlaub, von dem Sie noch lange zehren können. Sammeln Sie auf den Toskana Reisen Eindrücke über die beeindruckende Diversität Italiens: Schlendern Sie in Florenz zwischen hochmodernen Boutiquen und mittelalterlich anmutenden Marktständen durch das beeindruckende Stadtzentrum. Lassen Sie sich an jeder Ecke von neuen Eindrücken überraschen und inspirieren. Für SKR Reisen gilt: Unsere Erfahrung ist Ihr Gewinn. Denn wir wissen, was das toskanische Flair ausmacht und bringen es Ihnen auf überraschend leichte und genüssliche Art näher. 

Toskana Reisen in kleinen Gruppen erleben

Der Vorteil von kleinen Gruppen liegt auf der Hand: Ihre Toskana Reisen gestalten Sie ganz nach Ihren Wünschen. Es gibt kein Schubsen oder Drängen in einen überfüllten Reisebus, kein Stimmengewirr und keine Streitigkeiten über Sitzplätze. SKR Reisen sorgt durch kleine Gruppen für ein ruhiges und gemütliches Ambiente auf Ihren Toskana Reisen, sodass Sie sich vor allem auf die Sehenswürdigkeiten und die Kultur konzentrieren können. SKR Reisen bietet auch die Möglichkeit, direkt vor Ort Kochkurse zu buchen und so einen besonders intensiven und individuellen Einblick in die italienische Kultur auf Ihren Toskana Reisen zu erlangen. Toskana Reisen sind immer ein Highlight, wenn diese aber in einer kleinen, familiären Gruppe gemacht werden, dann sind Toskana Reisen ein kulturelles und gehaltvolles Erlebnis, an dem Sie noch lange zehren können. SKR Reisen weiß das und bietet Ihnen daher Ihre Toskana Reisen bereits ab 4 Personen an. Sie brauchen sich also keine Gedanken darüber machen, ob die Fahrt zustande kommt oder nicht. Schon ab 4 Personen können Sie sich den Traum von Ihren Toskana Reisen mit SKR Reisen erfüllen und entspannte Ferien in einer der schönsten und kulturell vielfältigsten Regionen Europas verbringen.

Toskana Reisen mit Ihrem persönlichen Reiseleiter

SKR Reisen baut seit Jahren auf erfahrene Reiseführer vor Ort. So auch auf Ihren Toskana Reisen. Freuen Sie sich auf Toskana Reisen ohne großen Aufwand oder Stress. Wenn Sie eine Frage haben oder während der Fahrt ein Wunsch in Ihnen aufkeimt, so wenden Sie sich einfach an Ihre ortskundige Reiseleitung. Da die Gruppen von SKR Reisen sehr klein sind, ist es ein leichtes für die Reiseleiter sich auf die einzelnen Mitreisenden zu konzentrieren und Ihnen so ein Erlebnis der besonderen Art zu garantieren. Sparen Sie sich große organisatorische Hürden, die normalerweise bei Reisen dieser Art zu erwarten sind, und vertrauen Sie sich ganz Ihrem Reiseleiter an. Ihre persönliche Reiseleitung wird sich sofort um Ihre Belange kümmern. Die Ortskenntnisse und Geheimtipps Ihres Reiseleiters machen Ihre Toskana Reisen zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art. 

Toskana Reisen mal anders

Die Highlights Ihrer Toskana Reisen sind neben den malerischen Städten und der urtümlichen Landschaft die individuellen Einblicke in das Land, die Ihnen SKR Reisen bietet. Mit SKR Reisen haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, an einem Kochkurs á la Toskana oder einem Italienischkurs für Anfänger auf Ihren Toskana Reisen teilzunehmen. Bewundern Sie das mittelalterliche Städtchen San Gimignano, dessen Türme von Weitem wie eine mittelalterliche Skyline anmuten. Erklimmen Sie den schiefen Turm von Pisa und genießen Sie die atemberaubende Aussicht über die Stadt. Lassen Sie sich in Siena vom Dom verzaubern und verweilen Sie dort in der Stille der atemberaubenden Bibliothek. Lernen Sie auf einem Ausflug die Vorzüge des toskanischen Weins kennen und machen Sie Ihre Toskana Reisen dank SKR Reisen zu einem einzigartigen Erlebnis. 

SKR Mitarbeiterin

0221 93372 412

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr

7 Gründe für SKR Reisen

  • Kleine Gruppen
  • Beste Preise – beste Qualität
  • Meist garantierte Termine
  • Weltweit – jederzeit
  • Handverlesene Hotels
  • Ausgewählte Reiseleiter
  • Nachhaltig reisen

Feedbacks & Bewertungen

  • Weinberge in der Toskana

Toskana Reisen: Informationen

Top Sehenswürdigkeiten

1
Siena
2
San Gimignano
3
Schiefer Turm von Pisa
4
Piazza della Signoria
5
Santa Maria del Fiore
6
Florenz
7
Santa Maria Novella
8
Chianti

Vorstellung des Landes

Geschichte

Die Historie der mittelitalienischen Landschaft Toskana ist in wesentlichen Teilen von der Eingebundenheit in Staatsverbände wie das Römische Imperium oder die italienische Republik geprägt worden. Aber das Gebiet hat auch zeitweise Eigenstaatlichkeit erlangen und eigene Impulse setzen können.

Die toskanische Geschichte war lange mit der auch Teilgebiete von Latium und Umbrien umschließenden Region Etrurien verwoben. Dieses Kernland der Etrusker wurde im vierten vorchristlichen Jahrhundert römisch. In der Imperatoren-Zeit als „Tuscia“ bezeichnet, entwickelte sich im Toskana-Gebiet nach dem Zusammenbruch Roms die zum Heiligen Römischen Reich (deutscher Nation) gehörende Markgrafschaft Tuszien. Die zur mächtigen Regionalmacht aufsteigende Markgrafschaft ist insbesondere mit dem Namen der Markgräfin Mathilde verbunden, die eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit Heinrichs IV. Gang nach Canossa (1077) spielte.

Nach dem Tode Mathildes zerfiel das Territorium in Folge von langwierigen Nachfolgestreitigkeiten. Den reichen Städten der Region, u. a. Florenz, gelang es, sich in dieser Situation als eigenständige, patrizisch verfasste Stadtrepubliken zu behaupten. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das von den Medici dominierte Florenz zur Hegemonialmacht und erlangte schrittweise durch Krieg und Kauf die Herrschaft über das Gebiet, das heute als „Toskana“ bezeichnet wird. Das reiche Florenz und die Toskana stellten in der Renaissance-Zeit nicht nur eine bedeutende ökonomische und politische Macht dar, sondern gehörten auch zu den wichtigsten Zentren der damaligen Kunst und Wissenschaft in Europa.

Im 18. Jahrhundert per Erbgang an eine Nebenlinie der Habsburger gefallen, sollte das Großherzogtum unter der Herrschaft des Großherzogs Peter Leopold zum Musterstaat der Aufklärung werden. Das in der Napoleon-Zeit kurzzeitig zur Etrurischen Republik beziehungsweise zum Königreich Etrurien mutierte Habsburger-Großherzogtum wurde 1861 im Zuge der Risorgimento-Bewegung 1861 Teil des neugegründeten Königreichs Italien (seit 1946 Republik).

Sprache

Die Landessprache ist Italienisch. In kleineren Ortschaften sprechen viele Leute keine Fremdsprachen. In größeren Städten wie Venedig können Sie sich in touristischen Einrichtungen, Restaurants oder größeren Geschäften inzwischen oft auch auf Englisch verständigen. Man freut sich aber sehr, wenn Ausländer versuchen, sich in der Landessprache verständlich zu machen, deshalb ist die Mitnahme eines kleinen Reise-Sprachführers von Vorteil und kann vor Ort gute Dienste leisten.

Religion

Italien ist ein katholisches Land. Nicht nur der Vatikanstaat im Herzen Roms und eine lange Geschichte des Papststaates auf italienischem Gebiet zeugen davon – ohne den Katholizismus ist Italien kaum vorstellbar. Die Religion war u.a. auch Voraussetzung für viele kulturelle Kirchenbauten, für die Entwicklung in bildender und darstellender Kunst. Über 80% der heutigen Bevölkerung Italiens ist katholisch. Hinzu kommen etwa 15% konfessionslose Personen. In den Großstädten des Nordens und in Rom findet sich noch ein kleiner Anteil der jüdischen Bevölkerungsgruppe.

Land & Leute

Als Nachfahren der Römer und Etrusker entsprechen die Menschen der Toskana nicht dem stereotypischen Bild eines temperamentvollen, lauten Italieners. Durch die eigene, lange Geschichte hat sich eine andere Lebensart entwickelt. Die Menschen dieser Region sind sie nüchtern, distanziert, bodenständig und zurückhaltend und haben einen angenehmen Klang ihrer Sprache. Die Klarheit ihrer Denkweise, des Bauens und ein Maß an Selbstbewusstsein haben zu der Wiederentdeckung der Antike geführt. Neben Geometrie und Harmonie wurde die Einheit von Wissenschaft, Kunst und Geschäftssinn erneut zum Leben erweckt.

Regionen

Italien ist eine Halbinsel in Südeuropa, die sich auf 301.230 Quadratkilometer erstreckt und vom Mittelmeer umgeben wird. Das Land grenzt im Norden an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Es kann in rund 20 Regionen eingeteilt werden, wobei Südtirol, Venetia, Ligurien, Toskana, Umbrien, Kampanien, Apulien, Kalabrien sowie die Inseln Sizilien und Sardinien zu den bekanntesten zählen.

Essen und Trinken

Generell verlässt sich die toskanische Küche auf den Eigengeschmack und die Frische ihrer jahreszeitabhängigen Zutaten. Basis fast jeden Gerichts sind das hochwertige Olivenöl und die typischen Gartenkräuter wie Rosmarin, Salbei und Basilikum.
Wesentlicher Bestandteil und durchaus mehr als Sättigungsbeilage ist das weiße, ungesalzene Brot, das in der Toskana in zahllosen Varianten gegessen wird. Das Blechbrot Schicciata, das Stangenbrot Filone, das Fladenbrot Focaccia oder das mit Rosinen und Rosmarin aromatisierte Pan di Ramerino gehören zu den beliebtesten Brotsorten.
Eine relativ große Rolle spielt auch Fleisch. Geflügel, Kaninchen und Wild, Rind, Schwein und Lamm sind Bestandteile vieler Gerichte, wobei Fleisch in der toskanischen Küche überwiegend am Grill zubereitet wird. Das Rindfleisch aus der Region gilt als besonders zart. Zur Herstellung bekannter Schinken- und Wurstsorten wird hauptsächlich Schweinefleisch verwendet. Fisch dagegen wird überwiegend in den Küstenregionen genossen und spielt im Landesinnern eine untergeordnete Rolle. Käse wiederum erfreut sich in der gesamten Toskana großer Beliebtheit. Typisch ist der Schafskäse Pecorino, der sich je nach Reifestadium durch sehr unterschiedliche Aromen auszeichnet. Artischocken, Salate und Maronen ergänzen den Speiseplan.

Wetter / Klima

Das Mittelmeerklima der Toskana zeichnet sich durch milde, regnerische Winter und heiße, relativ trockene Sommer aus. Badetaugliche Wassertemperaturen von etwa 20 -23 Grad Celsius haben Sie in den Terminen von Mai bis Oktober.
Ab Ende Mai kann man in der Regel angenehm im Meer baden. Dank der leichten Brise, die ständig vom Meer her weht, ist die Hitze auch im Sommer gut auszuhalten. Empfehlenswert ist legere und praktische Freizeitkleidung aus leichten, möglichst Naturmaterialien. Für die Termine im Frühjahr sowie Herbst ist es sinnvoll, einen wärmenden Pullover/Jacke, warme Strümpfe sowie eine Hose einzupacken. Tagsüber empfiehlt sich im Frühjahr und Herbst der „Zwiebellook“, d.h. Kleidung, die Sie je nach Bedarf übereinander an- bzw. ausziehen können. Feste Schuhe (evtl. leichte Trekkingschuhe) sind für einige Ausflüge ratsam (z.B. beim Besuch der Marmorberge). Aber auch bei den Stadtbesichtigungen (viel Kopfsteinpflaster) können sie gute Dienste leisten. Bitte denken Sie daran, dass bei der Besichtigung von Kirchen eine angemessene Kleidung verlangt wird. Bitte tragen Sie an diesen Tagen Hosen/Röcke, die Knie bedecken und keine schulterfreie Oberbekleidung. Und natürlich sollten Sie Badebekleidung, evtl. auch ein größeres Strandlaken, nicht vergessen.

Praktische Hinweise

Einreise

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen gültigen Personalausweis bzw. eine gültige Identitätskarte. Für den Fall eines Verlustes empfehlen wir Ihnen die Mitnahme einer Kopie Ihres Personalausweises, die Sie bitte getrennt vom Original aufbewahren. Sie erleichtert im Falle des Verlustes das Ausstellen eines neuen Ausweises.
Sollten Sie über eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannte verfügen, erkundigen Sie sich wegen der Einreisebestimmungen bitte beim Konsulat Ihres Urlaubslandes.

Banken & Geld

Die nächste Bank mit Geldautomat finden Sie direkt in Quercianella, ca. 100 m vom Hotel entfernt. Barabhebung mit EC- oder Kreditkarte ist an allen Automaten möglich mit der entsprechenden PIN. Übliche Kreditkarten werden in allen Banken, den meisten Geschäften, Hotels und Restaurants als Zahlungsmittel akzeptiert. Ihre Hotelrechnung (für Ihre persönlichen Nebenkosten) zahlen Sie bitte nach Möglichkeit in bar, ggf. auch mit EC- oder MASTER-/VISAcard. Falls Sie Ihre EC- oder Kreditkarte verloren haben, wenden Sie sich bitte per Notfallnummer an Ihre Reiseversicherung oder nutzen die Sperrnummer 116 116 zur Sperrung Ihrer Karte.
Banken sind Montag bis Freitag von 8.30 h bis 13.30 h geöffnet. Einige Banken öffnen auch nachmittags für eine Stunde.

Gesundheit / Impfungen

Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card – EHIC) haben gesetzlich Krankenversicherte in allen EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein Norwegen und der Schweiz Anspruch auf medizinisch notwendige Versorgung bei einem Unfall oder einer akuten Erkrankung (nur Kassenärztliche Leistungen im Rahmen der deutschen Gebührensätze!). Die meisten Kranken-Versicherungskarten haben die EHIC auf der Rückseite bereits integriert. Ansonsten erhalten Sie diese über Ihre gesetzliche Krankenversicherung. Wir empfehlen daneben unbedingt als Ergänzung eine Auslands-Krankenversicherung, die neben den notwendigen Heilbehandlungen auch einen Krankenrücktransport absichert. Sie können diese unkompliziert über SKR buchen.

Stellen Sie sich eine kleine Reiseapotheke zusammen, die neben ausreichendem Sonnen- und Insektenschutz wichtige „Alltagsmedikamente“ enthält: u.a. Kopfschmerztabletten, ein Darmtherapeutikum, Salbe gegen Entzündungen, Verbandmaterial und Pflaster. Persönlich wichtige Medikamente führen Sie bitte unbedingt im Handgepäck mit sich und nehmen einen ausreichenden Vorrat mit. Die Apotheken führen häufig nicht die gleichen deutschen Medikamente, sondern italienische Produkte. Wenn Sie vor Ort einen Arzt benötigen sollten, können Sie sich jederzeit an die Reiseleitung wenden.

Diplomatische Vertretungen

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Via San Martino della Battaglia 4
00185 Rom, Italien

Tel.: (+39) 06 49 21 31
Fax: (+39) 06 445 26 72
E-Mail: info@rom.diplo.de
Web: www.rom.diplo.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich:14.00 bis 16.00 Uhr

Deutsches Honorarkonsulat in Venedig
Palazzo Condulmer, Santa Croce 251
30135 Venedig, Italien

Tel.: (+39) 041 523 76 75 208
Fax: (+39) 041 244 84 69
E-Mail: venedig@hk-diplo.de

Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
Via Solferino 40
20121 Milano, Italien

Tel.: (+39) 02 623 11 01
Fax: (+39) 02 655 42 13
E-Mail: info@mailand.diplo.de
Web: www.mailand.diplo.de

Internet & WLAN

Italiens Regierung plant derzeit die Einführung kostenloser WLAN Knotenpunkte. In einigen Cafés, Restaurants und Bars ist bereits der kostenlose Zugang zum Internet möglich. Darüber hinaus gibt es in Städten immer Internetcafés, in denen zum Minuten-/Stundenpreis das Internet genutzt werden kann.

Währung

Die Landeswährung Italiens ist seit 2002 der Euro.

Sicherheit

Generell empfehlen wir, auf die Mitnahme von Wertsachen soweit wie möglich zu verzichten. Auf dem Lande hört man weniger von Diebstählen. Dennoch sollten Sie nie sämtliches Bargeld auf Ausflügen mit sich führen. Bewahren Sie größere Summen nicht in der Handtasche oder im Rucksack auf, sondern lieber in einem Brustbeutel oder Geldgürtel. Wertsachen können Sie oftmals zur Aufbewahrung im kleinen Safe an der Rezeption abgeben. Vor allem in den Städten, z.B. in Venedig, sollten Sie auf Ihre Taschen und Wertsachen aufpassen. Besonders beliebt ist es, Touristen z. B. durch Anrempeln abzulenken, sodass ein Komplize den Tourist in diesem Moment ungehindert ausrauben kann. Führen Sie deshalb nie sämtliches Bargeld auf Ausflügen mit sich. Bewahren Sie größere Summen nicht in der Handtasche oder im Rucksack auf, sondern lieber in einem Brustbeutel oder Geldgürtel. Tragen Sie Kameras oder andere wertvolle Gegenstände nicht offensichtlich mit sich.

Strom

Die Stromspannung beträgt (wie in ganz Mitteleuropa) 220 V Wechselstrom. In Italien werden häufig noch die gebräuchlichen dreipoligen Steckdosen verwendet. Sie benötigen einen entsprechenden Zwischenstecker/Adapter (spina di addatamento) Ein Universaladapter kostet nur wenige Euro und leistet weltweit gute Dienste. Natürlich können Sie auch vor Ort Adapter erwerben.

Taxi

Die Taxis in Italien haben oftmals kein Taxameter. Aus diesem Grund ist es ratsam, vor Fahrantritt einen Festpreis mit dem Fahrer auszuhandeln, damit Sie am Ende keine teuren Überraschungen erwarten müssen.

Telefon & Handy

In den Hotelzimmern befinden sich Telefone mit Direktwahlmöglichkeit. Wenn Sie eine Telefonzelle aufsuchen, telefonieren Sie am einfachsten mit Telefonkarten. Erhältlich sind diese Karten (schede telefoniche) in Tabakgeschäften („T“) und an Zeitungskiosken. Die Karten werden aktiviert, indem man die vorperforierte Ecke abreißt.
Wenn Sie ein Mobiltelefon besitzen, empfiehlt sich die Mitnahme. Mit allen gängigen Mobilfunk-Telefonen ist eine Verbindung nach Deutschland problemlos möglich. Beachten Sie bitte, Sie bezahlen auch für eingehende Anrufe. Über die genauen Kosten informieren Sie sich bitte bei Ihrem Anbieter. Eine günstige Möglichkeit der Kontaktaufnahme per Handy sind SMS.

Die Vorwahl von Italien nach Deutschland lautet: 0049 Ortskennzahl ohne „0“ und Teilnehmernummer. Die Vorwahl von Deutschland nach Italien ist 0039.

Briefmarken („francobolli“) erhalten Sie in der Post oder in den mit großem „T“ gekennzeichneten Tabakläden („sale e tabacchi“). Für Briefe und Karten nach Deutschland kaufen Sie am besten Spezialbriefmarken für die Schnellpost (posta prioritaria) – diese arbeitet sehr zuverlässig. Ein Brief oder eine Postkarte kosten um die 0,85€ nach Deutschland. Es dauert ca. drei bis sechs Tage bis Ihre Sendung am Zielort eintrifft.

Wichtige Telefonnummern:
Notruf 112
Polizei (Polizia) 113
Rettungsdienst (Pronto Soccorso) 118
Feuerwehr (Vigili del Fuoco) 115
Verkehrspolizei 06 67 691
Botschaft 88 47 41
Pannenhilfe ACI 116

Zeit

Italien hat die mitteleuropäische Zeit und somit keine Zeitverschiebung zu Deutschland. Die Umstellung auf Sommer- und Winterzeit erfolgt zum gleichen Datum.

Zoll

Der private Warenverkehr unterliegt besonderen Regelungen innerhalb der EU. Demnach ist die Mitnahme privater Gebrauchsgüter aus Deutschland zollfrei. Darüber hinaus ist die grenzüberschreitende Mitnahme von bestimmten Genussmitteln begrenzt. Sie dürfen bis zu 10 l Spirituosen, 90 l Wein, 110 l Bier und 800 Zigaretten für den privaten Gebrauch mit sich führen.

Galerie