Malta - Hafenblick

SKR Reisemagazin: Malta

TOP 5 Sehenswürdigkeiten in Malta


Marsaxlokk, Malta

1. Malerisches Fischerdörfchen Marsaxlokk
Die bunten Boote im Hafen des Fischerdorfs Marsaxlokk an der Südküste der Insel sind wohl eines der bekanntesten Fotomotive auf Malta. In der schönen Bucht des Ortes schaukeln die traditionellen Luzzus, die am Bug mit Augen verziert sind, um die Fischer vor den Gefahren auf See zu schützen. Zudem tragen die kleinen Holzschiffe in der Regel christliche Namen. Schlendern Sie entlang der Promenade, besuchen Sie den Hafen und tauchen Sie auf dem Fischmarkt in den Alltag der Malteser ein.

2. Maltas schöne Dingli-Klippen
Wandern Sie bei Mdina entlang der Küste zu den Dingli Cliffs, dem mit 253 Metern höchsten Punkt des maltesischen Archipels, und staunen Sie über die die zerklüftete Landschaft. Die Tour ist nicht zu anspruchsvoll und die Aussicht ist sagenhaft – die Dingli-Klippen bieten einen wunderschönen Blick auf's Mittelmeer. Unweit des Dorfes Dingli, welches nach dem Malteserritter Sir Thomas Dingley benannt ist, befindet sich der einzige kleine Wald Maltas, in dem viele heimische Vogelarten zu entdecken sind, aber auch viele Zugvögel, die aus den nördlichen Ländern Europas nach Malta zum Überwintern kommen. 

3. Valletta, europäische Kulturhauptstadt 2018
Valletta, die kleinste Hauptstadt Europas, liegt im Nordosten der Mittelmeerinsel und fasziniert durch ihr reiches kulturelles Erbe und die wechselvolle Geschichte, die durch Römer, Araber, Engländer und den Malteserorden geprägt ist. Neben der eindrucksvollen St. Johannes Konkathedrale mit Caravaggios Gemälde „Die Enthauptung Johannes des Täufers“ entdecken Sie bei Ihrem Aufenthalt auch die Barockbauten der Malteserritter und den Großmeisterpalast, den Amtssitz des maltesischen Staatspräsidenten. Bei einem Stopp im Upper Barracca Garden haben Sie einen wundervollen Panoramablick auf den Naturhafen von Valletta.

4. Der Heilige Paulus in Rabat
Im Westen der Insel besticht Rabat mit einer gemütlichen Kleinstadtatmosphäre. Beim Spaziergang durch die engen Gassen und entlang der Häuser mit ihren typischen Holzbalkonen begegnet dem Besucher auf Schritt und Tritt Erinnerungen an den Apostel Paulus. Dieser soll einer biblischen Geschichte nach das Christentum auf Malta verbreitet haben. Im Inneren der Kollegiatkirche St. Paul finden sich zahlreiche Darstellungen aus dem Leben des Heiligen. Unter der Kirche befindet sich die Paulusgrotte, in der Paulus gelebt und gelehrt haben soll.
Bei den Katakomben von St. Paul handelt es sich um frühchristliche Grabstätten, die trotz des gleichen Namens nichts mit dem Apostel zu tun haben. In ihren 1,5 Kilometer langen, unterirdischen Gängen, wurden etwa 1.400 Menschen bestattet. Auch finden sich zahlreiche Agapetische dort, an denen das Totenmahl eingenommen wurde.

5. Gozo – die Insel der Stille
Unternehmen Sie auf unseren Reisen auch einen Ausflug nach Gozo, die Insel der Stille, und entdecken Sie die Hauptsehenswürdigkeiten dieser pittoresken Insel. Besichtigen Sie u.a. den jahrtausendealten Ggantija-Tempel, der seit 1980 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und Sie mit seinem Alter von fast 6.000 Jahren in die ferne Vergangenheit der Region versetzt. Die Hauptstadt Victoria besticht mit der sehenswerten, alte Zitadelle und der kunstvollen Kathedrale Santa Marija. Und ganz im Süden von Gozo lädt die Xlendi-Bucht zum Baden und Entspannen ein.

 

Erleben Sie diese maltesischen Sehenswürdigkeiten in einer angenehm kleinen Reisegruppe bei SKR!


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Malta? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK