Startseite / Reiseregion / Südeuropa / Italien / Rom / Trinkgeld in Rom – Eine Kurzanleitung

Trinkgeld in Rom – Eine Kurzanleitung

„Alle Wege führen nach Rom“ – aber kennen Sie sich dort auch gut aus und sind mit den Gepflogenheiten der Italiener vertraut? Wenn Nein, brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Auf den SKR Rom Reisen werden Sie von erfahrenen Reiseleitern begleitet, die Ihnen die Stadt zeigen und stets bei Fragen zur Seite stehen. Zur Vorbereitung haben wir Ihnen diesen Beitrag zu Trinkgeld in Rom erstellt. Hier erfahren Sie die Höhe des Trinkgeldes, die generellen Bezahlmöglichkeiten und das Preisniveau in der italienischen Hauptstadt.

Wie wird in Rom gezahlt?

IT__Rom_Castel_Sant_Angelo_Shutterstock_390573763_S.BorisovIn Italien können Sie ganz gewohnt mit dem Euro bezahlen. Wir empfehlen Ihnen aber dennoch keinen sehr großen Betrag an Bargeld mit auf die Reise zu nehmen, da dieses der Gefahr vom Diebstahl und Verlust ausgesetzt ist. Sie können problemlos mit Ihrer EC-Karte zahlen oder an Automaten Geld bar abheben. Beachten Sie aber bitte, dass einige Banken für jede Nutzung der Karte eine Service-Gebühr einfordern. Die üblichen Kreditkarten werden in allen Banken, den meisten Geschäften und Restaurants sowie in wenigen Hotels als Zahlungsmittel akzeptiert. Geldautomaten und Banken finden Sie in Rom zahlreich.

Trinkgeld in Rom – Wie viel Trinkgeld ist üblich?

Wenn Sie als Belohnung für zufriedenstellende Leistungen ein Trinkgeld in Rom geben möchten, können Sie diese ähnlich hoch setzten, wie in Deutschland. So erhalten Taxifahrer etwas 10% des zu Betrages, Sie können diesen aber auch aufrunden. Für die Zimmerreinigung können Sie ca. 1€ je Nacht geben. Der Gruppen-Busfahrer, die örtlichen Stadtführer und Reiseleiter werden sich ebenfalls über ein Trinkgeld von einigen Euro pro Tag und Person freuen. In einigen italienischen Restaurants wird auf der Speisekarte in sehr kleiner Schrift erwähnt, dass ein „coperto“ erhoben wird. Hierbei handelt es dich um 1-3 Euro pro Person, die für den gedeckten Tisch und das servierte Brot gefordert werden. Meist wird auf der gesamten ein „servizio“ von 10-15% erhoben, der als Trinkgeld gilt. Aus diesem Grund ist ein weiteres Trinkgeld in Rom nicht üblich, wird dennoch gerne als besondere Wertschätzung angenommen.

Wie ist das Preisniveau auf Rom Reisen?

Die Preise in Rom gleichen denen in Deutschland. Daher ist es am Besten sich  an dem persönlichen Verhaltensniveau und den deutschen Preisen zu orientieren. Bitte beachten Sie, dass touristisch erschlossene Gebiete in der Regel deutlich teurer sind als ländliche Regionen. Somit empfehlen wir Ihnen sich zu mindestens einige Schritte von den berühmten Sehenswürdigkeiten zu entfernen, wenn Sie auf den Preise achten möchten. Ein weiterer Tipp: In Bars gibt es zwei verschiedene Preise, abhängig davon, ob man am Tresen oder Tisch, wo der Preis bis zu dreimal höher ausfallen kann, bestellt.

(Stand: Juni 2018)

Wenn es Ihnen nun nicht mehr über das Wissen bezüglich Trinkgeld in Rom, dafür aber an einer Rom Reise mangelt, helfen wir Ihnen gerne aus. Hier finden Sie unser Urlaubsangebot nach Rom zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Über SKR Reisen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.