Startseite / Reisetipps / Beste Reisezeit / Wann ist die beste Reisezeit für Madeira?

Wann ist die beste Reisezeit für Madeira?

MadeiraMitten im Atlantischen Ozean und 500 km vor der afrikanischen Küste liegt die portugiesische Insel Madeira. Sie zeichnet sich durch ein ganzjährig mildes Klima aus. Exotische Blumen und üppige Vegetation, grün bewachsene Berge, eindrucksvolle Landschaften, schroffe Felsküsten und ursprüngliche Dörfer prägen das Bild der Insel.

Madeira hat ein subtropisches Klima mit ganzjährig milden Temperaturen. Die Sommer werden mit 25 °C angenehm warm. Auch im Januar herrschen Tagestemperaturen von 19 °C. Die Unterschiede zwischen Tag und Nacht schwanken hier kaum.

Der Norden der Insel ist deutlich regnerischer als der Süden. Vor allem der Winter ist generell recht feucht. In den Sommermonaten von Mai bis September gibt es vor allem viel Sonne und oft wolkenlosen Himmel. Das in der Verbindung mit nicht allzu großer Hitze macht Madeira als Reiseziel sehr beliebt.

Die beste Reisezeit für Madeira

Mai bis September ist die beste Reisezeit für Madeira. Generell kann man die Insel im Atlantik aber ganzjährig prima bereisen. Auch im Winter gibt es noch fünf Sonnenstunden pro Tag.

Wenn Sie Interesse an Madeiras Kultur oder einem Wanderurlaub auf Madeira haben, sehen Sie mal hier!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.