Madeira Reisen: Die Blumen Insel

Nicht nur die Kaiserin Sissi liebte die farbenprächtige Blumeninsel im Atlantik, die mit mildem Klima und traumhaften Landschaften für einen Aufenthalt der besonderen Art sorgt – Auf unseren Madeira Reisen können Sie je nach Geschmack die Insel auf entspannten Wanderungen oder kulturellen Ausflügen erkunden. Unsere Madeira Reisen werden in kleinen Gruppen durchgeführt und sind mit verschiedenen Reiseprogrammen und Reiselängen buchbar, damit Sie das Naturparadies im Atlantik intensiv und nach Ihrem Geschmack erkunden können! Möchten Sie auf Ihrer Madeira Reisen wandern, so können Sie sich auf Strecken im traumhaften Paradiestal freuen, doch auch die ursprünglichen Dörfer an der wildromantischen Nordküste mit reizvollen Ausblicken lohnen sich für jeden Naturfreund. Wenn Sie sich mehr für die Kultur und die Traditionen von Madeira interessieren, werden Sie in der malerischen Hauptstadt Funchal voll auf Ihre Kosten kommen. Natürlich darf ein Besuch in dem berühmten botanischen Garten mit seinen mehr als 2.000 exotischen Pflanzen auf keiner Madeira Reise fehlen! Erkunden Sie mit unseren SKR Madeira Reisen eine landschaftlich exotische und farbenprächtige Insel und erholen Sie sich beim Wandern in dem milden Klima.

  • Madeira Panorama

Madeira Reisen: Informationen

Top Sehenswürdigkeiten

1
Cabo Girao
2
Botanischer Garten in Funchal
3
Lorbeerwald Laurisilva
4
Ribeiro Frio

Vorstellung des Landes

Geschichte

Die Geschichte der portugiesischen Insel Madeira beginnt im Jahre 1418, indem portugiesische Adelige an Land von Madeira gingen, um die Insel in ihren Besitz zu bringen. In den folgenden Jahrzehnten wurde die Insel besiedelt und es wurden Früchte und Zuckerrohr angebaut. Madeira gewann hinsichtlich der Wirtschaft immer mehr an Bedeutung und war gegen Ende des 15. Jh. bereits der wichtigste Zuckerlieferant. Im Jahre 1580 verlor Portugal seine Unabhängigkeit an Spanien, befreite sich aber hiervon im Jahre 1640 wieder. In den folgenden Jahrhunderten erlebte Madeira viele wirtschaftliche Krisen, z.B. die Hungersnöte in den Jahren 1850-1872, die durch die Vernichtung nahezu aller Weinstöcke, durch Mehltau und Reblaus entstanden sind. Die wirtschaftliche Lage der Insel stabilisierte sich Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wieder. Im zweiten Weltkrieg war Madeira Anlaufstelle für 2000 zivile Flüchtlinge aus Gibraltar, damals wichtiges Festungsgebiet Großbritanniens, die vor der drohenden Invasion der Deutschen 1940 evakuiert wurden und in Funchal bis zum Ende des Krieges in Hotels, Pensionen und anderen Unterkünften bleiben konnten. Die Nelkenrevolution von 1974 sorgte sowohl für stabile demokratische Verhältnisse in Portugal, als auch für eine relative Selbstständigkeit Madeiras als autonome Provinz.

Sprache

Die offizielle Amtssprache in Portugal ist Portugiesisch.

Kleines portugiesisches Reisevokabular
Hallo  Oi!
Guten Tag Boa tarde!
Tschüss Tchau!
Auf Wiedersehen Adeus!
Ja  Sim
Nein Não
Danke Obrigado!(m)/ Obrigada (w)!
Bitte Faz favor! Prost Saúde!
Entschuldigung Desculpe,….
Hilfe Socorro!
Toilette casa-de-banho
Ich heiße Eu chamo-me…
Ich hätte gerne Eu queria…
Was kostet..? Quanto custa…?
Zahlen bitte! A conta, se faz favor!
Eingang Entrada
Ausgang Saída

Religion

In Portugal herrscht eine allgemeine Glaubensfreiheit.  Die Bevölkerung Portugals ist überwiegend römisch-katholischer Konfession. Prozentual gesehen liegt dieser Anteil zwischen 85% und 95%. Weniger verbreitet sind die protestantische, orthodoxe, muslimische oder jüdische Religion.

Land & Leute

Im Gegensatz zu den Spaniern, denen eine sehr leidenschaftliche Mentalität zugeschrieben wird, sind die Portugiesen eher gelassen und zurückhaltend. Die Menschen sind alle sehr höflich und hilfsbereit. Allerdings muss man in Portugal immer ein bisschen Zeit mitbringen, denn ganz nach dem Motto „amanhã“, was so viel wie morgen bedeutet, wird nicht immer alles sofort und schnell erledigt.

Regionen

Die Vulkaninsel Madeira ist weltweit als Wanderparadies und Blumeninsel bekannt. Sie gehörte zu den „makronesischen“ Inseln, zu denen auch die Kapverden, Kanaren und die Azoren gehören. Diese „glückseligen“ Inseln liegen allesamt im Atlantischen Ozean auf der Afrikanischen Platte. Madeira befindet sich rund 550 Kilometer von der Küste Marokkos entfernt. Entdeckt wurde sie im Jahr 1418 von den Portugiesen.

Die abwechslungsreiche Landschaft der Insel ist atemberaubend: entdecken Sie die wunderschönen Gebirge, felsigen Steilküsten, riesige Anbauflächen der weltbekannten Strelitzien und Hortensien sowie riesige Lorbeerwälder. Ein weiteres Highlight sind die gepflegten Wanderrouten entlang der Levadas (ehemalige Wasserkanäle). Damit wurde das im Gebirge reichlich vorhandene Wasser in die Täler der Insel geleitet. Es ist sehr beeindruckend und reizvoll, diesen alten Kanälen zu folgen, die manchmal auch die einzigen Zugangswege zu abgeschiedenen Ortschaften sind.

Die Schönheit und Ruhe der Insel genoss bereits Kaiserin Elisabeth von Österreich. Sissi wurde während eines halbjährlichen Aufenthalts von einer Lungenkrankheit geheilt. Christoph Kolumbus, verbrachte nach seiner Amerikaentdeckung mehrere Jahre auf der dieser einzigartigen Insel.

Während Ihrer Reise werden Sie die Vielfältigkeit der Insel kennen lernen. Ob Funchal, die pulsierende Hauptstadt der Insel, die ursprüngliche Ostküste mit ihrer einmaligen Vegetation oder die atemberaubenden Steilküsten im Süden.

Essen und Trinken

Madeira, die portugiesische Atlantikinsel, ist nicht nur für ihre guten Wandermöglichkeiten und das angenehme subtropische Klima bekannt, sondern auch für Ihren Wein. Die Küche ist vielfältig. Es gibt viel frischen Fisch. Im Zusammenspiel mit frischen tropischen Früchten und dem allgegenwärtigen Zuckerrohr ergeben sich ein paar aufregende Kombinationen.

Wetter / Klima

Madeira ist für sein durchgehend mildes Klima bekannt und gilt als Ganzjahresziel. Die Insel ist durch ihre privilegierte geographische Lage und ihr hohes Relief der Grund für das milde Klima mit einer gemäßigten Luftfeuchtigkeit und sehr angenehmen mittleren Temperaturen. Die Temperaturen liegen zwischen 25° C im Sommer und 17° C im Winter. Durch den warmen Golfstrom, ist auch die Temperatur des Meerwassers sehr angenehm: sie liegt zwischen 22° C im Sommer und 18 ° C im Winter.

Praktische Hinweise

Einreise

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Dieser ist unbedingt notwendig, auch wenn deutsche Staatsbürger bedingt durch die Zugehörigkeit zur EU ohne Passkontrolle einreisen können. Für den Fall eines Verlustes empfehlen wir Ihnen die Mitnahme einer Kopie Ihres Personalausweises, die Sie bitte getrennt vom Original aufbewahren.

Sollten Sie nicht über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügen, erkundigen Sie sich wegen der Einreisebestimmungen bitte beim Konsulat Ihres Urlaubslandes.

Banken & Geld

Vor allem in Funchal gibt es genügend Automaten, an denen man Bargeld abheben kann. Größere Geschäfte akzeptieren EC- und Kredit-Karten, in kleineren Geschäften kann teilweise nur mit Bargeld bezahlt werden. Dies betrifft v.a. Tabakläden. Banken haben in der Regel von Montag bis Freitag von 8:30 bis 15:00 Uhr durchgehend geöffnet.

Gesundheit / Impfungen

Stellen Sie sich eine kleine Reiseapotheke zusammen, die neben ausreichendem Sonnen- und Insektenschutzmittel auch Kopfschmerztabletten, Salbe gegen Entzündungen, Verbandmaterial und ein Darmtherapeutikum enthalten sollte. Persönlich wichtige Medikamente führen Sie bei der An-/Abreise bitte im Handgepäck mit sich und nehmen einen ausreichenden Vorrat mit.

Mückenschutz ist auf Madeira wichtig, da vereinzelt das Dengue-Fieber durch Stechmücken übertragen werden kann.

Für Portugal sind keine speziellen Impfungen notwendig. Dennoch ist es empfehlenswert einen bestehenden Tetanusschutz sowie die übliche Grundimmunisierung gemäß Impfkalender zu haben.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reise-Krankenversicherung. Falls Sie diese noch nicht abgeschlossen haben sollten, können Sie diese gerne bei SKR telefonisch nachbuchen. Sie deckt außer den Apothekenkosten auch einen aus medizinischen Gründen notwendigen Rücktransport nach Hause ab.

Diplomatische Vertretungen

Deutsches Honorarkonsulat
Montag bis Freitag 10:00 bis 12:30 Uhr
Largo do Phelps 6
Funchal
Tel. 291 22 03 38

Internet & WLAN

Auf Madeira können Sie an vielen vielen Orten kostenfreie W-LAN Hotspots nutzen. Zu erkennen sind diese Bereiche meist an blauen Schildern mit der Aufschrift "Wifi-Zone".

Währung

Madeira gehört zu Portugal und ist somit Teil der EU. Der Euro ist alleiniges Zahlungsmittel.

Sicherheit

Die Kriminalitätsrate auf Madeira ist gering, aber wie in fast allen touristischen Gebieten sollte Vorsicht vor Taschendieben, vor allem in den Ballungszentren und am Strand, geboten sein. Bitte lassen Sie Wertsachen nirgends offen liegen. Führen Sie bei Ausflügen nie sämtliches Bargeld mit sich. Bewahren Sie größere Summen nicht in der Handtasche oder im Rucksack auf, sondern lieber in einem Brustbeutel oder Geldgürtel. Wertsachen können Sie zur Aufbewahrung im kleinen Safe in Ihrem Zimmer einschließen. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, lassen Sie bitte nichts im Wagen liegen.

Strom

In Portugal wird wie in Deutschland 220- 230 Volt Wechselstrom verwendet. Spezielle Adapter für Steckdosen sind nicht erforderlich.

Telefon & Handy

Die Landesvorwahl von Madeira nach Deutschland ist 0049 / Ortsnummer ohne (0), Teil-nehmernummer. Die Vorwahl von Deutschland nach Madeira ist 00351 (Vorwahl Portugal) + 291 (Vorwahl Madeira) + Teilnehmernummer.

Seit dem 15. Juni 2017 fallen im EU-Ausland keine Zusatzgebühren für Telefonate, SMS-Versand und den mobilen Internetzugang an. Es gelten Ihre Tarifkonditionen wie in Deutschland.

Wichtige Telefonnummern:
Nationale Notrufnummer 112
Polizei 291 208 2 00
Krankenhaus 'Cruz de Carvalho' in Funchal 291 705 600
Rotes Kreuz 291 741 115
Nationale Auskunft 118

Zeit

In Portugal gilt die Greenwich Mean Time (GMZ), d.h. die Uhren müssen um 1 Stunde zurück gestellt werden.

Galerie

0221 93372 415

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr