Pyramieden, Ägypten

SKR Reisemagazin: Ägypten

Beste Reisezeit Ägypten


Sie möchten zur besten Reisezeit nach Ägypten reisen? Kein Problem, wir verraten Ihnen, in welchen Monaten Sie die optimalen Temperaturen z.B. zum Wandern im Sinai Gebirge oder zum Sightseeing in Kairo oder Luxor vorfinden.

Beste Reisezeit für Ägypten für Nil Touren

Nil bei Assuan: Oktober bis Mai. Temperaturen: ø max. 21 bis 35 Grad

Nil bei Luxor: Oktober bis April. Temperaturen: ø max. 25 bis 35 Grad

Der Nil ist ein wichtiger Teil der ägyptischen Geschichte und sorgt in Ägypten für einzigartige Vegetation rechts und links des Flusslaufes. Das sonst von Wüste und Trockenheit dominierte Land ist entlang des Nils fruchtbar und macht Fahrten auf dem Nil daher besonders attraktiv. Die beste Reisezeit für Nilkreuzfahrten und weitere Bootstouren auf dem Nil ist zwischen Oktober und Mai. In dieser Zeit erreichen die Temperaturen in Assuan tagsüber im Schnitt maximal 21 bis 35 Grad, Luxor ist mit 25 bis 35 Grad noch ein wenig heißer. Im Sommer kann es teilweise über 40 Grad heiß werden. Nachts fallen die Temperaturen in den Wintermonaten auf 10 bis 5 Grad.

Lebensquelle Nil

Der Nil ist in Ägypten von großer Bedeutung, weil er sich als „Lebensader Ägyptens“ vom Süden des Landes bis zum Nildelta im Norden zieht. Entlang des Nils wird seit jeher Landwirtschaft betrieben. Schon im Alten Ägypten konnte der fruchtbare Flussschlamm des Nils – der bei regelmäßigen Überschwemmungen auf die Felder der Bauern schwemmte – den Anbau von Nutzpflanzen und damit die Versorgung der Bevölkerung gewährleisten.

Beste Reisezeit für Ägypten zum Sightseeing

Kairo: Oktober bis April. Temperaturen: ø max. 18 bis 30 Grad

Luxor: Oktober bis April. Temperaturen: ø max. 25 bis 35 Grad

Ägypten hat eine lange Geschichte und viele Zeugnisse der Vergangenheit, die besichtigt werden können. Die Städte Kairo und Luxor spielen in dieser Hinsicht eine wichtige Rolle, da viele kulturelle Stätten wie die Pyramiden von Gizeh und die Tempelanlagen von Luxor dort zu finden sind. In beiden Städten herrscht trockenes Wüstenklima, Regen fällt das ganze Jahr hindurch kaum, die Maximaltemperaturen liegen in Luxor aber noch ein bisschen über denen in Kairo. Während Kairo zur besten Reisezeit für Ägypten in den Monaten Oktober bis April Durchschnittstemperaturen von rund 18 bis 30 Grad hat, können die Temperaturen in Luxor bis zu 35 Grad erreichen.

Boote am Nil in Luxor,  Ägypten

Kairo: Oktober bis April

Luxor: Oktober bis April

Beste Reisezeit für Ägypten zum Wandern

Katharinenkloster: Oktober bis April. Temperaturen: ø max. 14 bis 26 Grad

Im Süden der Sinai Halbinsel liegt das kahle und schroffe Sinai Gebirge. Der höchste Berg ist der Katharinenberg mit über 2600 m Höhe, gefolgt vom Berg Sinai (Mosesberg) mit knapp 2300 m. Am Fuße des Katharinenbergs liegt das Katharinenkloster auf circa 1600 m. Dort herrschen im Sommer Temperaturen von durchschnittlich bis zu 32 Grad. Die beste Reisezeit für Ägypten, um im Sinai Gebirge wandern zu gehen, sind daher die Monate Oktober bis April. Hier steigen die Temperaturen rund um das Katharinenkloster im Schnitt auf maximal 14 Grad im Januar und maximal 26 Grad im Oktober. Je höher man das Sinai Massiv erklimmt, desto niedriger fallen die Temperaturen auch im Hochsommer aus. Auf über 2000 Metern kann man daher auch im Juni, Juli oder August wandern und zur Ruhe kommen, zum Beispiel bei einer Reise zu den Beduinen im Sinai. Regen fällt im Sinai Gebirge das ganze Jahr über sehr wenig.

Katharinenkloster im Sinai Gebirge, Ägypten

Katharinenkloster: Oktober bis April

ø max. 14 bis 26 Grad

Beste Reisezeit für Ägypten zum Baden

Rotes Meer (Hurghada): Oktober bis Juni. Temperaturen: ø max. 24 bis 34 Grad

Mittelmeerküste (Alexandria): April bis November. Temperaturen: ø max. 24 bis 31 Grad

Die beliebten Badeorte Hurghada oder Sharm el Sheikh am Roten Meer begeistern Badegäste das ganze Jahr hindurch mit hohen Temperaturen. Zwischen Juli und September können die Temperaturen im Schnitt sogar über 36 Grad steigen. Für solche Temperaturen sollte man aber hitzeunempfindlich sein. Die optimale Reisezeit für einen Badeurlaub in Ägypten rund um Hurghada ist daher von Oktober bis Juni. Die Wassertemperaturen liegen im Roten Meer bei Hurghada das ganze Jahr über bei 21 bis 30 Grad. Die leichte Meeresbrise und kaum Niederschlag schaffen zusätzlich optimale Bedingungen zum Baden in Ägypten bei maximalen Tagestemperaturen von 24 bis 34 Grad zur besten Reisezeit für Ägypten am Roten Meer. Eine beliebte Region für einen Badeurlaub in Ägypten ist auch die Mittelmeerregion Ägyptens rund um Alexandria. Dort herrschen im Sommer durchschnittliche Maximaltemperaturen von rund 30 Grad, im Winter liegen diese bei maximal 19 Grad. Außerdem herrscht am Mittelmeer mediterranes bis subtropisches Klima, was diese Region um Alexandria zu einer der wenigen Ägyptens macht, in denen es im Winter Niederschlag geben kann (bis zu 8 Regentage pro Monat). Die beste Reisezeit, um in Ägypten an der Mittelmeerküste Badeurlaub zu machen, sind daher die Monate April bis November.

 

Bei einer Rundreise mit SKR erfahren Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung spannende Infos zu Land und Leuten. Außerdem sehen Sie wichtige Denkmäler der Geschichte und machen eine Nilkreuzfahrt – und all das zur besten Reisezeit für Ägypten. Aber auch eine besondere Reise in das Sinai Gebirge können Sie mit SKR unternehmen. Stöbern Sie in unseren Ägypten Reisen und finden Sie den optimalen Termin für Ihre Gruppenreise mit maximal 12 Gästen.

Badeurlaub in Alexandria, Ägypten

Rotes Meer (Hurghada): Oktober bis Juni

Mittelmeerküste (Alexandria): April bis November


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Ägypten? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK