Ägypten Reisen, die authentischer nicht sein könnten

Entdecken Sie mit SKR Reisen eine völlig neue Seite Ägyptens. Ägypten ist ein Land voller Gegensätze, die sich auch in unseren Ägypten Reisen widerspiegeln. Prachtvolle Pyramiden und abgelegene Beduinengärten stehen im Kontrast moderner Städte. Mit SKR Reisen begeben Sie sich auf eine Ägypten Reise der besonderen Art. Entdecken und erleben Sie die Sinai-Halbinsel – das Land der Propheten. Auf unseren Ägypten Reisen nächtigen Sie nicht in massiven Hotelkomplexen. Ganz im Gegenteil: Sie verbringen zwei Wochen zusammen mit einer kleinen Reisegruppe von maximal 6 Mitreisenden in einem echten Beduinengarten und erleben ägyptische Kultur hautnah! Eine Ägypten Reise, die authentischer nicht sein könnte. Nicht umsonst erhielt SKR Reisen 2008 für diese Reise die Goldene Palme der Zeitschrift Geo Saison.

Ägypten Reisen: Informationen

Vorstellung des Landes

Sprache

Die Landessprache ist Arabisch. Englisch ist verbreitet. Die Beduinen sprechen z.T. jedoch nur wenig Englisch und kaum Deutsch.

Religion

Die lokale Bevölkerung sind Beduinen, die oftmals sehr zurückgezogen und ein sehr traditionelles Leben führen. Bitte bedenken Sie, dass Sie sich in einem sehr traditionell-islamisch geprägten Umfeld aufhalten.

Land & Leute

Die Beduinen sind an den Umgang mit Besuchern gewöhnt, erwarten allerdings, dass man ihnen mit Respekt und Achtung begegnet. Äußerste Zurückhaltung ist beim Fotografieren von Frauen und Kindern geboten. Am besten ist sicherlich, Sie fragen um Erlaubnis, um Konflikte zu vermeiden und den Menschen den gebührenden Respekt zu erweisen. Ein Verbot sollte auch respektiert werden! Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung.

Essen und Trinken

Alkoholfreie Getränke wie Wasser, Limonaden, Säfte und Tee sind in St. Kathrin erhältlich. Vermeiden Sie Leitungswasser und – besonders bei großer Hitze – eisgekühlte Getränke oder Eiswürfel bei Ihren Besuchen in St. Kathrin. Da Sie am Ankunftstag in St. Kathrin mit den Beduinen noch gemeinsam einkaufen gehen, können Sie sich vor Ort im Geschäft noch mit Ihrem gewünschten Trinkvorrat für Ihren Aufenthalt eindecken. Ihre beduinischen Nachbarn versorgen Sie. Wir bitten Sie zu bedenken, dass alles Obst und Gemüse vom Nildelta, aus Kairo oder aus El Arish in den Sinai gebracht werden muss. Haben Sie also bitte Verständnis, wenn nicht immer alles wie gewohnt angeboten werden kann; dies gehört zu den Lebensumständen in der Wüste.

Wetter / Klima

Zwischen Tag und Nacht herrschen bisweilen beträchtliche Temperaturunterschiede. Bitte sehen Sie sich die absoluten Mindesttemperaturen an und nehmen Sie sich auch für die Sommermonate immer eine Jacke mit. Da die Nächte recht kühl werden können, empfehlen wir einen guten warmen Schlafsack und warme Kleidung. In den Bergen sind auch die Sommermonate gut erträglich.

Praktische Hinweise

Einreise

Sie benötigen als deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein soll, sowie ein Visum. Seit dem 01.05.2014 beträgt die Visumsgebühr 25,- USD (beziehungsweise entsprechender Gegenwert in Euro). 
Die Gebühr für das Visum ist an offiziellen Bankschaltern vor Erreichen der Passschalter am Ankunftsflughafen zu entrichten. Es ist sinnvoll, vor der Reise 1 bis 2 Kopien des Reisepasses anzufertigen und diese während der Reise getrennt vom Original aufzubewahren. Diese Maßnahme beschleunigt die Neuausstellung bei einem eventuellen Verlust des Dokuments.

Seit Dezember 2017 gibt es auch die Möglichkeit sich ein E-Visum zu beantragen. Es ist als Alternative zum "Visum bei Ankunft" gedacht und soll die Einreise an den Flughäfen beschleunigen. Touristen aus 46 Ländern, darunter Deutschland, Österreich, die Schweiz und Frankreich, können ihr Visum künftig vorab im Internet beantragen. Nach Eingabe der erforderlichen Informationen und der Entrichtung der Gebühr per Kredit- oder Debitkarte wird den Antragstellern ein Link geschickt, über den sie ihr Visum herunterladen können. Das ausgedruckte Dokument wird dann bei der Einreise vorgelegt. Die Gebühr für die einmalige Einreise beträgt 25 US-Dollar, bei mehrmaliger Einreise werden 60 Dollar fällig. Es wird empfohlen den Visumantrag mindestens sieben Tage vor der Anreise zu stellen.
Das E-Visum kann unter folgender Homepage beantragt werden: https://visa2egypt.gov.eg/eVisa/Home
Laut Berichten kommt es noch zu Problemen bei der Beantragung, da Rechtschreibfehler oder zu lange Namen zu einer automatischen Ablehnung führen können. Die Gebühr wird in solchen Fällen nicht erstattet. Ein Beschwerdemechanismus ist nicht vorhanden. Daher wird empfohlen, bis auf weiteres auf die Möglichkeit des Visums "on arrival" zurückzugreifen. 

Banken & Geld

Nehmen Sie kein ägyptisches Geld mit, da der Wechselkurs in Deutschland sehr schlecht ist. Wir empfehlen die Mitnahme von Bargeld in Euro. Die Einfuhr von ägyptischer Währung nach Ägypten ist nur in begrenztem Umfang gestattet. Über die aktuellen Einfuhrgrenzen unterrichtet die ägyptische Botschaft in Berlin. Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Gesundheit / Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert sind jedoch Impfungen gegen Polio, Diphtherie und Tetanus sowie eine Hepatitis A Schutzimpfung. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder dem Gesundheitsamt bzw. dem Tropeninstitut. Der Sinai gilt als malariafrei.

Zusätzlich zu einer 'normalen' Reiseapotheke sollten Sie für alle Fälle ein Breitbandantibiotikum mit sich führen. Bitte gehen Sie vorsichtig mit der Sonne um, denn die Sonneneinstrahlung sollte nicht unterschätzt werden. Auch hierdurch werden Störungen im Magen-Darm-Trakt verursacht. Wir empfehlen, vor Antritt der Reise sich nochmals vom Arzt untersuchen zu lassen. Sinnvoll wäre auch ein präventiver Besuch beim Zahnarzt.

Diplomatische Vertretungen

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
2, Sh. Berlin (off Sh. Hasssan Sabri)
Stadtteil Zamalek
Kairo

Tel.: (0020 2) 27 28 20 00
Fax: (0020 2) 27 28 21 59 (Vorwahl von Deutschland: 0020)

Währung

Die Landeswährung ist das ägyptische Pfund (1 Pfund (L.E./ livre égyptienne) = 100 Piaster / 1€ = knapp 21,07 L.E. Stand Mai 2018).

Sicherheit

Unter dem Schutz der Einheimischen können Sie sich sehr sicher fühlen. Die Beduinen kennen die Gegend, die Menschen, die Naturschönheiten, Heilkräuter und Quellen sowie die Kultur, denn sie sind dort aufgewachsen. Sie selbst sollten achtsam Ihre Wege gehen und den Anweisungen der Einheimischen aus Sicherheitsgründen Folge leisten! Eine Grundregel ist auf jeden Fall, niemals unter oder hinter Steine zu greifen und im buschbewaldeten Gelände vorsichtig zu sein. Bevor Sie sich setzen oder legen, achten Sie auf den Platz, ziehen Sie keine Schuhe an, bevor Sie diese ausgeschüttelt haben. So vermeiden Sie Skorpion- und Schlangenbisse. (Bisher noch nie vorgekommen).

Strom

Im Beduinengarten haben Sie keinen Strom.

Telefon & Handy

Im Beduinengarten haben Sie keinen Handyempfang. In St. Kathrin ist der Empfang gut.

Galerie