Samarkand, Registan

SKR Reisemagazin: Usbekistan

Registan


Der Registan in Samarkand ist sicherlich einer der Höhepunkte auf einer jeden  Reise entlang der Seidenstraße. Mit seiner einprägsamen Erscheinung, welche auch das Titelbild unserer Usbekistan-Artikel bildet, ist der Registan in unseren Augen einer der schönsten Plätze auf der ganzen Welt. Er muss sich weder vor einem Roten Platz in Moskau, noch einem Tian’anmen Platz in Peking oder dem Plaza de Mayo in Buenos Aires verstecken. Wir erläutern im Folgenden was sich hinter diesem Platz und seiner Geschichte verbirgt und warum es sich lohnt, in einer kleinen Gruppe nicht nur Usbekistan, sondern auch gerade den Registanplatz zu entdecken:

Der Registan in Samarkand: Was macht diesen Platz so besonders?

Registan bedeutet Sandplatz und obgleich wir mit diesem Wort zumeist den berühmten Registan in Samarkand assoziieren, so befindet sich auch in anderen Städten wie Buchara, ein sogenannter Sandplatz. Dieser Artikel bezieht sich jedoch auf den geschichtsträchtigen Ort in Samarkand, welcher ein bedeutendes Symbol Usbekistans geworden ist und folglich viele Besucher anzieht. Ungeachtet dessen bleibt der Zauber aus 1001 Nacht erhalten, denn das heutige Erscheinungsbild des Registans zeichnet sich durch das Ensemble der drei ihn umgebenden Medresen aus. Jeweils zur Mitte des Platzes gerichtet, imponieren die reichlich verzierten und weit in die Höhe ragenden Eingangsportale der alten Koranschulen. Beeindruckt wird jeder Besucher staunend in der Mitte des rechteckigen Platzes stehen und nicht wissen, in welche Richtung der Blick sich wenden soll.

 

Der Registan in Samarkand: Die Ulug'bek Medrese

Bevor Timurs Enkel Ulug’bek hier zwischen 1417 und 1420 die erste, nach ihm benannte, Medrese errichten ließ, war der „Sandplatz“ hauptsächlich als Knotenpunkt verschiedener Handelsrouten bekannt und beherbergte einen bedeutenden Basar. Später nutzte Ulug'bek den Platz, um Gesetze verlesen, Hichrichtungen vollziehen und Militätparaden abhalten zu lassen. Bekannt war der Enkel Timurs insbesondere für sein wissenschaftliches Interesse und seine Leidenschaft für die Astronomie. Aus diesem Grund zieren blaue Sterne das Eingangsportal der Ulug’bek Medrese.

Der Registan in Samarkand: Die Sherdor Medrese

Rund 200 Jahre nach Erbauung der Ulug'bek Medrese entstand ihr Spiegelbild auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes. Lange nach Untergang des Timuridenreichs war es der Stadthalter Samarkands, der den Bau der zweiten Koranschule in Auftrag gab und ihr den Namen Sherdor Medrese verlieh. Auffallend sind die Abbildungen tigerartiger Löwen sowie Motive des hinduistisch-buddhistisch geprägten Sonnenrads. Eine durchaus wunderliche Verzierung und ein passendes Beispiel für den kulturellen Austausch entlang der Seidenstraße.

Der Registan in Samarkand: Die Tillakori Medrese

Die jüngste Medrese komplementiert das Ensemble rund um den Registan und ist ebenfalls dem Stadthalter Samarkands zu verdanken. In ihrem Innenhof befindet sich eine Moschee, deren vergoldeter Innenraum namensgebend für die Koranschule wirkte: Tillakori Medrese – die Goldbedeckte. Auch wenn sie den Registan vervollständigte, gab es einige bauliche Anpassungen, die zu dem heutigen Bild des Registans beitrugen. So wurden beispielsweise die Minarette der Ullug’bek Medrese begradigt und die kleinere Sherdor auf eine Stufe gehoben.

Der Registan in Samarkand: zu verschiedenen Tageszeiten

Da jede schöne Momentaufnahme von einem Zusammenspiel aus Licht und Schatten profitiert, liegt der Vorschlag nicht fern den Registan zu unterschiedlichen Tageszeiten zu besuchen. Denn während sich die Sonne am Morgen sanft hinter der Sherdor erhebt und die gegenüberliegende Ulug’bek Medrese in ein weiches Licht taucht, erleuchtet in den frühen Abendstunden folglich die Sherdor Medrese selbst. Auch nach Sonnenuntergang ist ein Besuch des Registans aufgrund der modernen Lichtinstallationen lohnenswert und rundet Ihren Aufenthalt im historischen Samarkand schön ab. In unserer kleinen SKR Gruppe verbringen Sie nicht nur mehrere Nächte in Samarkand, sondern haben außerdem die Möglichkeit den Registan flexibel und auch mehrmals zu verschiedenen Tageszeiten zu bewundern.

Entdecken Sie auf unseren Reisen in kleinen Gruppen den atemberaubenden Registan in Samarkand zu verschiedenen Tageszeiten und lassen Sie sich von der Geschichte hinter diesem Ort in den Bann ziehen. Stöbern Sie hier durch unsere Usbekistan Reisen und erleben auch Sie die Welt aus 1001 Nacht hautnah und authentisch.

Christoph Albrecht

– Geschäftsführer von SKR Reisen


Sie suchen weitere Tipps und Informationen zu Usbekistan? Hier werden Sie fündig. 

Kontakt

+49 221 93372-0 info@skr.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK