Ushuaia: Wo Argentinien endet

Eigentlich ist Ushuaia ja gar nicht ganz das Ende der Welt, doch die Hauptstadt von Feuerland besitzt zumindest den Titel der südlichsten Stadt der Welt. Einzigartige Landschaften, faszinierende Gletscher, eine vielseitige Tierwelt und extrem unbeständige Temperaturen machen die Stadt an der Südspitze von Südamerika zu einem echten Ereignis. Sogar einen Leuchtturm mit dem Namen „Fin de Mundo“, also Ende der Welt, gibt es passenderweise bei Ushuaia. Besondere Attraktion bei einem Besuch in der Stadt ist der einzigartige Feuerland-Nationalpark, doch auch Ushuaia an sich bietet einige interessante Sehenswürdigkeiten und verhilft Ihnen zu einem anderen Blick auf die Welt. Begeben Sie sich zur südlichsten Stadt des gesamten Kontinents und erleben Sie unvergessliche Naturschauspiele – schließlich befindet sich Ushuaia gar nicht mehr so weit vom Südpol entfernt.

Die Entstehung der Stadt am Beagle-Kanal

Der Name Ushuaia stammt direkt aus der Sprache der früher dort lebenden Ureinwohner und bedeutet „Bucht, die nach Osten blickt“. Die Stadt ist heute die südlichste Stadt von Argentinien und ist eigentlich auch die südlichste Stadt der Welt – Ushuaia streitet sich um diesen Titel mit einem Ort in Chile, der noch etwas weiter südlich liegt. Doch im Gegensatz zu Ushuaia ist Puerto Williams auf der Insel Navarino in Chile eigentlich ein Dorf und keine Stadt. Ushuaia liegt am Beagle-Kanal und ist die Hauptstadt von Feuerland „Tierra del Fuego“, einem landschaftlich wunderschönen Gebiet an der Südspitze des amerikanischen Kontinents.

Seestreitkräfte konnten Ushuaia im Jahr 1884 für Argentinien erobern, doch englische Missionare drangen bereits im Jahre 1870 in die Region ein. Ein wichtiger Faktor für die Entwicklung von Ushuaia war das Gefängnis, welches im Jahr 1902 erbaut und im Jahr 1947 geschlossen wurde. Da die früher in der Region lebenden Ureinwohner ausgestorben sind, handelt es sich bei den Bewohnern von Ushuaia und von ganz Feuerland um Siedler, die aus nördlichen Provinzen und aus anderen Ländern in die Region kamen.

Heute konnte Ushuaia sich stärker im Bereich Tourismus etablieren und entwickelt sich daher stetig weiter, auch die Einwohnerzahlen der Stadt liegen mittlerweile bei rund 60.000. Grund für den ansteigenden Tourismus ist zum einen die wunderschöne Landschaft im Feuerland Nationalpark und die Tatsache, das Ushuaia ein Zwischenstopp für Kreuzfahrtschiffe geworden ist. Darüber hinaus starten von der südlichen Stadt auch Expeditionen in die Antarktis. Ushuaia zeichnet sich noch durch eine weitere Besonderheit aus: Durch die langen Transportwege aller Waren handelt es sich um eine der teuersten Städte von ganz Südamerika.

  • Lama vor den Anden
    Lama vor den Anden
  • Tierra del Fuego
    Tierra del Fuego

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Ushuaia

Bei den Sehenswürdigkeiten in Ushuaia handelt es sich vor allem um landschaftliche Höhepunkte, da die außergewöhnliche Landschaft rund um die Stadt ein besonderes Ereignis darstellt. Eine Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal, Wanderungen in der vielseitigen Landschaft im Feuerland Nationalpark oder die Beobachtung von Seelöwen in ihrem natürlichen Lebensraum: In Ushuaia gibt es viele unvergessliche Dinge zu sehen. Bei Interesse lohnt sich aber auch ein Besuch im Museum von Ushuaia, denn die Vergangenheit der Stadt als Strafkolonie hat ja ebenfalls Einfluss auf die Gegenwart. Mehr über diese Vergangenheit erfahren Sie im Museum „Presidio, Maritimo & Antarctico“.

Der Beagle-Kanal

Die verschneiten Andenausläufer, der Leuchtturm am Ende der Welt und ein wunderschöner Blick auf Ushuaia – eine Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal ermöglicht Ihnen einzigartige Eindrücke der Landschaft vor Ort. Beim Beagle-Kanal handelt es sich um eine Wasserstraße zwischen Atlantik und Pazifik, außerdem liegt die Grenze von Argentinien und Chile auf dem Kanal. Früher gab es zahlreiche Auseinandersetzungen um die Grenze und um die zu Feuerland gehörenden Inseln zwischen den beiden Ländern.

  • Beagle-Kanal
    Beagle-Kanal
  • Leuchtturm im Beagle-Kanal
    Leuchtturm im Beagle-Kanal

Wanderungen im Feuerland Nationalpark

Rau, ursprünglich und einzigartig ist die Landschaft im Feuerland Nationalpark, welcher sich bei Ushuaia befindet. Besonders kleine oder größere Wanderungen sind im Nationalpark ein unvergessliches Erlebnis: Sie werden Gletscher, Inseln, Kanäle, schimmernde Gletscherseen und verschneite Bergketten betrachten. Die Tierwelt im Nationalpark ist vielseitig und vielleicht sehen Sie ja einen Otter oder den einen oder anderen Pinguin beim Aufenthalt im Park. Ein Besuch im Feuerland Nationalpark ist einer der Höhepunkte von Ushuaia und sollte auf keinen Fall verpasst werden.

Seelöwen in freier Natur

Sie möchten einmal Seelöwen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten? Rund um Ushuaia ist das meistens möglich und gerade bei einer Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal empfangen die Seelöwen oft sehr lautstark die Besucher der Region. Die faszinierenden Tiere sind sicherlich genau wie die Pinguine eine besondere Beobachtung an der Südspitze des Kontinents.

  • Ushuaia Nationalpark
    Ushuaia Nationalpark
  • Tierra del Fuego
    Tierra del Fuego

Unbeständige Tage mit starken Temperaturschwankungen

Das kalte und feuchte Klima an der Südspitze von Südamerika macht das Wetter in Ushuaia besonders unbeständig. Die starken Winde, die sonst auf Feuerland herrschen, werden durch die Berge abgeschwächt und erreichen die Stadt meistens nicht in vollem Ausmaß. Nicht nur im Laufe eines Tages unterscheiden sich die Temperaturen in Ushuaia sehr stark, auch im Laufe des Jahres gibt es sehr unterschiedliche Werte. Im Normalfall liegen die Temperaturen im Sommer in den Monaten von Dezember bis Februar zwischen 5 und 20 Grad, zwischen Juni und August im Winter etwa bei Minus 6 Grad und 8 Grad Plus. Doch im Januar können Werte von knapp 30 Grad in Ushuaia erreicht werden, im Juli kann es mit bis zu Minus 20 Grad sehr frostig werden. Dementsprechend sollten Sie für einen Aufenthalt in Ushuaia Kleidung für alle Wetterlagen dabei haben. Die beste Reisezeit liegt zwischen September und März, sehr kalt wird es häufig zwischen April und August. Mit der passenden Kleidung ist Ushuaia ganzjährig ein faszinierendes Reiseziel am Ende der Welt.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

19 Tage Rundreise

(34)
Argentinien & Chile

Höhepunkte in Patagonien mit Osterinsel

ab 5.899 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 Tage Rundreise

(78)
Argentinien & Chile

Die ausführliche Reise in Patagonien

ab 5.299 € (inkl. Flug)

zur Reise

15 Tage Rundreise

(175)
Argentinien & Chile

Höhepunkte in Patagonien

ab 4.599 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 468

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr