Fowey – Idyllischer Fischerort für Naturliebhaber

An steil abfallende Hügel schmiegt sich malerisch der zauberhafte Fischerort Fowey an der Südküste von Cornwall. Die wildromantische Landschaft besteht aus einsamen Strandbuchten, grünen Wiesen und einem herrlichen Küstenweg, der nur auf einen Besuch zu warten scheint. Eine Wanderung durch Fowey und eine Besichtigung des berühmten Ferryside Hauses versetzt Sie in eine andere Welt und gehört zu den schönsten Ausflugszielen in Cornwall. Freuen Sie sich auf ganz besondere Bildmotive und ein ursprüngliches Fischerdorf, in dem sich die ganze Schönheit der Region zeigt.

Der Handelshafen Fowey vor malerischer Kulisse

Über eine stolze Länge von 1,5 Kilometern erstreckt sich der Fischerort Fowey an der Westküste des gleichnamigen Flusses. Heute ist der Ort nicht nur aufgrund der besonderen Schönheit ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel, sondern auch ein wichtiger Seehafen mit einer langen Geschichte. Die Bedeutung von Fowey nahm im 13. Jahrhundert rapide zu. Grund für die Stellung als wichtiger Seehafen waren die lange anhaltenden Kriege des Königs Eduard I., die zu zahlreichen Überfällen der traditionellen Häfen im Südosten von England führten. Fowey wurde zu diesem Zeitpunkt zu einem sehr einflussreichen Handels- und Kriegshafen. An der Südküste Englands wurden Kriegszüge von Fowey aus gestartet. Für diesen Zweck rüsteten die Kaufleute vor Ort die Freibeuter aus – allerdings mit verheerenden Folgen, da diese mehr oder weniger wahllos die Schiffe und Orte überfielen. Bereits im 15. Jahrhundert war Fowey nicht nur ein wichtiger Handelshafen, sondern galt als einer der wichtigsten Standorte der Piraten in Europa, vor allem von den bekannten Fowey Gallants. Viele Kriegszüge machten Fowey reich und steigerten den Einfluss des Fischerortes. Im Jahre 1457 übten die Franzosen jedoch Vergeltung und brannten einen sehr großen Teil des Ortes nieder. Als König Eduard IV. dann auch noch die Piraterie unterband, verlor Fowey gegen Ende des 15. Jahrhunderts die bis dahin beherrschte Stellung. Die Position als Handelshafen mit Frankreich war jedoch bis weit in das 19. Jahrhundert hinein von großer Bedeutung für den Ort. Heute ist Fowey ganz besonders für Segelschiffe und mittlerweile auch für Kreuzfahrtschiffe interessant, die den geschützten Hafen bevorzugen.

  • Küste und Strand bei Fowey
    Küste und Strand bei Fowey
  • Blick auf Fowey
    Blick auf Fowey

Das sehenswerte Haus Ferryside in Fowey

Einen großen Teil ihres Lebens verbrachte die berühmt gewordene Schriftstellerin Daphne du Maurier in Fowey, genauer gesagt im Haus Ferryside am gleichnamigen Fluss. Besuchen Sie den Geburtsort der Schriftstellerin, die durch ihre Kurzgeschichte „Die Vögel“ oder besser gesagt durch die Verfilmung der Geschichte von Alfred Hitchcock bekannt geworden ist. In der idyllischen Landschaft rund um Fowey spüren Sie die Faszination der bekannten Geschichte und begeben sich auf die Spuren von Daphne du Maurier und ihrem berühmten Werk. Das Haus Ferryside liegt wunderschön eingebettet in die Landschaft in Fowey und ist eines der Highlights der Region.

  • Blick auf Fowey
    Blick auf Fowey
  • Küstenlandschaft bei Fowey
    Küstenlandschaft bei Fowey

Eine Wanderung nach Fowey

Besonders empfehlenswert ist eine Besichtigung von Fowey im Rahmen einer ausgedehnten Wanderung über die grünen Hügel an der Küste. Der unter dem Namen Hall Walk bekannte Wanderweg führt Sie in die Umgebung rund um Fowey und wird durch das britische Schutzgebiet National Trust erhalten. Gerade die einsamen Strandbuchten und die Panoramablicke über das Meer machen eine solche Wanderung unvergesslich und lassen diese zum Höhepunkt des Aufenthaltes werden. Neben der malerischen Wanderstrecke und dem berühmten Ferryside Haus gibt es in Fowey noch weitere interessante Sehenswürdigkeiten, die Sie bei ausreichend Zeit nicht vergessen sollten. Sehenswert sind die Pfarrkirche St Fimbarrus Church aus dem 15. Jahrhundert und das Herrenhaus Place House aus dem 16. Jahrhundert. Das private Anwesen bietet schöne Anblicke von außen und wird bis heute bewohnt. Direkt an der Küste ist die Befestigung mit dem Namen St Catherine´s Castle aus dem 16. Jahrhundert sehenswert. Die wilde Landschaft erschafft zusammen mit den traditionellen Bauten eine ganz besondere Atmosphäre und versetzt Sie bei einem Aufenthalt und bei der Wanderung in andere Zeiten.

Folgende Reise besucht diese Sehenswürdigkeit:

Standortreise

(275)
Cornwall

Wandern im Südwesten

bald neue Termine

zur Reise

Galerie

0221 93372 421

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr