Peterhof - Russlands Fontänen-Hauptstadt

Traumhafte Schlösser, barocke Kirchen und elegante Parkanlagen mit atemberaubenden Wasserspielen. All das sind die Markenzeichen von Peterhof, der Fontänen-Hauptstadt Russlands. Rund 29 Kilometer westlich der Stadt St. Petersburg erstreckt sich das Gebiet von Peterhof,welches wegen seiner vielen besonderen Sehenswürdigkeiten auch als eines der sieben Wunder von Russland bezeichnet wird. Die ehemalige Sommerresidenz der russischen Zaren beeindruckt besonders durch ihre einzigartigen Fontänen und Wasser-Kaskaden, die ohne die Hilfe von Pumpen funktionieren. Die Anlagen wurden so konzipiert, dass unterirdische Quellen sowie das natürliche Gefälle des Areals genügen, um die Wasserspiele konstant mit Wasser zu versorgen. Zu den weltweit spektakulärsten Wasserspielen zählt die sogenannte Große Kaskade von Peterhof. Ein außergewöhnliches Bauwerk, dass man gesehen haben sollte.

Geschichte von Peterhof

Ende des 17. Jahrhunderts reiste der russische Zar Peter der Große durch Westeuropa und bewunderte dabei die edlen Residenzen der Monarchen. Nach seiner Eroberung Schwedens im Jahre 1709 bei der Schlacht zu Poltawa, gelang es ihm sich den Zugang zur Ostsee zu sichern und er beschloss, sich am Finnischen Meerbusen eine prächtige Zarenresidenz zu errichten. Somit konnte er sich ein Denkmal seines lang ersehnten Sieges setzen und gleichzeitig die überragende Macht Russlands demonstrieren. Dieses Vorhaben war für Peter den Großen eine so wichtige Angelegenheit, dass er selbst einige Teile der Anlage entwarf und plante. Auch die Lage für die Zarenresidenz war nicht zufällig gewählt. Die besondere Beschaffenheit des Ortes Peterhof sowie die unterirdischen Quellen machten es möglich, ein selbstregulierendes Wasserführungssystem zu erschaffen, das auf natürliche Weise die Kaskaden und Fontänen der Anlage mit Wasser versorgte. Dieses System wurde eigens von Peter dem Großen zusammen mit einem Spezialistenteam Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelt. Im Jahre 1714 begann man mit den Bauarbeiten und bereits im Jahre 1723 eröffnete man feierlich den Peterhof. Der damals noch recht schlicht gehaltene Große Palast beherbergte den sogenannten Unteren Park, der über einen 400 Meter langen Meereskanal verfügte. Über diesen Kanal hatte der Zar direkten Zugang zum Meer und konnte so per Schiff nach St. Petersburg reisen.

  • Große Kaskade
    Große Kaskade
  • Peterhof Wasserspiele
    Peterhof Wasserspiele

Sehenswürdigkeiten in Peterhof - Der Große Palast

Den prächtigen Mittelpunkt der atemberaubenden Residenz-Anlage bildet der sogenannte Große Palast. Das Hauptbauwerk der Anlage befindet sich auf einem 16 Meter hohen Hügel und verbindet den Palast über einen kerzengeraden, 400 Meter langen Meereskanal mit dem Finnischen Meerbusen. Der im Jahre 1714 entworfene Große Palast von Peterhof liegt zwischen dem Unteren Park und dem Oberen Garten. Entworfen wurde er als zunächst bescheiden und schlicht gehaltenes Gebäude durch den französischen Architekten Jean Baptiste Le Blond. Die Tochter Peters des Großen, Zarin Elisabeth I. ließ den Palast jedoch prunkvoll umbauen und noch heute erstrahlt er in seiner ganzen Pracht über Peterhof. Die prunkvolle Innengestaltung der mit aufwendiger Seide verkleideten und vergoldeten Räumen zeugt noch heute vom Wohlstand der russischen Zarenfamilie. Ganz besonders elegant wurde der Thronsaal gearbeitet. Auf 342 Quadratmetern zieren rote Samtvorhänge und weiße Stuck-Elemente den ehrwürdigen Raum, in dem Portraits von Mitgliedern der Zarenfamilie hängen. Die Hauptfassade der Großen Palastes von Peterhof ist 270 Meter lang und verfügt links und rechts über große Galerien, die einen atemberaubenden Blick auf die See bieten.

  • Peterhof
    Peterhof

Das Schlösschen Monplaisir von Peterhof

Im Herzen von Peterhof befindet sich das im holländischen Stil erbaute Schlösschen Montplaisir. Der kleine, schlichte Palast wurde von 1714 bis 1723 direkt am Meer gebaut. Er galt als der Lieblingsort Peters des Großen in Peterhof. Heute dient das Schloss als Museum in dem sich eine interessante Gemäldesammlung befindet. Außerdem kann der Besucher hier zartes chinesisches Porzellan, holländische Fayencen sowie feines russisches Glas bewundern. Auch einige persönliche Gegenstände der Zarenfamilie sowie antique Küchenutensilien sind hier zu finden.

  • Das Schlösschen Monplaisir
    Das Schlösschen Monplaisir
  • Das Schlösschen Monplaisir
    Das Schlösschen Monplaisir

Peterhof - Kaskaden und Wasserspiele

Die Wasserspiele von Peterhof sind immer wieder faszinierend zu betrachten. Das Hauptbauwerk am Ende der Fontänen-Allee ist die Große Kaskade im Unteren Park von Peterhof. Ihre 138 Wasserstrahlen sowie die beeindruckende Samson-Fontäne in der Mitte der Kaskade ist ein prunkvolles Kunstwerk von außergewöhnlicher Schönheit und ausgefeilter Technik. Im Zentrum der Großen Kaskade befindet sich die Untere Grotte mit ihren siebenstufigen Wasser-Kaskaden an den Seiten, die mit vergoldeten Skulpturen und prächtigen Vasen dekoriert ist. Gleich darüber liegt die Obere oder auch Kleine Grotte von Peterhof. Beide Grotten können besichtigt werden. Sie sind mit Marmor, Tuffstein und goldenen Skulpturen ausgeschmückt und stellen ein weiteres Highlight der Anlage Peterhof dar. Die Große Kaskade geht direkt in den mächtigen Meereskanal über an dessen Seiten viele traumhafte Springbrunnen die Fontänen-Allee schmucken.

  • Wasserspiele am Peterhof
    Wasserspiele am Peterhof
  • Wasserspiele am Peterhof
    Wasserspiele am Peterhof

Peterhof und seine prachtvollen Parkanlagen

Die Parkanlagen von Peterhof bestehen aus dem Oberen Garten sowie dem Unteren Park. Der obere Garten diente den Zaren zunächst als Gemüsegarten mit drei Teichen, in denen er Zuchtfische hielt. Mitte des 18 Jahrhunderts entstand hier ein Barockgarten, der gemäß seinen französischen Vorbildern perfekt geometrisch aufgegliedert ist. Hier finden sich weitere Wasserspiele, wie die Apollo-Kaskade sowie die Neptun-Fontäne. Auch der herrliche Untere Park beherbergt viele kunstvoll gestaltete Wasserspiele. Er wurde ebenfalls im Barockstil entwickelt und erinnert an Versailles, die ehemalige Residenz König Ludwigs XIV von Frankreich. Hier finden sich außerdem zahlreiche eindrucksvolle Skulpturen sowie elegante Pavillons, die zum genießen und Verweilen einladen.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

11 Tage Rundreise

(32)
Baltikum & St. Petersburg

Höhepunkte

ab 2.089 € (inkl. Flug)

zur Reise

7 Tage Standortreise

(31)
St. Petersburg

Die ausführliche Städtereise

ab 1.599 € (inkl. Flug)

zur Reise

8 Tage Rundreise

(33)
Russland

Höhepunkte von Moskau bis St. Petersburg

ab 1.799 € (inkl. Flug)

zur Reise

5 Tage Standortreise

(55)
St. Petersburg

Städtereise

ab 1.199 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 488

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr