Can Tho – lebendiges Zentrum des Mekong Delta

Inmitten des Mekong Deltas befindet sich die größte Stadt der Region, die gleichzeitig das wirtschaftliche und wissenschaftliche Zentrum darstellt: Can Tho ist ein interessantes Reiseziel für alle Besucher in Vietnam, die Interesse an einer Reise in das faszinierende Mekong Delta haben. Darüber hinaus ist die viertgrößte Stadt Vietnams Ausgangspunkt für verschiedene Sehenswürdigkeiten im Mekong Delta – ein Besuch der schwimmenden Märkte sollte auf Ihrer Vietnam-Reise beispielsweise nicht fehlen. In Can Tho befindet sich aber auch die längste Hängebrücke in ganz Südostasien. Darüber hinaus fallen viele kleine Seitenstraßen, eine sehr lebhafte Uferpromenade und zahlreiche Industrieunternehmen in der Stadt im Süden von Vietnam auf und ermöglichen Ihnen einen intensiven Einblick in das Leben im modernen Vietnam.

Der schwimmende Markt

Berühmt und definitiv einen Ausflug wert ist der schwimmende Markt von Cai Rang – dieser befindet sich nur etwa 6 Kilometer von Can Tho entfernt. Da es in Can Tho nicht so viele besondere Sehenswürdigkeiten gibt, sollten Sie einen Ausflug zum schwimmenden Markt unbedingt wahrnehmen, da dieser nicht nur eine Augenweide ist, sondern Ihnen darüber hinaus einen sehr interessanten Einblick in die Kultur und die Lebensweise der Vietnamesen im Mekong Delta ermöglicht.

Früh am Morgen beginnt der Ausflug zum schwimmenden Markt und bevor Sie auf dem Markt ankommen, genießen Sie die herrliche Landschaft und mit etwas Glück einen wunderschönen Sonnenaufgang auf dem Fluss. In kleinen Booten fahren Sie von Can Tho aus zum schwimmenden Markt und erleben hautnah, wie die Menschen aus der gesamten Region alle nur denkbaren Produkte auf ihren Booten anbieten. Die von Gewürzen erfüllte, feuchtwarme Luft vermischt sich mit eifrigen Verhandlungen vom Boot aus – ein ganz besonderes Erlebnis, bei dem Sie viel über die Menschen der Region und über die frischen Produkte des Landes erfahren. Vielleicht nutzen Sie Ihren Ausflug von Can Tho zum schwimmenden Markt ja zum Einkauf von einigen ungewöhnlichen Souvenirs oder probieren die frischen Produkte aus dem Mekong Delta.

  • Mekong
    Mekong
  • Schwimmender Markt in Can Tho
    Schwimmender Markt in Can Tho

Vom Flussufer zum alten Markt

In Can Tho selbst gibt es weniger Sehenswürdigkeiten als in vielen anderen Städten Vietnams – doch einen kleinen Bummel durch die Innenstadt von Can Tho sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Alle interessanten Punkte liegen nah beieinander, obwohl Can Tho nicht gerade klein ist. Reizvoll ist beispielsweise die Ong-Pagode, die zwischen den Jahren 1894 bis 1896 erbaut wurde. Viele Baumaterialien von diesem Bauwerk wurden extra aus China importiert, da die Ong-Pagode dem chinesischen General Quan Cong gewidmet wurde. Darüber hinaus ist ein Bummel an der wirklich lebhaften Uferpromenade reizvoll, dabei passieren Sie auch den alten Markt direkt am Fluss. Ein spirituelles Zentrum fehlt auch in Can Tho nicht – in der Munirangsayaram-Pagode von 1946 wird der Theravada-Buddhismus gelebt, im direkt an die Pagode angeschlossenen Kloster leben auch einige Mönche. Bei einem kleinen Rundgang durch das Zentrum von Can Tho sehen Sie einige interessante Punkte der Stadt und können sich ein gutes Bild von der wirtschaftlichen Bedeutung der Stadt im Mekong Delta machen. Selbst wenn die Zeit nicht für einen Besuch reichen sollte – in Can Tho befindet sich das berühmte Reisforschungsinstitut, wodurch deutlich der Stellenwert vom Reis in Can Tho und in ganz Vietnam bewusst wird. In diesem Institut werden neue Reissorten gezüchtet, die besser an die sehr speziellen Bedingungen im Mekong Delta angepasst sind – so muss der Reis in einigen Regionen Überflutungen standhalten, in anderen Regionen wird aber spezieller Schwimmreis benötigt, der bei einer Wassertiefe von rund vier Metern immer noch Wurzeln fasst. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf wirken die Reisfelder im Mekong Delta rund um Can Tho direkt noch eindrucksvoller. 

  • Blumenfeld in Can Tho
    Blumenfeld in Can Tho
  • Mekong in Can Tho
    Mekong in Can Tho

Tropisches Klima in Can Tho

Can Tho befindet sich im Süden Vietnams, direkt am Ufer des größten Seitenarms vom Mekong, welcher „Unterer Mekong“ genannt wird. Durch diese Lage ist das Klima in Can Tho tropisch und wird sehr stark vom Monsun geprägt, den Sie in Ihre Reisevorbereitungen einbeziehen sollten. Zwischen Mai und November herrscht Regenzeit in Can Tho, teilweise kann es auch zu recht starken Regenfällen kommen. Die Trockenzeit in Can Tho dauert von Dezember bis April, ganzjährig beträgt die Luftfeuchtigkeit in der Region etwa 83 Prozent. Bei angenehmen 27,5 Grad im Jahresdurchschnitt müssen Sie sich bei einem Besuch in Can Tho nicht vor kühlen Temperaturen fürchten. Die Trockenperiode ist eine sehr schöne Reisezeit, um Can Tho und das Mekong Delta zu genießen und ausführlich zu erkunden. 

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

15 Tage Rundreise

(215)
Vietnam

Höhepunkte

ab 1.849 € (inkl. Flug)

zur Reise

15 Tage Rundreise

(75)
Vietnam

Höhepunkte von den Bergvölkern bis zum Mekong-Delta

ab 2.099 € (inkl. Flug)

zur Reise

11 Tage Rundreise

(20)
Vietnam

Kompakt erleben

ab 1.699 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 457

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr