San Telmo –Zauberhaftes Künstlerviertel in Buenos Aires

Kleine Cafés, Flohmärkte mit Kunsthandwerk und Antiquitäten und ein allgemein nostalgisches Flair: Das Künstlerviertel San Telmo in Buenos Aires ist immer einen Besuch wert. Die Art-déco-Architektur verzaubert genauso wie ein Aufenthalt in einem der kleinen, stilechten Cafés und die herzlichen Einwohner von San Telmo sind immer an einem Gespräch interessiert. Betrachten Sie die interessante Architektur, erwerben Sie das eine oder andere Souvenir oder trinken Sie einen typischen Submarino, also Milch mit Schokolade, in der ganz speziellen Atmosphäre von San Telmo.

Wissenswertes über San Telmo

San Telmo ist keine eigenständige Stadt, sondern ein Stadtteil im Südosten von Buenos Aires. Das Künstlerviertel ist eines der ältesten Stadtteile der argentinischen Hauptstadt und verfügt aufgrund des Denkmalschutzes im Gegensatz zu den meisten anderen Stadtteilen über fast gar keine Neubauten. San Telmo ist nicht zuletzt wegen der engen Gassen und der vielen Bauten aus dem 19. Jahrhundert so gefragt und so schön anzusehen – das Flair des Viertels ist wirklich einzigartig und lockt Besucher genauso wie Einheimische nach San Telmo. Neben den Altbauten aus dem 19. Jahrhundert zeichnet sich San Telmo aber auch durch zahlreiche Restaurants und Cafés aus – überhaupt ist die Kaffeekultur in Buenos Aires sicherlich nicht zuletzt durch die italienischen Einwanderer sehr ausgeprägt.

Ein Besuch in einem kleinen Café von San Telmo ist daher oft genauso reizvoll wie die Erkundung der Stimmung in den kleinen Gassen. Neben den gastronomischen Angeboten ist San Telmo auch ein wichtiger Ort für Flohmärkte, so werden beispielsweise viele interessante Antiquitäten neben Kunsthandwerk im Viertel angeboten. Auch Tangoshows gehören in dem heute stark touristisch geprägten und dabei trotzdem sehr authentischen San Telmo mit dazu. San Telmo ist neben dem bunten Hafenviertel La Boca eine der wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires – hier spüren Sie wirklich die Kultur von Argentinien und fühlen sich in die Vergangenheit versetzt.

  • Kirche in San Telmo
    Kirche in San Telmo
  • Casa de la Moneda
    Casa de la Moneda

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in San Telmo

Obwohl San Telmo als Viertel insgesamt eine beeindruckende Sehenswürdigkeit mit speziellem Ambiente darstellt und allein die Häuser unbedingt betrachtet werden sollten, gibt es noch einige spezielle Orte in San Telmo. Diese sind bei einem gemütlichen Rundgang durch den alten Stadtteil im Südosten von Buenos Aires zu sehen und verleihen San Telmo das gewisse Etwas. Doch ein Besuch in einem Café sollte genauso im Künstlerviertel eingeplant werden wie ein ganz entspannter Bummel durch die engen Gassen des Viertels – an kaum einem anderen Ort lässt sich so viel von der Stimmung von Argentinien einfangen, vielleicht abgesehen von der Plaza de Mayo in Buenos Aires.

Die Plaza Dorrego

Bei einem Rundgang durch San Telmo darf die zentrale Plaza Dorrego nicht fehlen, denn der Platz ist nicht nur architektonisch interessant, sondern auch ein schöner Ort um einen Moment zu verweilen. Sonntags findet der große und sehr reizvolle Antiquitätenmarkt auf dem Platz statt – doch auch ohne den Markt ist die Plaza Dorrego in San Telmo immer einen Besuch wert.

Antiquitätenmarkt und moderne Kunst

Als Künstlerviertel zeichnet sich San Telmo nicht nur durch den wöchentlich stattfindenden Antiquitätenmarkt aus, sondern auch durch viele Häuser im Art-Decó-Stil und durch Kunsthandwerk, welches überall angeboten wird. Darüber hinaus gibt es in San Telmo das Museum der modernen Kunst, sodass alle Künstler genau wie Kunstkenner bei einem Aufenthalt in San Telmo auf die örtlichen Kunstwerke achten sollten.

  • Souvenirs auf dem Markt in San Telmo
    Souvenirs auf dem Markt in San Telmo
  • Markthalle in San Telmo
    Markthalle in San Telmo

Idyllische im Parque Lezama

Sehr schön angelegt und dabei recht idyllisch ist der Parque Lezama in San Telmo. Im 19. Jahrhundert kaufte José Gregorio Lezama das Gelände und verschönerte es bis zu seinem Tod Ende des 19. Jahrhunderts durch Bäume und schuf somit einen reizvollen Park. Neben dem Herrenhaus ist heute eine Skulpturen-Allee genauso wie ein schöner Rosengarten zu sehen. Im Park ist ein wenig Entspannung nach dem quirligen Treiben in den Gassen von San Telmo möglich und so gehört der Parque Lezama in jedem Fall zu den Sehenswürdigkeiten des Stadtteils.

Heiße Sommer und kühlere Wintertage

San Telmo ist ein Stadtteil von Buenos Aires und liegt damit genau wie die Hauptstadt in der subtropischen Klimazone. Im Sommer wird es in San Telmo oft sehr heiß, Temperaturen von über 30 Grad sind dann ganz normal. Da die Jahreszeiten in Argentinien entgegengesetzt zu den europäischen Jahreszeiten verlaufen, dauert der Sommer von Dezember bis Februar. Als schönste Reisezeit für San Telmo gelten die Monate von September bis März oder April. Im Winter zwischen Mai und August regnet es häufiger und die Temperaturen sinken auf etwa 10 bis 15 Grad. Allerdings können auch im Winter in San Telmo Temperaturen von fast 20 Grad erreicht werden, sodass ein Ausflug in das Künstlerviertel ganzjährig interessant ist.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

19 Tage Rundreise

(34)
Argentinien & Chile

Höhepunkte in Patagonien mit Osterinsel

ab 5.899 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 Tage Rundreise

(78)
Argentinien & Chile

Die ausführliche Reise in Patagonien

ab 5.299 € (inkl. Flug)

zur Reise

15 Tage Rundreise

(175)
Argentinien & Chile

Höhepunkte in Patagonien

ab 4.599 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 468

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr