Thimphu – Stadt im Himalaya

Im Westen des Landes Bhutan befindet sich die Hauptstadt Thimphu auf einer Höhe von rund 2.400 Metern über dem Meeresspiegel und stellt das Zentrum des Himalaya dar. In der kleinen Hauptstadt vermischen sich traditionelle Gebäude, moderne Technologien und althergebrachte Traditionen und eine spirituelle Grundhaltung, die Bhutan zu einem so einzigartigen Reiseziel machen. Erkunden Sie die vielseitige Stadt Thimphu mit ihren exotisch anmutenden Bauwerken, lernen Sie den Wochenmarkt, die Schule der traditionellen Künste und den Glauben der Menschen vor Ort kennen. Beeindruckende Höhepunkte in Thimphu sind darüber hinaus der Regierungssitz des Königs und die Gedächtnis-Chorte. Thimphu wird Sie durch eine Vielzahl an außergewöhnlichen Höhepunkten faszinieren und stellt einen idealen Einstieg für eine Reise durch Bhutan dar. 

Die Entwicklung von Thimphu

Heute ist Thimphu die Hauptstadt und stellt zugleich das politische und kulturelle Zentrum im Land dar. In der Stadt residiert auch der König von Bhutan, es handelt sich um einen König, der durch die Erbmonarchie auf den Thront gelangt ist und der Sohn des im Jahre 2006 abgedankten Königs Jigme Singye Wangchuk ist. Diese absolute Erbmonarchie in Bhutan gibt es seit dem Jahre 1907, wodurch auch die moderne Zeit in Bhutan eingeläutet wurde. Der jeweilige König wird als „Drachenkönig“ bezeichnet, ein Grund für die Benennung von Bhutan in das Land des Donnerdrachens. Die Entwicklung von Thimphu wiederrum hängt sehr stark mit den in der Stadt residierenden Königen zusammen. Da heute in Bhutan eine liberalere Tourismuspolitik betrieben wird, hat sich die Hauptstadt des Landes in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Mittlerweile gibt es Hotels und viele modernere Einrichtungen, außerdem befindet sich direkt bei Thimphu der einzige internationale Flughafen des Landes. Die Stadt im Himalaya liegt auf einer Höhe von etwa 2.400 Metern über dem Meeresspiegel und umfasst rund 60.000 Einwohner. Thimphu ist zwar größtenteils als religiöses, kulturelles und auch politisches Landeszentrum bekannt, doch die Stadt ist auch für viele sehenswerte Bauwerke und Bereiche bekannt.

  • Gedenk-Chörten
    Gedenk-Chörten
  • Kloster in Thimphu
    Kloster in Thimphu

Ein Stadtrundgang durch Thimphu

Thimphu fasziniert gerade durch die Vielfalt der vorhandenen traditionellen Bauwerke, durch das spirituelle Flair und durch den Charme einer Kleinstadt in den Bergen, die im ersten Moment gar nicht an eine Hauptstadt erinnert. Da auf einem Stadtrundgang durch Thimphu zahlreiche besondere Höhepunkte warten, die jeweils eine ganz bestimmte Geschichte erzählen, lohnt sich eine Stadtführung mit einem erfahrenen Reiseleiter. So erfahren Sie noch mehr über die wichtigen Plätze der Stadt, ihre Bedeutung, Geschichte und erhalten viele Informationen über die ganz exotisch erscheinende Kultur der Menschen in Thimphu und in ganz Bhutan. Gerade die Kulisse an sich mit der Verbindung von traditionellen und modernen Bauwerken stellt bereits einen Höhepunkt in Thimphu dar, doch es gibt noch einige Orte, die genauer besichtigt werden wollen. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie darüber hinaus auf die traditionelle Malerei und die Textilkunst in Thimphu werfen, da beides besonders schön anzusehen und mit einer hohen kulturellen Bedeutung versehen ist. 

Trashi Chhoe Dzong

Seit 1952 befindet sich in dieser imposanten Klosteranlage aus dem 13. Jahrhunderts der Regierungssitz des Landes. Die Klosteranlage wurde in den 60er Jahren grundlegend restauriert und ähnelt einer Festung. Aufgrund ihres Alters und der Bedeutung für Thimphu sollte der Trashi Chhoe Dzong bei keinem Rundgang durch Thimphu fehlen. Der Hauptpalast der Könige, also der Dechencholing-Palast befindet sich rund 7 Kilometer von Thimphu entfernt und stellt bei ausreichend vorhandener Zeit ebenfalls einen Höhepunkt in Thimphu dar. 

  • Blick auf Trashi Chhoe Dzong
    Blick auf Trashi Chhoe Dzong
  • Trashi Chhoe Dzong
    Trashi Chhoe Dzong

Der Platz des Glockenturms

Unbedingt besichtigen sollten Sie auch den Platz des Glockenturms bei einem Stadtrundgang durch Thimphu. Dort befinden sich neben zahlreichen Restaurants und Cafés auch Brunnen und traditionelle Gebetsräder, die im Buddhismus üblich sind und einen ganz besonderen Reiz versprühen. 

Gedenk-Chörten in Thimphu

Hierbei handelt es sich um eine Gedächtnisstätte, die im Jahre 1974 für den damaligen König von Bhutan errichtet wurde. Um den dazugehörigen Tempel wandern sehr oft Einheimische mit Gebetsketten, die dabei passende Mantras murmeln – ein ganz besonderer Anblick, der am besten in Ruhe beobachtet wird. 

  • Gedenk-Chörten
    Gedenk-Chörten
  • Gedenk-Chörten
    Gedenk-Chörten

Exotischer Wochenmarkt in der Stadt

Der belebte Wochenmarkt in Thimphu sollte nicht versäumt werden, da sich hier regionale Spezialitäten, landestypische Waren und viele weitere Besonderheiten auf kleinem Raum befinden. Der Besuch auf dem Wochenmarkt zeigt Ihnen viel über die Traditionen und die Kultur der Menschen und gehört zu jedem Stadtrundgang durch Thimphu dazu. 

Folgende Reise besucht diese Sehenswürdigkeit:

12 Tage Rundreise

(114)
Bhutan

Höhepunkte

ab 3.699 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 442

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr