Trogir - UNESCO-Weltkulturerbe in Kroatien

Die kroatische Küste imponiert mit einer Vielzahl gut erhaltener mittelalterlicher Stadtkerne. Die ursprünglich griechische Siedlung Trogir stellt jedoch nicht nur in Dalmatien den am besten erhaltenen romanisch-gotischen Komplex dar, sie sucht in ganz Osteuropa ihresgleichen. Auf Schritt und Tritt wandelt der Besucher durch ein riesiges Museum von ausgesprochener Lebendigkeit. Rundherum von Stadtmauern umschlossen, reihen sich auf engstem Terrain Kirchen an Paläste und Bürgerhäuser. Im Zentrum der Altstadtinsel, die über eine Steinbrücke mit dem Festland verbunden ist, befindet sich der wunderschöne Hauptplatz Trg Ivana Pavla II, der Johannes Paul II gewidmet ist.

Trogir - malerische Gassen und eine Idyllische Insel

Die verträumten Gassen in Trogir zeugen von der Blüte des altvenezianischen Dalmatiens. Trotz ihrer einheitlichen Gesamtwirkung verzaubert jede einzelne Fassade den Betrachter für sich mit eigener Geschichte und Faszination. Dieser erlag auch die UNESCO: Sie erklärte Trogir 1997 zum Weltkulturerbe. Die weitere Umgebung von Trogir, die "Riviera Trogir Seget Ciovo", besticht durch ihre üppige Vegetation, viele Inseln, schöne Kieselstrände und felsige Küstenabschnitte. Bei einer Stippvisite auf der Insel Ciovo, eine der am leichtesten erreichbaren kroatischen Inseln, begeistern traumhafte Landschaften und viel Kultur. Eine Zugbrücke über eine weniger als hundert Meter breite Meerenge verbindet die Insel mit der Stadt Trogiran der Küste Mitteldalmatiens. Der Name Ciovo leitet sich vom lateinischen caput Iovi - "Haupt Jupiters" - ab. In der römischen Kaiserzeit war die Insel ein gefürchteter Verbannungsort. Die heutigen Besucher kommen aus freien Stücken hierher, um einen erholsamen Strandurlaub in idyllischer Landschaft zu verbringen.

  • Trogir Hafen
    Trogir Hafen
  • Trogir
    Trogir

Trogir - die mediterrane Lebensart der Kroaten

Die Umgebung von Trogir bietet ein reiches Sport- und Freizeitangebot. Von Windsurfen über Tauchen bis hin zum Wandern- dem Bewegungsdrang sind an der "Riviera von Trogir" keine Grenzen gesetzt. Reisende wähnen sich in den Kulissen eines historischen Films, wenn sie im Sommer das Ambiente der Altstadt mit ihrem Yachthafen, der den malerischen Rahmen für Konzerte und Aufführungen unter freiem Himmel bietet, genießen. Auch folkloristische Fischernächte und Stadtfeste sind fester Bestandteil der warmen Jahreszeit in Trogir und lassen den Besucher an der sprichwörtlichen dalmatinischen Gastfreundschaft teilhaben. Kulinarisch dreht sich in Trogir (fast) alles um den Fisch. Als Vorspeise bestellt man am besten Käse, Schinken, Oliven oder marinierte Sardellen. Sie stimmen auf die leckeren Fischgerichte ein, die zum Hauptgang in den vielen Restaurants und Lokalen fangfrisch serviert werden.

Trogir Kathedrale
Trogir Kathedrale

Die Kathedrale Sveti Lovro und der Cipiko Palast in Trogir

475 Jahre vergingen bis zur Fertigstellung der Kathedrale im Jahr 1598, die alle Architekturstile dieser Epoche in Dalmatien repräsentiert. In der Mitte des nördlichen Pilasters ist die Inschrift "NUMQUAM PRIUS 1598" in Goldbuchstaben eingraviert, was den Zeitpunkt der endgültigen Fertigstellung des prächtige Gebäudes in Trogir dokumentieren soll. Das mit Skulpturen verzierte Hauptportal des Romanik-Meisters Radovan sowie die als Anbau geschaffene Renaissance-Kapelle "Sveti Ivan Ursini" sind die Hauptanziehungspunkte des mächtigen, das Stadtbild beherrschenden Kirchenbaus. Der Haupteingang der Kathedrale führt durch das Radovan-Portal. Dieses Meisterwerk wurde im Jahre 1340 erbaut. Auf den Bögen thronen zwei mächtige Löwen, ebenso sind Statuen von Adam und Eva in natürlicher Größe zu sehen. Auch Apostel und Heilige haben hier ihren Platz gefunden. Im oberen Teil des Timpanons ist die Geburt-Christi dargestellt, dann die Segnungen, die Gabe der Weisen, die Engel und die zehn Szenen aus dem Neuen Testament. Im 14. Jahrhundert wurde der gotische Giebel erbaut. Unter den vielen architektonischen Glanzlichtern der Altstadt von Trogir sticht eines ganz besonders hervor: der Cipiko-Palast vis à vis zur Kathedrale. Er stellt ein Paradebeispiel eines repräsentativen Patrizierwohnhauses am Übergang von der Gotik zur Renaissance dar. Das belegen Stilelemente beider Architekturrichtungen, welche das aus venezianischer Epoche stammende Bürgerhaus aufweist.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

10 Tage Rundreise

(60)
Kroatien

Höhepunkte

ab 2.299 € (inkl. Flug)

zur Reise

15 Tage Standortreise

(200)
Brac

Malen & Wandern

ab 1.999 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 413

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr