La Reunion Reisen: Einzigartige Naturerlebnisse auf einer Vulkaninsel im Indischen Ozean

SKR entführt Sie mit La Réunion Reisen auf eine faszinierende Vulkaninsel im Indischen Ozean, gerade mal so groß wie Luxemburg. Dem über 3.000 Metern hohen Vulkan Piton des Neiges hat La Réunion seine Entstehung zu verdanken. Er speit schon lange keine Lava mehr, im Gegensatz zum zweiten Vulkan der Insel, dem spektakulären Piton de la Fournaise, der als einer der aktivsten, zugleich aber ungefährlichsten Feuerberge der Welt gilt. Wie das 200 Kilometer entfernte Mauritius gehört La Réunion zur Inselgruppe der Maskarenen und ist eines der letzten Übersee-Départements Frankreichs. Die Amtssprache ist daher auch Französisch. und La Réunion Reisen sind für Sie als Touristen aus der EU ausgesprochen praktisch: Sie benötigen lediglich einen gültigen Personalausweis und können wie gewohnt überall Geld abheben und bezahlen, denn offizielle Währung ist der Euro. In kleinen, überschaubaren Gruppen werden Sie auf La Réunion Reisen von SKR in landestypischen, komfortablen Hotels untergebracht, und Ihre kompetenten SKR Reiseleiter bieten Ihnen jede Menge Hintergrundinformationen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der kleinen Insel. Genießen Sie also eine Reise nach La Réunion, wo tropische Exotik und europäische Kultureinflüsse perfekt miteinander verschmolzen sind!

  • Aussenansicht des Piton de la Fournaise

La Réunion Reisen: Informationen

Top Sehenswürdigkeiten

1
Botanischer Garten der Gewürze und Parfüme
2
Piton de la Fournaise
3
Trou de Fer
4
Fôret de Bélouve
5
Hell Bourg

Vorstellung des Landes

Geschichte

Obwohl Réunion erstmals im 10. Jahrhundert auf den Karten arabischer Seefahrer verzeichnet wurde und auch Portugiesen und Holländer die Insel im 16. Jahrhundert wiederentdeckten, ist in politischer oder sozialer Hinsicht hiervon heute kaum etwas zu finden. Erst die Franzosen, die ab Mitte des 17. Jahrhunderts die Insel als Exil genutzt haben, brachten so Siedler auf Réunion und die Kolonisation begann. Im Jahr 1848 erhielt die Insel ihren Namen "La Réunion", übersetzt "die Vereinigung" und die Sklaverei wurde offiziell abgeschafft. Seit 1946 zählt La Réunion zu den französischen Überseedépartments und gilt aus diesem Grund heute als der südlichste Teil Europas.

Land & Leute

Durch die Geschichte Réunions lebt eine multikulturelle Gesellschaft mit Menschen unterschiedlicher Ethnien und Wurzeln aus Europa, Afrika, Indien oder China.
Durch die multikulturelle Bevölkerung und die damit einhergehenden unterschiedlichen Sprachen, ist auf La Réunion eine neue Sprache entstanden, basierend auf dem Französischen. Allgemein gilt die Sprache "Kreol" als Sprache von ehemals kolonialisierten Ländern, die aus eben so einer Mischung aus verschiedenen Sprachen entstanden ist. Die öffentliche Amtssprache ist Französisch. Das Kreolische lange Zeit nur als gesprochene Sprache existierte und die Verschriftlichung erst später entstand. Während das Kreolische früher als "dreckige" Sprache angesehen wurde, hat es mittlerweile offiziell den Status einer regionalen Sprache und wird auch in den Schulen und administrativen Bereichen gefördert.
Auch die Religion spiegelt die Vielfältigkeit der Herkunft der Menschen wider. Die Mehrheit der Bewohner sind Katholiken, aber auch der Hinduismus, der Islam und das Judentum haben einen Platz auf der Insel und auch Pagoden können besucht werden.

Essen und Trinken

Das Leitungswasser auf Réunion hat Trinkwasserqualität und kann bedenkenlos getrunken werden. Wasser aus Bachläufen oder offenen Gewässern sollte unbehandelt nicht getrunken werden. Das Insel-Bier der Brauerei Bourbon, das "Dodo" genannt wird, gibt es überall auf der Insel zu kaufen. Softdrinks sind im ganzen Land sehr gut zu bekommen. Den Rhum arrangé kann man in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie z.B. Litschi, Ananas, Mango oder Vanille. Zum Essen wird, vor allem im Restaurant Wein getrunken, der hauptsächlich aus Frankreich stammt. Aber auch auf der Insel wird Wein produziert.

In jeder Region auf Réunion können verschiedene kulinarische Spezialitäten entdeckt werden. Während Cilaos bekannt für Linsen und Wein ist, wird in Salazie das Kürbisgewächs "Chouchou" angebaut. An der Südküste werden Salate oder andere Gerichte oft mit Palmenherzen verfeinert.
Ein typisches Gericht auf La Réunion ist das so genannte "Cari". Das Nationalgericht besteht aus Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Ingwer, Thymian und Piment und wird durch verschiedenen Fleisch-, Fisch- oder Gemüsesorten ergänzt.

Wetter / Klima

Aufgrund der Lage im Indischen Ozean hat Réunion ein feucht-warmes Klima. Durch die gebirgige Oberflächenstruktur wird das Wetter beeinflusst. So liegen die Tagestemperaturen im Sommer an der Westküste im Durchschnitt bei 30 Grad und es ist eher trocken, während im Osten der Insel Niederschläge intensiver sind. Im Winter liegen die Temperaturen im Durschschnitt bei 20 Grad, in höheren Regionen können sie bis auf 15 Grad sinken.
Auf Réunion unterscheidet man zwischen zwei Jahreszeiten:
Zum einen die kühlere und trockenere Jahreszeit von Mai bis Oktober, Südwinter genannt, zum anderen den Südsommer von November bis April, der wärmeren und feuchteren Zeit, in welcher auch Zyklone entstehen können.

Praktische Hinweise

Einreise

Deutsche Staatsangehörige sowie Bürger der EU brauchen für die Einreise nach Réunion kein Visum, da die Bestimmungen der EU gelten. Es wird lediglich ein gültiger Personalausweis oder ein gültiger Reisepass benötigt. Ein Visum wird nur dann benötigt, sollte die Flugroute eine Zwischenlandung außerhalb der französischen Überseeterritorien oder ein Weiterflug auf umliegende Inseln wie z.B. Madagaskar oder Mauritius vorgesehen sein.

Allen Reisenden empfehlen wir, sich kurz vor der Reise noch einmal beim Konsulat über eine mögliche Änderung der Einreisebestimmungen zu erkunden, da diese kurzfristig eintreten können.

Banken & Geld

Geldautomaten gibt es fast überall auf der Insel. Kreditkarten wie Visa, Mastercard oder Eurocard sowie gängige EC-Karten werden in den Städten generell akzeptiert.

Gesundheit / Impfungen

Die medizinische Versorgung ist durch zwei große Krankenhäuser gut. Überall sind englisch- oder ggf. sogar deutschsprachige Ärzte erreichbar.  Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card – EHIC) haben gesetzlich Krankenversicherte in allen EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz Anspruch auf medizinisch notwendige Versorgung bei einem Unfall oder einer akuten Erkrankung (nur Kassenärztliche Leistungen im Rahmen der deutschen Gebührensätze!). Die meisten Kranken-Versicherungskarten haben die EHIC auf der Rückseite bereits integriert. Ansonsten erhalten Sie diese über Ihre gesetzliche Krankenversicherung.

Wir empfehlen daneben unbedingt als Ergänzung eine Auslands-Krankenversicherung, die neben den notwendigen Heilbehandlungen auch einen Krankenrücktransport absichert.

Impfungen

Für Besucher, die direkt aus europäischen Ländern einreisen, sind für Kapverden zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Das Centrum für Reisemedizin (CRM) empfiehlt darüber hinaus folgende Impfungen (www.crm.de, Stand: Juli 2017):

• Hepatitis A  
• Hepatitis B  

Bei der Einreise aus einem auf der Liste der Gelbfieber-Endemiegebiete geführten Land, ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung notwendig.

Denguefieber ist eine zunächst grippeähnliche Erkrankung, die durch Mückenstiche übertragen wird. Da es keine Impfung gegen Denguefieber gibt, empfiehlt es sich schützende Kleidung zu tragen (lange Hosen, langärmelige Hemden) und auch immer Füße und Fußgelenke zu schützen. Außerdem empfehlen wir Ihnen ein Insektenschutzmittel zu benutzen (z.B. Autan oder OFF).

Reiseapotheke
 

Stellen Sie sich eine kleine Reiseapotheke zusammen, die neben Verbandszeug, Blasenpflaster, Kopfschmerz- und Desinfektionsmittel auch ein Darmtherapeutikum enthalten sollte. Die gängigen Moskitoschutzmittel, die Sie in Deutschland mit dem Wirkstoff DEET erhalten (z.B. NoBite) sind ausreichend. Denken Sie unbedingt an Sonnencreme mit einem Mindest-Schutzfaktor 20, wir empfehlen 30 (auch für die Lippen). Wenn Sie unter einer chronischen Erkrankung leiden, sollten Sie Arzneimittel, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, in ausreichender Menge mitnehmen.

Diplomatische Vertretungen

Konsulat von Deutschland in Saint Denis
German Consulate in Saint-Denis,
Marion Riess-Valérius,
64 Avenue Eudoxie Nonge
97490 Sainte-Clotilde
Reunion

Tel.: (+262) 262 73 68 98
Fax: (+262) 262 97 37 74
E-Mail: denis@hk-diplo.de

Internet & WLAN

Tourismusbüros bieten kostenfreies WLAN an und auch immer mehr Cafés und Restaurants stellen kostenfreies WLAN zur Verfügung. Allerdings ist diese Entwicklung noch nicht in den Talkesseln zu erkennen.

Währung

Auf Réunion gilt ebenfalls seit 2002 der Euro als alleiniges Zahlungsmittel.

Sicherheit

La Réunion gilt als sicheres Reiseziel. Dennoch empfiehlt es sich, mit wichtigen Reisedokumenten und Wertgegenständen vorsichtig umzugehen, da Diebstähle vorkommen können. Verschließen Sie beim Verlassen Ihres Zimmers immer die Türen und Fenster und lassen Sie keine Wertsachen im Zimmer zurück. Tragen Sie wichtige Dokumente stets bei sich und größere Geldsummen verdeckt am Körper. Entbehrliche Wertsachen wie Schmuck sind auf der Reise nicht notwendig und sollten zuhause bleiben. Auch an den Stränden sollte man seine Sachen im Blick behalten.
Nach Einbruch der Dunkelheit sollte auf Spaziergänge verzichtet werden.

Seit 2011 haben sich Haiangriffe stark vermehrt. An bewachten Stränden werden Flaggen genutzt, um die verschiedenen Sicherheitsstufen zu signalisieren. Eine grüne Flagge bedeutet, dass das Schwimmen uneingeschränkt möglich ist. Die orangene Flagge besagt, dass das Baden zwar erlaubt, aber nicht ganz ungefährlich ist. Das Schwimmen ist verboten, wenn eine rote Flagge gehisst ist.

Weitere Informationen zur Sicherheit in La Réunion finden Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Strom

Die Stromspannung beträgt 220 V. Die Steckdosen sind die gleichen wie in Frankreich oder Deutschland. Allerdings sind Eurostecker üblich, so dass für runde Stecker ein Adapter empfohlen wird.

Telefon & Handy

Die internationale Landesvorwahl von Réunion ist 00262, die nationale Vorwahl ist 0262. Um von Deutschland anzurufen muss die Vorwahl 00262-262 vor der Telefonnummer gewählt werden. Wer von Réunion aus nach Deutschland telefonieren möchte, muss die 0049 vorwählen. 

Das Mobilfunknetz ist gut ausgebaut. Bis auf sehr abgelegene Regionen gibt es guten Handy-Empfang. Auch wenn Frankreich zur EU gehört, gelten auf Réunion je nach Anbieter nicht die EU-Roaming-Tarife. Somit können Telefonate nach Deutschland sehr teuer werden. Wenn Sie Ihr Handy nutzen möchten, sichern Sie sich vor der Reise bei Ihrem Anbieter ab. 

Zeit

La Réunion liegt in der Zeitzone East Africa Time. Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt +3 Stunden. Während der deutschen Sommerzeit liegt der Zeitunterschied bei MEZ +2 Stunde.

Zoll

Es gelten die zollrechtlichen Bestimmungen der EU. Innerhalb der EU-Länder gibt es keine Zollgrenzen mehr für Privatpersonen. Zollfrei sind z.B. Waren zum eigenen persönlichen Verbrauch. Darüber hinaus ist die grenzüberschreitende Mitnahme von bestimmten Genussmitteln begrenzt. Hier finden Sie einige Richtmengen: 800 Zigaretten oder 1kg Tabak, 10l Spirituosen, 110l Bier.

Bei größeren Mengen muss nachgewiesen werden, dass diese für den privaten Verbrauch bestimmt sind. Entsprechende Merkblätter können Sie bei allen Zollämtern einsehen: www.zoll.de 

Galerie