Swakopmund – Wüstenstadt am Atlantik

Eine eindrucksvolle Dünenlandschaft unter der fast immer scheinenden Sonne mit den imposanten Wellen des Atlantiks: Swakopmund liegt in einer außergewöhnlichen Landschaft und besitzt darüber hinaus noch ein angenehm mildes Klima. Die ehemalige deutsche Kolonialstadt ist noch immer sehr deutsch geprägt. Erkunden Sie die Wüste Namib mit ihrer sehenswerten Dünenlandschaft, die Mondlandschaft im Swakoptal und genießen Sie die Ruhe im beschaulichen Swakopmund an der Atlantikküste. Der früher wichtigste Hafen der Kolonie Deutsch-Südwestafrika lockt durch eine ganz eigene Geschichte und eine Mischung aus exotischen und altvertrauten Traditionen und Häusern.

Entstehung der einstigen deutschen Kolonialstadt

Gegründet wurde Swakopmund im Jahre 1892, nördlich der Mündung des Flusses Swakop, wodurch sich auch der Name der Stadt erklärt. Im Norden und Osten wird Swakopmund darüber hinaus von der Wüste Namib und von der als Skelettküste bekannten Küste begrenzt. An Bedeutung gewann Swakopmund nach der Errichtung eines künstlichen Hafens durch die Deutschen, welcher ein Anlegen an der Stadt vereinfachte und zum wichtigsten Hafen für Deutsche Einwanderer in der Region wurde. Bereits ab 1894 wurde Swakopmund von Frachtschiffen angefahren und anschließend wurden alle Güter der Kolonie Deutsch-Südwestafrikas über Swakopmund eingeführt.

Erst im Jahre 1990 erklärte Namibia als Staat seine Unabhängigkeit und im Jahr 2009 wurde das Wappen der Stadt Swakopmund verändert. Heute ist Swakopmund ein beliebtes Reiseziel im Südwesten Afrikas und gilt als deutscheste Stadt ganz Namibias – obgleich nur 5 Prozent der Einwohner tatsächlich eine deutsche Abstammung besitzen. Die Straßennamen zeugen genau wie die gesamte Atmosphäre in dem Seebad von der Vergangenheit als deutsche Kolonialstadt. Rund 44.000 Einwohner umfasst die Stadt heute, doch Swakopmund gilt als so beliebtes Ziel in den heißen Sommermonaten, dass die Stadt immer weiter anwächst. Die Lage an der Wüste und an der Küste erschaffen zusammen mit der besonderen Atmosphäre eine sehenswerte Stadt, die sich zum Entspannen und zum Erkunden der Landschaft bestens eignet.

  • Willkommensschild in Swakopmund
    Willkommensschild in Swakopmund
  • Häuser in Swakopmund
    Häuser in Swakopmund

Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Swakopmund

Gerade die besondere Lage von Swakopmund macht einen Besuch lohnenswert: Die Dünenlandschaft der Wüste Namib, der Atlantik mit seinen teilweise sehr imposanten Wellen und die Skelettküste. Neben dieser sehenswerten Landschaft sind auch die vielen, teilweise noch sehr gut erhaltenen Kolonialbauten interessant und fallen bei einer Besichtigung von Swakopmund sofort auf. Der Leuchtturm als Wahrzeichen von Swakopmund darf bei keinem Stadtrundgang fehlen und es ist immer wieder interessant, den Spuren der deutschen Siedler in der einstigen Kolonialstadt zu folgen. Swakopmund hat heute den sehr reizvollen Flair eines deutschen Seebads in Namibia und stellt zusätzlich ein beliebtes Reiseziel mit sehr angenehmen Klima im Sommer dar. Die Stadt bietet viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Leuchtturm – das Wahrzeichen der Stadt

Der Leuchtturm von Swakopmund ist das Wahrzeichen der Stadt. Stolze 21 Meter ist der Leuchtturm aus dem Jahre 1902 hoch und lädt zu einer Besichtigung an der rauen Küste ein. Ebenfalls von Interesse ist das Museum direkt neben dem Leuchtturm. In diesem finden Sie verschiedene Ausstellungsstücke aus der Kolonialzeit.

Historisch interessante Kolonialbauten

Aufgrund der früheren Bedeutung als Kolonialstadt in der Kolonie Deutsch-Südwestafrika lohnt sich ein Stadtrundgang allein schon durch die vielen sehenswerten Kolonialbauten. Besonders erwähnenswert sind Gebäude wie das Hohenzollernhaus, die Ritterburg und auch das Woermann Haus. Teilweise ist die Architektur außergewöhnlich schön und eine Besichtigung der Fassaden in Swakopmund stellt einen der Höhepunkte in der Kolonialstadt dar.

  • Namib Wüste
    Namib Wüste
  • Namib Wüste
    Namib Wüste

Meeresleben im Aquarium

Wenn man etwas mehr Zeit mitbringt, bietet sich ein Besuch des Aquariums von Swakopmund an. Hier sehen Sie in verschiedenen, teilweisen riesigen Meerwasser-Becken die Lebewesen des Meeres vor Namibia. Nicht nur die Stachelrochen und die gigantischen Haie sind interessant – das Aquarium verschafft allgemein einen guten Überblick über die tierischen Bewohner der Gewässer vor der Küste. 

Mildes Küstenklima im Westen Namibias

Swakopmund liegt im Westen von Namibia in der Wüste Namib direkt am Atlantik und weist daher ein besonders trockenes Küstenklima auf. Die angenehm milden Temperaturen schwanken über das Jahr hinweg nur wenig und liegen ganzjährig bei etwa 15 bis 20 Grad mit kalten Nächten. Darüber hinaus ist das Klima in Swakopmund extrem trocken, es fällt das ganze Jahr über kaum Niederschlag – die Sonnengarantie ist in der Stadt somit sehr hoch. 

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

20 Tage Rundreise

(120)
Namibia & Botswana

Die ausführliche Reise mit Victoria-Fällen

ab 6.199 € (inkl. Flug)

zur Reise

15 Tage Rundreise

(122)
Namibia

Entspannt erleben

ab 3.599 € (inkl. Flug)

zur Reise

13 Tage Rundreise

(29)
Namibia

Mit Flair

ab 3.399 € (inkl. Flug)

zur Reise

14 Tage Rundreise

(1)
Namibia

Sternstunden

ab 4.399 € (inkl. Flug)

zur Reise

12 Tage Rundreise

(116)
Namibia

Kompakt erleben

ab 2.999 € (inkl. Flug)

zur Reise

17 Tage Rundreise

(99)
Namibia

Impressionen

ab 4.099 € (inkl. Flug)

zur Reise

20 Tage Rundreise

(126)
Namibia

Höhepunkte

ab 4.299 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 477

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr