Der Duft der Lavendelblüte - eine Reise in die Provence

Der Duft der Lavendelblüte, die Farbe Lila in atemberaubender Intensität, darüber der blaue Himmel und das träge Summen von Bienen; das ist die Provence, eine der schönsten Regionen Europas. Die Provence, die nicht nur wegen ihrer Lavendelblüte bekannt ist, liegt im Südosten Frankreichs, zwischen Mittelmeer, Rhonetal und Italien. Im Norden wird sie von der Region Rhône-Alpes begrenzt. Sie teilt sich in die landschaftlich besonders reizvolle Haute-Provence, wo es auch die schönste Lavendelblüte zu bestaunen gibt, und die etwas bevölkerungsreichere Basse-Provence. Die Basse-Provence umfasst das südliche Rhônetal bis nach Valence. Auch die Camargue und die Städte an der Côte d'Azur werden dazugezählt. Die üppige Landschaft mit ihren großen Feldern voll Lavendel, den Canyons, den kargen Gipfeln und kleinen Dörfern, ist ein Reiseziel für Kenner, und das nicht nur während der Lavendelblüte. Hier lässt sich Natur pur erleben, alles duftet nach Lavendel, die Zeit schmiegt sich in den eigenen Lebensrhythmus und die Welt bekommt den leicht verträumten, violetten Schimmer der Lavendelblüte.

Die Lavendelblüte der Provence

Keine Pflanze hat dieser Region so ihren Stempel aufgedrückt, wie dieser, einzeln so unscheinbare Lavendel. Wirklich beeindruckend ist der Lavendel dann, wenn die Pflanze in Reihen unter einem Sommerhimmel blüht. Die Lavendelblüte gehört ohne Zweifel zu den beeindruckendsten Erlebnissen, die die Natur dem Menschen zu bieten hat. Die Zeit der Lavendelblüte beginnt Mitte bis Ende Juni und dauert in der Regel bis Mitte August an. Während dieser Zeit wird die Provence von Lavendel dominiert. Die Felder, mit ihren geschwungenen Reihen, die sich abwechseln zwischen sattem Lila und der hellen, kalkhaltigen Erde der Provence, sind weit bis zum Horizont zu sehen, und dort, wo man die Lavendelblüte nicht sieht, riecht man sie. Doch Lavendel ist nicht nur schön anzusehen, er duftet nicht nur herrlich, man kann ihn auch schmecken. In der ganzen Region werden Speisen mit Lavendel gewürzt, es gibt Süßigkeiten und vor allem gibt es den berühmten Lavendel Honig. Denn jetzt um diese Zeit, wenn die Lavendelblüte voll im Gange ist, schwärmen die Bienen aus. Sie summen über den Feldern und im Grunde kann man, ihretwegen, die Lavendelblüte sogar hören. Überall in der Provence ist die Lavendelblüte zu sehen, doch nirgends ist sie so schön, wie in den Bergen der Provence, zwischen 600 und 1500 Metern Höhe. Hier wächst der sogenannte echte Lavendel, der Lavendel, aus dem das wertvollste Öl hergestellt wird. Auf der Route de Lavande, beispielsweise von St-Nazaire-le-Désert nach Orpierre, lässt sich der Duft der Lavendelblüte am intensivsten genießen.

  • Lavendelblüte in der Provence
    Lavendelblüte in der Provence
  • Lavendelblüte vor Sénanque
    Lavendelblüte vor Sénanque

Die Lavendelblüte am Mount Ventoux

Es gibt viele wunderbare Sehenswürdigkeiten in der Provence während der Lavendelblüte. Eines davon ist ohne Zweifel der kalkweiße Gipfel des Mount Ventoux. Dieser wunderbare Berg, der sich während der Lavendelblüte aus einem violetten Meer von Blüten erhebt, wurde bereits von Petrarca beschrieben und bewundert. Alle paar Jahre ist er der Schauplatz des berühmtesten Radrennens der Welt. Dann, wenn die Tour de France über seine Gipfel zieht und wunderbare Bilder von der Lavendelblüte in die ganze Welt gesendet werden. An seinem Fuß liegt unter anderem der kleine Ort Malaucène. Ein typisches Dorf der Provence und doch noch mehr als das. Denn der berühmte Berg lockt jedes Jahr Tausende hinauf auf seinen kargen Gipfel. So versprühen Malaucène, im Westen des Gipfels und das Dorf Soult, südöstlich vom Ventoux, während der Zeit der Lavendelblüte zusätzlich den Charme eines Basislagers. Radfahrer aus ganz Europa treffen sich hier, um sich einen großen Traum zu erfüllen. Ihre Sehnsucht ist die lange Steigung des Mount Ventoux. Am Anfang geht es vorbei an Lavendel und Sonnenblumenfeldern, dann hinein in den Wald. Ab Kilometer 10 fordert der Berg mit seiner 10 prozentigen Steigung das Letzte von seinem Bezwinger. Kurz vor dem Gipfel schmerzen auch dem trainiertesten Sportler die Waden, doch wenn man erst einmal oben steht, in die weite Ebene blickt, wo der Lavendel leuchtet und das Auge bis nach Italien schauen kann, dann hat sich die ganze Anstrengung gelohnt. Am Nachmittag dann, erholt man sich mit Blick auf die Lavendelblüte und genießt einen leichten Rosé-Wein. Petrarca übrigens hat den Sonnenaufgang am Mount Ventoux beschrieben. Ein wunderbares Ereignis, das jeden, der es einmal erlebt hat, in seinen Bann zieht.

  • Lavendelblüte
    Lavendelblüte
  • Lavendelblüte in der Provence
    Lavendelblüte in der Provence

Lavendelblüte, Sonnenblumen und der weiße Kalkstein der Provence

Die Provence ist eine einzige Sehenswürdigkeit und das nicht nur während der Lavendelblüte. Zu ihren schönsten Regionen zählen sicherlich auch die Dentelles de Montmirail. Diese aus kleinen, von Südwest nach Nordost parallel ausgerichteten, Bergkämmen bestehende Felsenlandschaft im Département Vaucluse, ist ein wunderbares Ausflugsziel für Wanderer. Hier wird die Lavendelblüte etwas seltener, dafür beginnt das Weinanbaugebiet der Rhône. Bei einem Spaziergang in dieser Region findet der Wanderer auch viele Postkartenmotive der Provence. Beispielsweise die bunten, stark verzierten Haustüren, die hier das Bild der Dörfer prägen oder der Blick, auf die entfernte Lavendelblüte vor dem Kalksteingipfel des Mount Ventoux. Ein weiteres Ausflugsziel der Provence ist Carpentras. Hier gibt es, neben der Lavendelblüte, den römischen Ehrenbogen zu sehen, sowie das 27 Meter hohe Oranger Tor aus dem 14. Jahrhundert oder das im Jahr 1745 eingeweihte Aquädukt von Antoine d'Allemand, welches mit seinen 48 Bögen eine Fläche von 631 m überspannt. Malerisch auf einem Hügel gelegen ist der Ort Bonnieux, mit seinem historischen Stadtbild und seinem Blick in die Ebene und auf die Lavendelblüte. Ganz in der Nähe befindet sich der romantische Ort Roussillon. Die Parfümhauptstadt der Welt liegt ebenfalls in der Provence, der Heimat der Lavendelblüte. Grasse heißt die Stadt der schönen Düfte. Hier lernt der Besucher alles über Parfüm. Auch in dieser Stadt dominiert, wie überall in der Provence, der weiße Kalkstein. Aus ihm sind Häuser, Brücken, Straßen und Brunnen gefertigt. Er harmoniert mit dem kargen Bewuchs der Region, der strahlenden Sonne und dem intensiven Violett der Lavendelblüte. Wer die Provence während der Lavendelblüte bereist, der wundert sich keine Sekunde darüber, dass Maler wie van Gogh oder Cézanne von der Provence und ihrer Lavendelblüte so tief beeindruckt waren.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

8 Tage Standortreise

(311)
Provence

Kultur & Genuss

ab 1.699 € (inkl. Flug)

zur Reise

8 Tage Standortreise

(311)
Provence

Kultur und Genuss - Lavendelblüte

ab 1.849 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 410

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr