Okavango-Delta – Unvergessliche Safaris

Wasserläufe schlängeln sich über die spektakuläre Sumpflandschaft, Raubtiere, Elefanten und Büffel kommen zu den lebenswichtigen Wasserstellen und erschaffen ein einzigartigen Bild. Das Okavango-Delta ist das größte Inland-Delta der ganzen Welt und stellt aufgrund des besonderen Tierreichtums einen Höhepunkt jeder Reise nach Afrika dar. Das riesige Delta versickert schließlich in der mächtigen Kalahari oder verdunstet vielmehr in der Wüste. Erleben Sie eine atemberaubende Landschaft im Okavango-Delta und freuen Sie sich auf viele Wildtiere, welche Sie sicherlich sichten werden. In dem Feuchtgebiet leben nicht nur Elefanten, Löwen und Leoparden, sondern auch Flusspferde, das Nilkrokodil und eine Vielzahl von Vogelarten. Im Okavango-Delta erwarten Sie tierische Begegnungen in einer gigantischen Sumpflandschaft, welche einen ganz eigenen Reiz ausübt. 

  • Morgengrauen im Okavango Delta
    Morgengrauen im Okavango Delta
  • Das Okavango Delta von oben
    Das Okavango Delta von oben

Wissenswertes über das Okavango-Delta

Seit dem Jahr 2014 wird das Okavango-Delta von der UNESCO als Weltnaturerbe geführt, doch die Besonderheiten des riesigen Feuchtgebiets in Botswana sind schon deutlich länger bekannt. Das Okavango-Delta ist das breitgefächerte Delta des Okavango, des einzigen Flusses in der Region, welcher ganzjährig Wasser führt. Besonders hervorzuheben ist auch die spezielle Wasserversorgung des Deltas – denn während an einem Ende des Deltas bereits direkt nach dem Ende der Regenzeit der höchste Wasserstand erreicht wird, wird dieser Höchststand am anderen Ende erst rund vier Monate später während der Trockenzeit erreicht. Grund für dieses Phänomen ist die spezielle Lage des Okavango-Deltas. Genauso spielen die besondere Dichte der Vegetation, die extrem geringen Höhenunterschiede im Delta genau wie die vorhandenen Kanäle eine große Rolle. Nur durch diese zeitverzögerte Überflutung ist das artenreiche Leben im Okavango-Delta überhaupt möglich. Insgesamt gibt es im Okavango-Delta vier ökologische Bereiche, welche sich auch äußerlich voneinander unterscheiden.

Ebenfalls von Bedeutung im Okavango-Delta ist die Qualität des vorhandenen Wassers. Es besteht keine erhöhte Salzkonzentration, vielmehr besitzt das Wasser trotz der großen Mengen an verdunstetem Wasser Trinkwasserqualität. Die Bedingungen im Okavango-Delta sind durch diese Besonderheiten somit ausschlaggebend für das artenreiche Tierleben und die ebenfalls sehr üppige Vegetation in dieser Region. Rund 1.300 Pflanzenarten finden sich im Okavango-Delta - bei einer Fahrt durch das Delta fallen Papyrus, Grasland und viele Palmen und Ficus-Arten auf. Interessant ist auch, dass die vorhandenen Inseln in ihrem Zentrum durch die starke Wasserverdunstung sehr salzhaltige Böden besitzen. Bei Ihrem Aufenthalt im Okavango-Delta werden Ihnen die verschiedenen Vegetationsbereiche oder vielmehr die ökologischen Zonen mit den Inseln im Zentrum sehr schnell auffallen.

Der Artenreichtum im Okavango-Delta ist einzigartig und fällt direkt bei einer Safari in der Region auf. Im Delta gibt es allein 71 Fischarten und 444 Vogelarten, hinzu kommen zahlreiche Reptilien- und Amphibienarten. Neben den vielen Vögeln, die jeden Vogelbeobachter begeistern, sind aber vor allem die Säugetiere und die größeren Reptilien bei einem Besuch im Delta von Interesse. Riesige Flusspferde, Nilkrokodile, Büffel, Giraffen und Elefanten sind im Okavango-Delta genauso anzutreffen wie eine Vielzahl von Raubtieren. Gerade die Raubkatzen, sprich Löwen, Leoparden und Hyänen leben neben vielen weiteren Raubtieren im Okavango-Delta und suchen die vielen Wasserstellen auf. Eine Safari im Delta verspricht daher spannend zu werden, faszinierend ist auch die Tatsache, dass die Wassermengen im Okavango-Delta schließlich in der Kalahari verdunsten und die Wüste somit eine natürliche Begrenzung des Deltas darstellt. Freuen Sie sich auf eine spannende Safari im größten Inland-Delta der Welt mit seinem einzigartigen Artenreichtum und der außergewöhnlichen Sumpflandschaft. Ausgangspunkt zu vielen Safaris ins Okavango-Delta ist die kleine Stadt Maun am Rande des Nationalparks.

  • Okavango Delta
    Okavango Delta
  • Blick auf das Okavango Delta
    Blick auf das Okavango Delta

Tropische Temperaturen im artenreichen Delta

Das Okavango-Delta befindet sich im Nordwesten von Botswana und weist aufgrund seiner Lage ganzjährig tropische Temperaturen bei eher geringen Niederschlagsmengen auf. Im Winter fällt zwischen November und März die größte Niederschlagsmengen. Zwischen April und Oktober kommt es zu sehr langen Trockenperioden. Im Okavango-Delta herrschen ganzjährig warmen Temperaturen zwischen rund 25 und 35 Grad. Es kann lediglich nachts kälter werden, sodass entsprechende Kleidung vorhanden sein sollte. Darüber hinaus ist das Okavango-Delta ganzjährig ein reizvolles Reiseziel mit einer schier unglaublichen Artenvielfalt.

Folgende Reise besucht diese Sehenswürdigkeit:

17 Tage Rundreise

(12)
Botswana & Simbabwe

Höhepunkte

ab 4.999 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 434

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr