Shanghai: Kontrastreiche Metropole am chinesischen Meer

Egal ob Tor zur Welt, Drachenkopf-Metropole oder Paris des Ostens: Shanghai besitzt viele Namen und wird diesen aufgrund der unglaublichen Kontraste stets gerecht. Entdecken Sie die eindrucksvolle Metropole am chinesischen Meer, in der Sie wuchernde Wolkenkratzer neben traditionellen Bauten und typischen Garküchen finden. Die wechselvolle Geschichte und die strategisch interessante Lage hat Shanghai nachhaltig geprägt und macht die Stadt zu einem Reiseziel für jeden Geschmack. Erkunden Sie die faszinierende Altstadt, den klassischen Yu-Garten und bestaunen Sie das gigantische Shanghai World Finance Center! Die chinesische Metropole hinterlässt unvergessliche Eindrücke und ermöglicht Ihnen das Eintauchen in die Lebensweise und Kultur des Landes.

Zwischen Piraten und Machtübernahmen

Shanghai wurde als Stadt erst relativ spät besiedelt, da die Region der heutigen Stadt bis zur Song Dynastie (bis 1126) Marschland war. Im Jahre 1291 wurde Shanghai nach der Besiedlung durch Nomadenvölker als Kreisstadt genannt. Der Name Shanghai bedeutet übrigens „hinaus aufs Meer“ und passt damit zur Lage der Stadt am Mündungsgebiet des Jangtsekiang am Huangpu-Fluss. Shanghai besitzt eine Stadtmauer, diese wurde 1553 errichtet - zum Schutz vor japanischen Piraten. Durch die Lage der Stadt und durch den wirtschaftlichen Aufschwung war Shanghai damals ein beliebtes Ziel von Piraten. Später wurde Shanghai im ersten Opiumkrieg im Jahre 1842 von einer britischen Flotte eingenommen und geriet damit in den Mittelpunkt des Interesses. Shanghai wurde dann um verschiedene Gebiete erweitert, die von den Kolonialmächten Frankreich, Großbritannien und den USA kontrolliert wurden. Diese Einflüsse haben der Stadt unter anderem zu ihrem rasanten Wachstum verholfen und prägten Shanghai kulturell und wirtschaftlich.

Shanghai konnte als eine Art Schmelztiegel der Kulturen bezeichnet werden, da zahlreiche östliche und westliche Kulturen in der chinesischen Stadt zusammenleben- und lebten. Schon bis zum Jahr 1937 hatte Shanghai sich zu Chinas modernster Metropole und zur fünftgrößten Stadt Weltweit entwickelt! Als die Japaner 1945 kapitulierten, übernahmen die Chinesen Shanghai – später geriet die Stadt unter den Einfluss der roten Armee und ihrem kommunistischen Einfluss. Als Shanghai dann aber in den 80er Jahren dem Kapitalismus freie Bahn lassen konnte, wuchs die Stadt sehr stark an und ist heute die reichste Stadt Chinas – mit großem Abstand! Die prägende Geschichte, der Einfluss der Kolonialkulturen und der hohe Wohlstand neben der wirtschaftlichen Stärke machen Shanghai heute zu einer außergewöhnlichen Metropole. Die Stadt mit ihren rund 8 Millionen Einwohnern fasziniert heute Besucher aus der ganzen Welt .

  • Wasserdorf bei Shanghai
    Wasserdorf bei Shanghai
  • Shanghai
    Shanghai

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten in Shanghai

Neben dem Shanghai World Finance Center ist der Transrapid genauso eine Sehenswürdigkeit der Stadt wie die immer weiter anwachsende Skyline an sich. Ein Besuch im spirituellen Longhua-Tempel, ein Gang durch den Yu-Garten, entlang der Flusspromenade oder zur ehemaligen französischen Konzession: Shanghai hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack zu bieten.

Der klassische Yu-Garten und die Altstadt

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten überhaupt in Shanghai zählt sicherlich der Yu-Garten. Der Yu-Garten ist ein wunderschönes Beispiel für klassische chinesische Gartenbaukunst und stellt durch seine Lage mitten in der Metropole eine grüne Oase dar. Die eindrucksvolle Anlage wurde im Jahr 1559 von einem hohen Beamten des Kaisers, Pan Yunduan, erbaut. Zwar wurde der Yu-Garten in den Zeiten der Kriege und Aufstände etwas verwahrlost, doch durch die vollständige Renovierung 1950 erstrahlt der Garten in altbekannter Pracht. Eine Zickzackbrücke soll böse Geister verwirren – diese Brücke bildet den Eingang zum Yu-Garten und führt Sie hinüber in das klassische Teehaus. Eine traditionelle Teezeremonie ist ein besonderer Auftakt für den Besuch des traditionellen Gartens.

Rund um den Yu-Garten tobt die Millionenmetropole Shanghai. Werfen Sie bei Ihrem Gang durch die Altstadt einen Blick auf majestätische Wolkenkratzer, traditionelle Gebäude und lassen Sie sich vom bunten Treiben in den Straßen inspirieren. Wenn Sie gerne einkaufen und etwas Besonderes erleben möchten, sollten Sie unbedingt der Nanjing Road einen Besuch abstatten. Die größte Einkaufsmeile von Shanghai mit den zahlreichen Geschäften und den wirklich knalligen Reklametafeln mit chinesischen Schriftzeichen ist einen Besuch definitiv wert.

  • Yu-Garten
    Yu-Garten
  • Yu-Garten
    Yu-Garten

Französischer Stil in der französischen Konzession

Eine ganz andere Welt betreten Sie in der ehemaligen französischen Konzession. Stilvolle Restaurants und kleine Cafés, die Gebäude mit ihren verzierten Hauswänden und den Balkonen bilden einen besonders schönen Kontrast zu den imposanten Wolkenkratzern von Shanghai. Besuchen Sie das Viertel mit den hervorragenden Bäckereien und Restaurants, welches von französischen Händlern im 19. Jahrhundert errichtet wurde – und bis heute einen ganz eigenen französischen Charme ausstrahlt.

Atemberaubende Flusspromenade: Der Bund

Der Bund ist die Flusspromenade am Huangpu-Fluss und ist zugleich der Ort, an dem Sie besonders eindrucksvoll die Kontraste zwischen Traditionen und Moderne erleben. Schlendern Sie die prächtige Promenade entlang und erleben Sie die Kulisse der Banken- und Kontorpaläste der Kolonialzeit und einen Blick auf die andere Seite des Flusses. Denn dort befindet sich das rasant wachsende Wirtschafts- und Hightechzentrum Pudong mit der modernen Skyline. Ein Ausflug zum Bund ist ein Höhepunkt von jedem Shanghai Besuch!

  • Blick auf die Flusspromenade Bund
    Blick auf die Flusspromenade Bund
  • Flusspromenade Bund
    Flusspromenade Bund

Wasserdörfer in der Nähe von Shanghai

Optional können Sie bei einem Besuch in Shanghai eines der vielen Wasserdörfer in der Nähe der Stadt besuchen. Sehr reizvoll ist beispielsweise das Wasserdorf Fengjing, welches einen besonders schönen Kontrast zur Metropole Shanghai bietet. Erkunden Sie die schmalen Gassen mit den traditionellen Häusern im Wasserdorf und lassen Sie sich von den engen Kanälen und den kleinen Brücken in eine romantische Stimmung bringen. In Fengjing erleben Sie die Kontraste Chinas hautnah und tauchen in die Kultur des vielseitigen Landes ein.

Angenehme subtropische Erkundungstage

Im Jahresdurchschnitt gesehen verfügt Shanghai über ein wirklich angenehmes subtropisches Klima, welches Ihre Erkundungstage in der Stadt zum Vergnügen macht. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 17 Grad. Allerdings ist auch anzumerken, dass Shanghai im Sommer sehr schwül und heiß werden kann. Im Juli und August sollten Sie sich auf Temperaturen bis zu 40 Grad einstellen – durchschnittlich liegen diese bei 32 Grad im Hochsommer. Im Winter kühlen die Temperaturen in Shanghai auf bis zu 0 Grad ab. Da zwischen Juni und August die größte Niederschlagsmenge zu verzeichnen ist, erklärt sich das schwüle Klima im Sommer. Als beste Reisezeit für Shanghai gelten die Monate von März bis Mai und von September bis November. Einer Reise im Sommer ist nichts entgegenzusetzen, nur sind die Temperaturen dann etwas höher – besonders schön ist eine Reise nach Shanghai somit im Frühling und im Herbst.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

14 Tage Rundreise

(56)
China

Höhepunkte von Peking bis Hongkong

ab 2.699 € (inkl. Flug)

zur Reise

16 Tage Rundreise

(83)
China

Höhepunkte mit Yangtze-Kreuzfahrt

ab 2.899 € (inkl. Flug)

zur Reise

14 Tage Rundreise

(63)
China

Impressionen mit Yangtze-Kreuzfahrt

ab 2.499 € (inkl. Flug)

zur Reise

12 Tage Rundreise

(46)
China

Höhepunkte

ab 2.499 € (inkl. Flug)

zur Reise

20 Tage Rundreise

(6)
China & Tibet

Höhepunkte

ab 4.199 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 Tage Rundreise

(65)
China

Die ausführliche Reise

ab 3.299 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 443

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr