Abwechslungsreiches Naturparadies mit aktivem Vulkan

Inmitten einer üppigen tropischen Landschaft befindet sich im Norden von Costa Rica Rincon de la Vieja. Einmal ist damit der aktive und faszinierende Vulkan gemeint, andererseits ist bei Rincon de la Vieja auch von dem gleichnamigen und sehr vielseitigen Nationalpark die Rede. Heiße Quellen, glasklare Wasserfälle, bunte Vögel und zahlreiche Pflanzen und Säugetiere befinden sich im Nationalpark und lassen jeden Aufenthalt vor Ort zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Tauchen Sie in die wunderschöne Landschaft rund um den Rincon de la Vieja ein und genießen Sie die üppige Flora und Fauna – besonders authentisch ist die eine oder andere Übernachtung in einer typischen Dschungel-Lodge in dem Nationalpark. Kleine Wanderungen, Vogelbeobachtungen oder die eine oder andere Fotosession bereichern die Zeit in der Region und versetzen in die üppige Natur, die Costa Rica zu so einem außergewöhnlichen Reiseziel in Mittelamerika macht.

  • Rincon de la Vieja
    Rincon de la Vieja
  • Rincon de la Vieja
    Rincon de la Vieja

Wissenswertes über Rincon de la Vieja

Zwischen feuchtem Regenwald und Trockenwald ist im Nationalpark Rincon de la Vieja alles bei Höhen von bis zu 2.000 Metern über dem Meeresspiegel vertreten. Dieser Nationalpark gilt nicht umsonst als einer der abwechslungsreichsten von Costa Rica und wurde im Jahr 1973 gegründet. Bereits seit dem Jahr 1999 ist der Park ein Bestandteil vom UNESCO Weltnaturerbe. Den Mittelpunkt von Rincon de la Vieja bildet der gleichnamige und aktive Vulkan, welcher sich mit der üppigen Landschaft zu einer paradiesischen Kulisse zusammenfügt. Insgesamt ist der Nationalpark rund 14.000 Hektar groß, in ihm befinden sich vor allem wunderschöne Wasserfälle, Schlammvulkane und heiße Quellen, die bei Gästen sehr beliebt sind. Im Nationalpark sind zahlreiche Tiere vertreten, die im Rahmen eines Besuches beobachtet werden können: Vor allem handelt es sich dabei um eine Vielzahl bunter Vögel, unter anderem der grüne Tukan. Faultiere, Jaguare und Pumas sind ebenfalls in der Region beheimatet und ergänzen die grüne und sehr üppige Pflanzenwelt – mit ein wenig Glück sehen Sie bei Ihrem Besuch das eine oder andere Faultier, welches ganz entspannt vom Baum baumelt.

Interessant ist aber auch die Entstehung des doch recht gewöhnungsbedürftigen Namens Rincon de la Vieja. Auf Deutsch bedeutet Rincon de la Vieja nämlich so viel wie „Schlupfwinkel der alten Frau“, ein Name, der auf eine bekannte Legende um die Region zurückzuführen ist. Der Legende nach soll im See eine alte Frau gelebt haben, die von einem Medizinmann verflucht wurde und jetzt böse Augen und messerscharfe Zähne besitzen soll. Die verfluchte Frau flüchtete bis in den Kratersee – wissenswert ist an dieser Stelle, dass sich im Krater des Vulkans ein Säuresee befindet, der bis zu 90 Grad heiß werden kann. Der Vulkan brach 1995 und 1998 aus und so ergoss sich eine ätzende Schlammlawine bis in das Tal.

Deshalb wird der Vulkan mit dem giftigen Kratersee Rincon de la Vieja genannt und der gesamte Nationalpark hat passenderweise den gleichen Namen erhalten. Denn wer weiß schon, wann die alte Frau ihren Zorn wieder auslässt und den Kratersee zum Überkochen bringt? Doch egal ob mit oder ohne Legende: Beim Rincon de la Vieja handelt es sich wirklich um einen der schönsten Nationalparks und um einen faszinierenden Vulkan in Costa Rica.

  • Rincon de la Vieja
    Rincon de la Vieja
  • Rincon de la Vieja
    Rincon de la Vieja

Tropische Tage in Rincon de la Vieja

Das Klima in Costa Rica ist in der tropischen Zone angesiedelt und unterscheidet sich von den Temperaturen her über das Jahr gesehen fast gar nicht. Da der Nationalpark Rincon de la Vieja sich bis auf eine Höhe von 2.000 Metern erstreckt, ist auch mit etwas kühleren Temperaturen in den Höhenlagen zu rechnen. Stellen Sie sich bei einem Besuch im Rincon de la Vieja Nationalpark am besten auf Temperaturen um die 25 Grad und auf kühlere Nächte ein. Die Regenzeit in dieser Region dauert von Mai bis Oktober, in dieser Zeit kommt es häufig zu schweren Tropengüssen – die bei einem Besuch im Nationalpark aber durchaus für das gewisse Etwas sorgen. Daher eignet sich Rincon de la Vieja nicht nur in der Trockenzeit als Reiseziel, vielmehr sind ganzjährige Reisen nach Costa Rica und damit auch in alle Nationalparks möglich.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

16 Tage Rundreise

(265)
Costa Rica

Höhepunkte

ab 2.899 € (inkl. Flug)

zur Reise

13 Tage Rundreise

(63)
Costa Rica

Sternstunden

ab 2.629 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 469

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr