Cannes und die Iles de Lerins: Eine Einleitung

Direkt an der Côte d'Azur, im südlichen Frankreich, liegt die berühmte Stadt Cannes. Mit einer Größe von fast 20 km² und etwa 73.000 Einwohnern gehört sie zu den kleineren Städten des Landes. Trotzdem zählt Cannes zu den beliebtesten Reisezielen Frankreichs. Es sind nicht nur Schlagworte wie die "Filmfestspiele in Cannes", die Besucher anlocken. Das, was die Stadt auszeichnet, ist vielmehr eine Mischung aus spannender Geschichte und pulsierender Moderne, ein Aufeinandertreffen von nahezu unberührter Natur und städtischem Trubel. Immer wieder kehren Reisende hierhin zurück, um sich von der exklusiven Atmosphäre der Stadt und La Croisette und dem besonderen Selbstverständnis der Menschen faszinieren zu lassen, aber genauso sehr von der atemberaubenden Natur der Iles de Lerins vor Cannes.

Cannes und Geschichte

Was kaum ein Reisender vermuten würde - die lebendige und turbulente Stadt Cannes, die heutzutage einen Ruf als Treffpunkt der Prominenz und als exklusiver Strandort genießt, begann seinen Aufstieg als kleines Fischerdorf. Bereits im Mittelalter wurden die ersten Hütten an dem Ort gebaut, an dem heute die Reichen und die Schönen, aber auch genauso die verzauberten Reisenden wandeln. Bis hin zum Jahre 1815 spielte das kleine Dorf Cannes keine Rolle in den Geschicken der Welt und überlebte im Stillen vor sich hin. Dann kam Kaiser Napoleon I, besser bekannt als Napoleon Bonaparte, auf seinem Weg von Elba nach Cannes. Ihm gefiel es dort. Er blieb nicht lange, doch dieser kurze Moment der Entdeckung reichte aus, um mehr Menschen in das Dorf zu locken. Als erster kam im Jahre 1834 Henry Brougham, der ehemalige britische Lordkanzler und versetzte seinen Wohnsitz von England nach Cannes. Seinem Beispiel folgten kurz darauf immer mehr Adelige und Aristokraten; sie errichteten sich Feriendomizile an der Küste und entwickelten die Fischersiedlung zu einem Dorf und das Dorf zu der Stadt Cannes, wie man sie heute kennt. Um den immer größer werdenden Anforderungen der Bevölkerung gerecht zu werden, wurden schon bald ein Hafen und La Croisette errichtet. Der Aufstieg der Stadt Cannes verselbstständigte sich. Ferienhäuser wurden zu Luxushotels, Hütten zu pompösen Häusern. Doch die Architekten und Bauherren der Stadt Cannes verstanden sich ausgezeichnet darauf, ihre Bauwerke an die malerische Landschaft der Region anzupassen. Vor allem deshalb hat Cannes nichts von seinem ursprünglichen Charme verloren und begeistert auch heutzutage noch tausende von Menschen.

  • Cannes
    Cannes
  • Altstadt und Hafen von Cannes
    Altstadt und Hafen von Cannes

Das Filmfestival von Cannes - Kultur trifft auf Moderne

Einmal im Jahr strömen Besucher nach Cannes, um im Filmpalast, der direkt an La Croisette gelegen ist, dem Ereignis des Jahres beizuwohnen: Den Filmfestspielen. Seitdem Jean Zay, der französischen Minister für Bildung und Kultur, 1946 die erste Umsetzung des Festes in Cannes anordnete, fand es fast ohne Unterbrechung statt. Hier haben zahlreiche Regisseure und Produzenten die Gelegenheit, ihre neuesten Werke vorzustellen und Preise einzuheimsen. Das Filmfest dauert mehrere Tage und ist auf internationaler Ebene anerkannt. Man zählt es zu den berühmtesten Preisverleihungen der Welt. Dementsprechend kommen viele berühmte Persönlichkeiten nach Cannes, um den Festivitäten beizuwohnen. Die Preise werden von einer großen internationalen Jury vergeben, die sich jedes Jahr neu zusammensetzt. Unter anderem werden Preise für den besten Film, die besten Hauptdarsteller, das beste Drehbuch und die beste Regie vergeben. Auch große Künstler werden geehrt. Deshalb sind die Filmfestspiele in Cannes nicht nur ein Ort, an dem sich die Prominenz tummelt und es heißt - "Sehen und gesehen werden". Vielmehr gelten die Verleihung der Preise in Cannes, sowie die Bewertung der einzelnen Werke als ein kulturell und auch intellektuell wertvolles Spektakel. Nicht nur Filmliebhaber werden sich hier amüsieren - Jeder, der an Literatur, Gesellschaftskritik und internationaler Kunst interessiert ist, sollte sich das Filmfestival in Cannes an der Côte d'Azur nicht entgehen lassen.

  • Blick auf die Bucht von Cannes
    Blick auf die Bucht von Cannes
  • Blick auf Cannes von den Iles des Lerins
    Blick auf Cannes von den Iles des Lerins

La Croisette - Die Promenade

La Croisette in Cannes zählt zu den berühmtesten Straßen der Welt. Begonnen hat sie als dekorative Einrichtung und vor allem als Beet für Palmen, um die Schönheit und das Naturell des ursprünglichen Fischerdorfes beizubehalten. Heute schlängelt sich La Croisette auf über 2 km Promenade an der "Blauen Küste" entlang. Sowohl zur Linken als auch zur Rechten erstreckt sich ein sehenswerter Ausblick. Zum Strand von Cannes hin reihen sich an La Croisette schöne, kleine Lokale, in denen Einheimische in traumhafter Atmosphäre kleine Annehmlichkeiten servieren, zur Stadt hin eröffnet sich ein Shoppingparadies, das nicht nur aufgrund der schicken Kleider sondern auch wegen den authentischen Menschen einen Besuch wert ist. Hier wird flaniert, geplaudert und das Leben mit all seinen Annehmlichkeiten genossen. Unter den tropischen Palmen, die sich die ganze Länge von La Croisette entlangziehen und ein unvergleichliches Bild bieten, lässt sich auch die warme Mittagssonne aushalten. Der Gang ins angenehm temperierte Meer ist zudem stets möglich. An den sauberen und feinen Sandstränden präsentiert sich das Leben in aller Ruhe und Entspannung. Wer hier lebt oder sich in der Sonne badet, vergisst den Stress des Alltags. Selbstverständlich eignen sich der Strand und La Croisette generell auch ausgezeichnet, um auf Menschen aus allen Ländern und allen Kulturen zu treffen. Hier gibt es keine Grenzen, die Leute sind offenherzig und neugierig.

  • Boulevard de La Croisette
    Boulevard de La Croisette
  • La Croisette in Cannes
    La Croisette in Cannes

Iles de Lerins - Inseln der Ruhe

Wer nach Cannes kommt, wird schnell verstehen, dass hier überall das Leben und die Moderne zu spüren sind. Tradition und Neuzeit treffen aufeinander und locken aus aller Welt Menschen in die Stadt. Nicht nur auf La Croisette - überall trifft man auf Menschen. Wem das zu viel wird, der hat seine Zuflucht auf den Iles de Lerins. Die vier Inseln liegen kurz vor der Küste von Cannes und sind mehrmals täglich per Fähre zu erreichen. Hier bezaubern eine wilde und ungezähmte Flora und Fauna den Besucher. In den unberührten Buchten lässt es sich entspannen und auf Erkundungstour kann man die Iles de Lerins in all ihrer Pracht bewundern. Doch nicht ausschließlich Natur lässt sich auf den Iles de Lerins finden: Auch Kultursuchende kommen hier auf ihre Kosten. Zum Beispiel steht auf der Saint-Honorat, der zweitgrößten Insel vor Cannes ein über 1000 Jahre altes Kloster, das besichtigt werden kann. Alle vier Inseln sind Oasen der Ruhe und sollten unbedingt besichtigt werden.

Folgende Reise besucht diese Sehenswürdigkeit:

8 Tage Standortreise

(166)
Côte d´Azur

Kultur & Genuss

ab 1.879 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 410

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr