Cienfuegos: Zucker, Kolonialarchitektur und Strandleben

Die noch sehr junge Stadt Cienfuegos bezaubert durch die wunderschöne Kolonialarchitektur, den eindrucksvollen Triumphbogen und eine herrliche Lage an der Jagua-Bucht – die Perle des Südens ist einer der Geheimtipps auf Kuba. Der einzige Triumphbogen von Kuba vermengt sich in Cienfuegos mit der beeindruckenden Architektur aus der Kolonialzeit und ist vor der wunderschönen Kulisse des Meeres besonders reizvoll. Erkunden Sie die alte Zuckerhauptstadt Cienfuegos, welche ihr französisches Erbe nicht leugnen kann und auch ein wunderbarer Ort zum Schwimmen, zum Schnorcheln und zum Bummeln in den Straßen ist. Im botanischen Garten tanken Sie inmitten der herrlichsten Blumen Kraft und können anschließend die eindrucksvolle Architektur bewundern: Willkommen in Cienfuegos, der „Perle des Südens“.

Die Entstehung der Perle des Südens

Obwohl die Jagua-Bucht bereits im Jahr 1494 von Christoph Kolumbus beschrieben wurde, dauerte es noch bis zum Jahr 1882, bis Cienfuegos die Stadtrechte erhielt. Damit ist die schöne Kolonialstadt im Süden von Kuba eine der jüngsten Städte der gesamten Insel. Vor der Stadtgründung an sich war Cienfuegos aber bereits besiedelt und wurde durch ein Fort im Jahre 1745 gegen die häufigen Piratenüberfälle geschützt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ließen sich zahlreiche französische Siedler in Cienfuegos nieder und formten deutlich das Stadtbild – allein der zauberhafte Triumphbogen am zentralen Park zeugt von den Siedlern, genau wie das Bild der Straßen.

Der Name der Stadt ist auf den damaligen spanischen Gouverneur zurückzuführen und stammt ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert. Durch den Hafen hat sich Cienfuegos in recht kurzer Zeit zu einer wirtschaftlich sehr starken Stadt gemausert, die den weltweit wichtigsten Hafen für den Zuckerexport unterhielt. In Kombination mit der erfolgten Anbindung an das Eisenbahnnetz wurde Cienfuegos sehr einflussreich und konnte Trinidad, die naheliegende Stadt der reichen Zuckerbarone, sogar übertrumpfen. Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen zählten seit dem 19. Jahrhundert neben der Zuckerindustrie auch der Tabak und der Krabbenfang. Trotz ihrer schönen Architektur und der herrlichen Lage in der Bucht ist Cienfuegos noch kein Ziel des Massentourismus – deshalb hat sich die kleine Stadt ein besonderes Flair bewahrt, welches Gäste schnell verzaubert.

  • Azul Palast
    Azul Palast
  • Hafen von Cienfuegos
    Hafen von Cienfuegos

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten von Cienfuegos

Nicht umsonst wird Cienfuegos als „Perle des Südens“ bezeichnet, denn die Stadt ist besonders attraktiv und besitzt ein reizvolles Flair. Cienfuegos ist eine der jüngsten Städte von ganz Kuba und zeichnet sich durch einen deutlichen französischen Einfluss in der Architektur aus. Aufgrund des schönen historischen Stadtzentrums wurde Cienfuegos im Jahr 2005 von der UNESCO als Weltkulturerbe ernannt. Besichtigen Sie den auf Kuba einzigartigen Triumphbogen, schlendern Sie über die längste Allee der ganzen Insel und lernen Sie die junge und reizvolle Stadt mit ihrem schachbrettartigen Straßennetz an der Jagua Bucht kennen.

Kubas längste Allee – Calle 37

Bei einem Aufenthalt in Cienfuegos darf ein Bummel über die Calle 37 nicht fehlen. Dabei handelt es sich um die längste Allee der ganzen Insel und eine Vielzahl von Eindrücken erwartet alle Gäste auf dieser interessanten Straße.

Idyllisches Zentrum

Besonders schön ist in Cienfuegos der Parque José Martí. Dort finden Sie die schönsten Gebäude der Stadt und sehen auch das Terry Theater, welches einen besonderen nostalgischen Charme ausstrahlt. Ein Besuch des Parks mit seinen sehenswerten Gebäuden darf bei einem Aufenthalt in Cienfuegos wirklich nicht fehlen.

  • Theater in Cienfuegos
    Theater in Cienfuegos
  • Statue vor der Kirche in Cienfuegos
    Statue vor der Kirche in Cienfuegos

Der Triumphbogen

Ganz deutlich zeigt sich der Einfluss der französischen Siedler in Cienfuegos. Vor allem der Triumphbogen deutet auf die Verbundenheit mit Frankreich hin und wurde von den Einwohnern im Gedenken an die Heimat errichtet. Zusammen mit den schachbrettartig angeordneten Straßen und den vielen kolonialen Gebäuden ergibt der Triumphbogen ein absolut sehenswertes Bild.

Der botanische Garten

Bei einem Interesse an tropischen Pflanzen lohnt sich ein Besuch im botanischen Garten in jedem Fall. Dieser Garten von Cienfuegos ist der älteste der ganzen Insel und bringt die heimische Flora ein wenig näher.

Punta Gorda

Direkt an den Malécon, also an die Uferpromenade von Cienfuegos angeschlossen, befindet sich die Punta Gorda. In diesem Bereich stehen noch immer die Häuser der reicheren Bewohner der Stadt und diese sind durch ihre besondere Architektur ebenfalls sehenswert.

  • Küste in Cienfuegos
    Küste in Cienfuegos
  • La Punta Park
    La Punta Park

Warme Tage an der Jagua-Bucht

Cienfuegos befindet sich ziemlich zentral im Süden von Kuba an der Jagua-Bucht und liegt damit ebenfalls im tropischen Klima. Als beste Reisezeit für Cienfuegos gelten die Monate zwischen Oktober und April, da es in diesen ein wenig kühler und trockener ist als im Sommer. Die hohe Luftfeuchtigkeit ist auch für Cienfuegos typisch, doch die hohen Temperaturen werden durch die Nähe zur Bucht oft ein wenig gemildert. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt in Cienfuegos bei rund 26 Grad, wobei es in den Monaten von Mai bis September häufig wärmer wird. Aufgrund der sehr geringen Temperaturunterschiede und des ganzjährig sonnigen und warmen Klimas ist Cienfuegos das ganze Jahr über ein empfehlenswertes Reiseziel.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

15 bis 17 Tage Rundreise

(418)
Kuba

Höhepunkte

ab 2.599 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 Tage Rundreise

(155)
Kuba

Entspannt erleben

ab 2.769 € (inkl. Flug)

zur Reise

12 bis 13 Tage Rundreise

(107)
Kuba

Sternstunden im Westen

ab 2.449 € (inkl. Flug)

zur Reise

Rundreise

(3)
Kuba

Wandernd den Westen entdecken

bald neue Termine

zur Reise

21 Tage Rundreise

(82)
Kuba

Die ausführliche Reise

ab 3.199 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 470

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr