Wollen Sie in der Weihnachtszeit Stille verkosten? Schreibend zur Ruhe kommen? Dem Ton Ihres Herzens lauschen? Sie nehmen sich Ihre Zeit  - geben der eigenen Sehnsucht Weite, Raum und Sprache. Sie erspüren, welches Wort das Herz öffnet – und nehmen wahr, was Ihr Leben ins Klingen bringt. Meditativ halten Sie Ausschau nach Antworten - was Sie ins wahre Leben bringt - Ihnen ein Gefühl von „Heimat“, Liebe und Geborgenheit schenkt. In der Schreibwerkstatt spannen wir mit geweckter Heiterkeit einen Bogen von Vergangenem - Gegenwärtigem - Zukünftigem; mit all diesen Schätzen geborgen, können Sie  -  gestärkt mit Quellen innerer Kraft - das alte Jahr verabschieden und sich auf das Jahr 2023 schreibend einstimmen. 

Bitte bringen Sie mit:

Schreibhefte, Stifte, Lieblingsstifte - Buntstifte und einen Leuchtstift
Ein Schreibklemmbrett, eine kleine Schere
Einen Igelgymnastikball oder Tennisball (wenn vorhanden)
einen kleinen Gegenstand oder auch zwei, das Ihnen ein Gefühl von "Heimat" und/oder "eine Stimmung von Weihnachten" schenkt
5-10 lose Fotos (in Kopie aus verschiedenen Lebensphasen, Ereignisse, an die Sie sich gerne erinnern.
Lieblinges- Weihnachtsgeschichten, Gedichte, Lieder etc.
Schreiblust, Neugier und das eigene Leben

Kursleiter: Mechthild Messer

Mechthild Messer arbeitet seit über 20 Jahren als freiberufliche Beraterin und Seminarleiterin mit eigener Praxis "Beruf und Biografie" in Frankfurt und viele Jahre als Lehrbeauftragte an der Universität Frankfurt im Bereich Autobiografisches Schreiben. Der Rote Faden, der sich durch ihre eigene Biografie zieht, ist die Arbeit mit und an der Biografie von Menschen in deren (beruflichem) Umfeld. Ihre Aufgabe sieht sie darin, Menschen in Veränderungs- und Entwicklungsprozessen zu begleiten, zu motivieren, zu stärken – eine unterstützende Initiatorin zu sein. Gleichzeitig fördert Sie die Bereitschaft zur Selbststeuerung, zur Achtsamkeit und zum eigenverantwortlichen Handeln. Seit ihrem Studium leitet sie die unterschiedlichsten kreativen und biografischen Schreibwerkstätten. Hierbei begleitet und geleitet sie Menschen sehr persönlich, Erinnerungsdokumente zu gestalten. Was sind Erinnerungsdokumente? Erinnerungsdokumente sind beispielsweise Hör-CDs oder autobiografische Bücher. Was ist ihr Hintergrund für die „Biografische (Seminar) Arbeit“? Ein Germanistik-Studium mit den Schwerpunkten Kunstpädagogik, Film- und Theaterwissenschaften sowie Erwachsenenbildung, Aus- und Fortbildungen in Personaltraining, Laufbahnberatung (ZML), Biografiearbeit, Meditation, Atemtherapie, Poesietherapie sowie Logotherapie (Viktor Frankl).

0221 93372 450

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr
Samstag von 08 bis 14.00 Uhr