Ballestas Inseln – Kormorane, Pelikane und Pinguine

Auf dem Weg von Lima zu den Nazca Linien erwartet Gäste ein natürliches Highlight vor der rauen Pazifikküste: Die artenreichen Ballestas Inseln. Die Ballestas Inseln sind ein Teil vom Naturschutzgebiet Paracas und bieten Ihnen einen Einblick in das Leben der Pelikane und der Kormorane neben vielen weiteren Seevögeln. Besonders faszinierend sind aber auch die Pinguine und die Seelöwen, die ebenfalls auf den Ballestas Inseln leben und dort besonders gute Lebensbedingungen angetroffen haben. Ebenfalls sehenswert ist das riesige Scharrbild auf den Ballestas Inseln, dass Sie an die Nazca Linien erinnern oder auf diese einstimmen wird. Besichtigen Sie die Ballestas Inseln an der peruanischen Küste und genießen Sie einzigartige Einblicke in die Artenvielfalt der felsigen und ursprünglichen Inseln im Pazifik. 

  • Blick auf die Ballestas Inseln
    Blick auf die Ballestas Inseln
  • Seelöwen auf den Ballestas Inseln
    Seelöwen auf den Ballestas Inseln

Die Ballestas Inseln – Schutzgebiet Paracas

Inmitten der trockenen Wüste befindet sich die Halbinsel Paracas, die schon seit 1975 zum Schutzgebiet ernannt wurde. Grund für den besonderen Schutz von Paracas und den Ballestas Inseln, die der Halbinsel vorgelagert sind, ist der auffällige Artenreichtum der Küste. Der kalte Humboldtstrom sorgt für einen reichen Fischbestand im Pazifik und gerade an den Ballestas Inseln konnten sich deshalb viele Tiere ansiedeln. Berühmt sind die Ballestas Inseln für die vielen Kormorane, die Pelikane und für die weithin hörbaren Seelöwen. Eine weitere Besonderheit, die viele Gäste nicht in der Wüste erwarten würden sind auch die hier lebenden Pinguine, die ebenfalls dem Humboldtstrom diesen Lebensraum verdanken. In Peru sind die Ballestas Inseln als kleine Galapagos Inseln bekannt, eine Anspielung auf den Artenreichtum auf den felsigen Inseln. Da die Inseln nur mit einer Genehmigung betreten werden dürfen um die Tiere zu schützen, ist eine Bootstour die beste Option der Erkundung. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht sind die Ballestas Inseln für die Menschen in Peru interessant, da hier große Mengen an Vogelkot, Guano genannt, zu finden sind. Guano gilt seit dem 19. Jahrhundert als natürliches Düngemittel und wird von den Felsen aufgesammelt. Im Handel ist Guano recht kostspielig, gilt dafür aber als eines der besten Düngemittel weltweit – außerdem bleiben die Ballestas Inseln durch diese wirtschaftliche Nutzung trotz der vielen Vögel sauber. 

  • Fischerboot
    Fischerboot
  • Pinguine auf den Ballestas Inseln
    Pinguine auf den Ballestas Inseln

Eine Bootsfahrt zu den Ballestas Inseln

Mehr als 200 verschiedene Vogelarten leben auf den Ballestas Inseln und finden im fischreichen Pazifik ausreichend Nahrung. Ein Ausflug mit dem Boot ist von dem kleinen Hafen auf der Halbinsel Paracas möglich und ist wirklich sehr empfehlenswert. Achten Sie allerdings unbedingt auf ein Sonnenschutzmittel, wetterfeste Kleidung und möglichst eine Kopfbedeckung. Die recht intensive Sonne führt in dieser Region sonst recht schnell zu einem Sonnenbrand. So ausgestattet können Sie sich auf den Ballestas Inseln auf unzählige Begegnungen mit den Möwen, Pelikanen und vielen weiteren heimischen Vögeln freuen. Ein Highlight der Ballestas Inseln sind die Seelöwen, die in ihrem natürlichen Lebensraum genau wie die Pinguine noch viel faszinierender sind als in einem Zoo. Für eine bessere Sicht auf die Pinguinkolonne, die Seelöwen und die vielen Vogelarten ist auch ein Fernglas eine gute Lösung. Die Kamera sollte bei diesem abwechslungsreichen Bootsausflug zu den Ballestas Inseln nicht fehlen. Direkt am Anfang sehen Sie auch das riesige Scharrbild in Form eines Kerzenleuchters auf den Ballestas Inseln. Der Optik zufolge erhielt das geheimnisvolle, an die Nazca Linien erinnernde Bild den Namen El Candelabro, also der Kandelaber. Auf einem Berghang gelegen und somit weithin sichtbar ranken sich heute viele Erklärungsversuche für den Kerzenleuchter auf den Ballestas Inseln. Eine dieser vielen Geschichten erzählt von der Kommunikation zwischen Piraten, doch auch viele weitere Möglichkeiten zur Nutzung sind denkbar. Insgesamt gesehen bieten die Ballestas Inseln einen reizvollen Ausflug in die Natur des Landes und zeigen anschaulich den Artenreichtum, der aufgrund des kalten Meeresstromes entstanden ist. 

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

15 Tage Rundreise

(236)
Peru

Höhepunkte

ab 3.469 € (inkl. Flug)

zur Reise

16 Tage Rundreise

(44)
Peru & Bolivien

Impressionen

ab 4.299 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 bis 19 Tage Rundreise

(24)
Peru

Die ausführliche Reise

ab 4.099 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 473

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr