Bogenschießen hat unwillkürliche Wirkungen auf den körperlichen und mentalen Bereich. Buddhistische Zen-Mönche nutzen diese Wirkungen seit alters her auf ihrem Weg der Erkenntnis. Auf der Grundlage der europäischen Mystik weist Ihnen dieser Kurs einen Ihrem Denken und Wesen unerwartet vertrauten Zugang zum meditativen Bogenschießen. Dazu wird jener Umgang mit Pfeil und Bogen vermittelt, der im Hohen Mittelalter in Westeuropa gewachsen ist. Entsprechend dem kulturellen Zusammenhang schießen Sie in diesem Kurs ausschließlich mit Langbögen aus Eibe, Esche und anderen edlen Hölzern, die in mittelalterlich inspirierter Handwerkskunst gefertigt wurden.
Ihre leihweise Benutzung ist in den Seminargebühren enthalten. Sie werden sowohl sich drinnen als auch draußen aufhalten. Bitte achten Sie auf bequeme, anliegende Kleidung (keine Anoraks o.ä.) sowie Hausschuhe und Schuhwerk, dem eine feuchte Wiese nichts ausmacht.

Geplanter Kursablauf:
Die Einführung erfolgt am ersten Abend nach dem Abendessen.
Täglich schießen Sie mehrere Stunden – vormittags und nachmittags, bei gutem Wetter draußen.
- Die Abreise erfolgt am Vormittag.

Bitte beachten Sie:
Bei dem 7-tätigen Kurs findet am Abreisetag kein Unterricht statt.
Bei Wochenendkursen schießen wir am Sonntag bis ca. 11:30 Uhr. Wer früher abreisen möchte, kann sich jederzeit ausklinken. 

Was ist mitzubringen:
- Passende bequeme Kleidung: Für gelegentliche kühle oder windige Tage ist warme, am Körper anliegende Kleidung und warme Unterkleidung zu empfehlen, sowie Schuhwerk, dem eine feuchte Wiese nichts ausmacht. Bauschig am Oberkörper sitzende Anoraks, Mäntel oder Jacken sind für das Bogenschießen nicht geeignet.
Die leihweise Benutzung der Bögen und Armschutze ist in den Seminargebühren enthalten.
Mentale Bereitschaft: Den Kursteilnehmern wird Geduld mit sich selbst und ihren Mit-Seminaristen abverlangt, sowie die Bereitschaft, die eigene Stille zu erleben. Um sich auf das Bogenschieß-Handwerk und das damit verbundene bewegungsharmonische Atmen einzulassen, ist Schweigen während des Schießens Voraussetzung.

Kursleiter: Clemens Richter

Der einstige Kapitän auf Großer Fahrt und Wirtschaftsingenieur lebt als Schriftsteller, Projektkünstler und Meditationslehrer im Land Angeln. Mit seinem selbst gebautem Segelboot überquerte er die Ozeane und mit selbst gebautem Flugzeug entdeckte er das Luftmeer für seine Projektkunst. Mit dem Bau mittelalterlicher Langbögen suchte er nach den Wurzeln ritterlicher Kampfkünste. Dabei entdeckte er die starke transzendente Wirkung des Bogenschießens. Angeregt durch den buddhistische Weg des ZEN knüpfte er die Verbindung zur abendländischen Geistesgeschichte und erschuf für die Bogenschützen unseres europäischen Kulturkreises einen ganz eigenen Zugang zur Meditation mit Pfeil und Bogen. Diesen Weg beschreibt er in dreien seiner Bücher: Bogenschießen - der abendländische Weg, Bogenbauen – ein abendländischer Weg und Der Pfeil ins Nichts.

DE_KL__Clemens Richter

0221 93372 409

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr
 

6 bis 8 Tage Standortreise

(402)
Benediktinerabtei Niederaltaich

Achtsamkeit & Meditation

ab 769 €

zur Reise