Entspannung am Paradiesischen Strand

Sandstrände, tropische Temperaturen und eine wahrhaft paradiesische Kulisse direkt am Meer: In Hua Hin fühlen sich nicht nur überzeugte Badeurlauber wohl. Der Ort Hua Hin ist das älteste Seebad von Thailand und ist schon seit 1926 Sitz der Königsfamilie von Thailand. Erholen Sie sich im angenehmen Klima, lassen Sie Ihre Eindrücke Revue passieren und entdecken Sie letzte Souvenirs auf dem reizvollen Nachtmarkt. Auch die Villen der reichen Einwohner des Landes sind einen Blick wert. Bei einem Besuch in Hua Hin können Sie sich am Strand entspannen oder das berühmte Seebad näher erkunden, ganz nach dem jeweiligen Geschmack.

  • Nachgestellter Leuchtturm in Hua HIn
    Nachgestellter Leuchtturm in Hua HIn
  • Traditioneller Pavillon
    Traditioneller Pavillon

Sehenswürdigkeiten in und um Hua Hin

Die Stadt Hua Hin befindet sich am Golf von Siam, im Süden von Thailand und knapp 300 Kilometer von Bangkok entfernt. Hua Hin ist in ganz Thailand als Sommerresidenz der königlichen Familie bekannt, denn diese flüchtet schon seit den 1920er Jahren vor den heißen und feuchten Sommermonaten in Bangkok. König Rama VI. ließ seine Sommerresidenz mit dem Namen Klai Kangwon, deutsch: „weit weg von Sorgen“, Anfang der 1920er Jahre in Hua Hin erbauen – dieser mittlerweile gut sanierte und Besuchern zugängliche Palast stellt bei Interesse ebenfalls eine reizvolle Sehenswürdigkeit dar. Einst war Hua Hin ein eher verschlafenes Fischerdörfchen am Meer, doch dieser Status änderte sich mit dem Anschluss an die Eisenbahnlinie im Jahre 1921. In diesem Jahr wurde mit dem Bau der Eisenbahnstrecke zwischen Bangkok und Singapur begonnen, ein Bau der das Leben in Hua Hin nachhaltig veränderte. Damals wurde das erste, sehr noble Hotel am Bahnhof von Hua Hin erbaut, welches eigentlich für die Bahngäste gedacht war. Doch da es mittlerweile in Hua Hin zahlreiche große Hotelkomplexe und die saubersten Strände im ganzen Land gibt, kommen schon lange nicht mehr nur Bahngäste in den königlichen Seeort.

Der älteste Bahnhof von Thailand

König Rama VI. ließ nicht nur die Sommerresidenz in Hua Hin erbauen – in seiner Regierungszeit wurde auch der heute älteste Bahnhof von Thailand in Betrieb genommen. Einen Besuch des Bahnhofs sollten Sie sich nicht entgehen lassen, da die besonders eindrucksvolle Architektur und der königliche Wartesaal wirklich sehenswert sind. Dieser Wartesaal ist im thailändischen Stil errichtet und stellt die Hauptattraktion am Bahnhof von Hua Hin dar.

  • Pavillon am Bahnhof
    Pavillon am Bahnhof
  • Hua Hin Bahnhof
    Hua Hin Bahnhof

Vielfarbiger Schmetterlingsgarten

Nicht nur der Palast der königlichen Familie ist in dieser Region sehenswert, sondern auch der eindrucksvolle Schmetterlingsgarten, welcher sich direkt gegenüber vom Klai Kangwon Palast befindet. Neben zahlreichen Pflanzen aus dem ganzen Land gibt es eine große Auswahl an tropischen Schmetterlingen, Orchideen, Blumen, Vögeln und passenderweise auch Heilpflanzen.

Buddhastatuen auf dem Khao Krailat

Nicht weit entfernt vom Khao Takiab befindet sich der Khao Krailat, der jedoch ungleich steiler als der andere Hügel ist. Im gleichnamigen Tempel stehen mehrere Buddha-Statuen, die schon sehr alt sein sollen. Das Alter wird mit mehreren hundert Jahren angegeben. Auf jedenFall empfehlenswert ist zudem ein ausgedehnter Besuch des quirligen Nachtmarkts der Stadt – dort finden Sie auch zahlreiche Souvenirs und frische, exotische Produkte aus der Region. Das Angebot umfasst frische Speisen, Andenken, Lebensmittel und Getränke, frische Meeresfrüchte, typisch thailändische Spezialitäten, erfrischendes Kokos Eis und viele weitere reizvolle Produkte.

Die goldene Buddha-Statue auf dem Khao Takiab

Ganz in der Nähe vom Stadtzentrum von Hua Hin entfernt befindet sich der gut erreichbare, rund 60 Meter hohe Khao Takiab. Neben dem eindrucksvollen Panoramablick, der bei Tag und bei Nacht unvergesslich bleibt, steht im Tempel auf dem Hügel auch eine goldene Buddha Statue. Diese Statue im Tempel Wat Khao Takiab hebt sich weithin sichtbar von den Klippen ab und kann problemlos von Hua Hin aus besichtigt werden.

  • Buddha Statue
    Buddha Statue
  • Buddha Statue
    Buddha Statue

Tropische Strandtage in Hua Hin

Hua Hin befindet sich im Süden von Thailand und liegt damit in der tropischen Klimazone. Der Badeort ist ganzjährig empfehlenswert, da die hier von Juni bis Oktober andauernde Regenzeit in Hua Hin nicht so stark ausfällt, wie in anderen Regionen des Landes. Grund dafür ist ein stärkerer Wind – es kommt zwar in der Regenzeit zu täglichen Schauern, doch diese fallen nicht ganz so stark aus. Zwischen November und Mai ist es trocken und gerade von März bis Mai wird es in Hua Hin sehr heiß – die Trockenzeit bietet somit ideale Bedingungen für den einen oder anderen traumhaften Tag am Strand. Wenn Sie eine Reise nach Hua Hin planen, dann können Sie sich über heiße und oftmals trockene Tage am Strand freuen und Ihren Urlaub entspannt ausklingen lassen.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

15 Tage Rundreise

(201)
Thailand

Höhepunkte

ab 2.349 € (inkl. Flug)

zur Reise

11 Tage Rundreise

(29)
Vietnam

Kompakt erleben

ab 1.899 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 453

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr