Taschkent – Usbekistans vielseitige Hauptstadt

Den Zauber aus 1001 Nacht spüren Sie in der usbekischen Hauptstadt Taschkent an vielen Ecken. Entdecken Sie die reizvolle Kombination von Tradition und Moderne in der Stadt und erfahren Sie mehr über die spannende Geschichte von Taschkent. Die verschiedenen Facetten von Taschkent umfassen Moscheen, kunstvolle Medresen, Basare und außergewöhnliche Bauwerke, die eine unvergessliche Stadtbesichtigung versprechen. Begeben Sie sich auf eine Reise durch die unterschiedlichen Epochen und lernen Sie die wichtigsten Bauwerke in Taschkent kennen. Eine Besichtigung der Hauptstadt bietet Ihnen einen authentischen Einblick in die Traditionen des Landes und stellt ein außergewöhnliches Highlight auf jeder Reise durch Usbekistan dar.

Historische Momente in Taschkent

Die heutige Stadt Taschkent ist die Heimat von mehr als 2 Millionen Menschen, bietet eine Vielzahl an traditionellen Bauwerken und blickt auf mehr als 2.000 Jahre Geschichte zurück. Die erste Erwähnung der Stadt mit den vielen Gesichtern erfolgte im 3. Jahrhundert v. Chr. in chinesischen Aufzeichnungen. Im Laufe der Jahrhunderte war Taschkent unter verschiedenen Namen bekannt und wurde immer wieder neu erobert und von unterschiedlichsten kulturellen Einflüssen geprägt. Nur einige dieser Namen sind Chach, Binkent und Shash. Zunächst wurde Taschkent im Jahre 715 n. Chr. von den arabischen Streitkräften eingenommen, deren geplanter Eroberungsfeldzug aufgrund der Gegenwehr der chinesischen Armee in Taschkent zum Halt kam. Es folgten Eroberungen durch die Samaniden im 9. Jahrhundert, deren Reich Taschkent bis zur Eroberung durch die Truppen von Dschingis Khan im Jahre 1220 angehörte. Die folgende Eroberung gelang dem ebenfalls berühmten Timur Lenk im 14. Jahrhundert. Unter dem Einfluss von Timur Lenk gelangte Taschkent zu großer Macht und zu erheblichem Reichtum. Im Jahre 1865 eroberten die Russen Taschkent, nach der Oktoberrevolution 1918 gehörte Taschkent zur Sowjetunion. Die heutige Stadt blickt somit auf eine bewegte, von immer neuen Einflüssen geprägte Geschichte zurück, die sich bei einem Stadtrundgang bemerkbar macht. 

  • Moschee in Taschkent
    Moschee in Taschkent
  • Weiße Moschee in Taschkent
    Weiße Moschee in Taschkent

Die Highlights in Taschkent

Große Parkanlagen, herausragende Bauwerke und eine einzigartige Kombination aus orientalischen Flair und russischen Einfluss sorgen dafür, dass Taschkent eine wirklich faszinierende Stadt darstellt. Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Stadtrundgang und nehmen Sie sich vor allem für weithin berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Barak-Khan Medrese oder für den exotischen Basar Zeit. Besonders die Altstadt mit ihren historischen Gebäuden fasziniert und bietet Ihnen einen Einblick in die islamisch geprägte Vergangenheit der Stadt. Von weitem zu sehen ist auch das Symbol von Taschkent, der moderne Fernsehturm mit einer Höhe von 375 Metern, der deutlich für die Modernisierung der usbekischen Metropole steht. Darüber hinaus ist der Fernsehturm von Taschkent das höchste Gebäude in ganz Zentralasien. Auch wenn im Rahmen der Oktoberrevolution einige Bauwerke in Taschkent zerstört wurden, begeistert die Stadt bis heute durch sehenswerte historische Gebäude, die sich besonders in der verwinkelten Altstadt befinden. 

  • Statue Amir Temur in Taschkent
    Statue Amir Temur in Taschkent
  • Der Unabhängigkeitsplatz von Taschkent
    Der Unabhängigkeitsplatz von Taschkent

Ein Besuch in Taschkent

Ein Rundgang durch die Altstadt von Taschkent versetzt Sie in andere Epochen und verliert doch die Moderne nie aus dem Blick, die sich in verschiedenen Bauwerken zeigt. Wirklich empfehlenswert ist beispielsweise eine Besichtigung der Barak-Khan Medrese, die verschiedene Gebäude aus dem 16. und 17. Jahrhundert umfasst. Die Islamschule ist vor allem für die Doppelkuppeln eines der beiden Mausoleen bekannt und bietet mit dem kunstvoll verzierten und mit zahlreichen Mosaiken besetzten Eingangstor einen außergewöhnlichen Anblick. Bei Ihrem Rundgang durch Taschkent sollten Sie nicht nur an der Islamschule anhalten, sondern auch am Tschor-Su Basar. Der Basar ist für das traditionelle Kunsthandwerk bekannt und ermöglicht Ihnen einen intensiven Einblick in die typischen Produkte aus der Region, die darüber hinaus einzigartige Souvenirs darstellen. Genießen Sie die exotischen Düfte der vielen landestypischen Speisen auf dem Markt und erleben Sie den ganzen Zauber der orientalischen Welt in Taschkent. Nicht fehlen sollte zusätzlich eine Besichtigung der Kukeldash Medrese in Taschkent, die aus dem 16. Jahrhundert stammt und bis heute als Islamschule genutzt wird. Diese Medrese ist nicht nur auffallend verziert, sondern auch eines der ältesten noch erhaltenen Bauwerke in Taschkent. Da Taschkent die einzige zentralasiatische Stadt mit einer Metro ist, stellt eine Fahrt mit der Metro in der Stadt ebenfalls einen Höhepunkt bei einem Besuch dar. Die insgesamt 36 Stationen in Taschkent sind jede für sich ein besonderes Meisterwerk in architektonischer oder künstlerischer Hinsicht. Die jeweilige Station ist immer genau passend zum Namen der Station gestaltet worden – Sie sollten bei Ihrem Aufenthalt in Taschkent also unbedingt einmal die Metro benutzen. 

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

18 Tage Rundreise

(26)
Usbekistan, Turkmenistan & Kirgisistan

Die ausführliche Reise

ab 3.429 € (inkl. Flug)

zur Reise

11 Tage Rundreise

(414)
Usbekistan

Höhepunkte

ab 1.859 € (inkl. Flug)

zur Reise

15 Tage Rundreise

(416)
Usbekistan

Die ausführliche Reise mit Ferganatal

ab 1.999 € (inkl. Flug)

zur Reise

15 Tage Rundreise

(41)
Usbekistan & Turkmenistan

Höhepunkte

ab 2.799 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 456

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr